30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Generalmobilmachung in Russland am 30. Juli 1914

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 3.8 / 4 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
Die Generalmobilmachung in Russland am 30. Juli 1914
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Generalmobilmachung in Russland am 30. Juli 1914

Was passierte in den Staaten auf dem europäischen Kontinent, als sich die Julikrise 1914 in Richtung Krieg zuspitzte? In diesem Video erhältst du Einblicke, wie sich die Ereignisse im Sommer 1914 in Russland entwickelten: Es kam zu einer Generalmobilmachung der russischen Truppen. Aber welche Konsequenzen hatte der Eintritt in den Krieg für die Menschen in Russland und letztendlich auch für den Zaren? Dazu mehr im Clip.

Transkript Die Generalmobilmachung in Russland am 30. Juli 1914

Am 30. Juli 1914 befiehlt Zar Nikolaus II. die Generalmobilmachung der russischen Truppen. Es wird der Anfang seines Endes. Der Ausbruch des Weltkriegs verschlechtert die Lage des Zaren. Die russische Armee kann keine Siege erzielen, auch dann nicht, als Nikolaus II. persönlich den Oberbefehl übernimmt. Die kontinuierlichen Misserfolge fallen jetzt direkt auf Nikolaus zurück, untergraben sein Ansehen bei den Untertanen. Die Mehrheit von ihnen ist durch den Krieg endgültig verarmt, leidet Hunger. Gegen Ende des Jahres 1916 warnen Vertraute, dass eine Revolution drohe. Doch Nikolaus weigert sich, Reformen zuzustimmen. Seine antidemokratische Haltung und seine übertriebene Härte bei der Niederschlagung von Aufständen im eigenen Land erzwingt schließlich seine Abdankung im Jahre 1917.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.043

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden