sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Burg Hohenzollern 03:20 min

Burg Hohenzollern Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Burg Hohenzollern kannst du es wiederholen und üben.

  • Fasse dein Wissen über die Burg Hohenzollern und das gleichnamige Adelsgeschlecht zusammen.

    Tipps

    Burg Hohenzollern liegt in Baden-Württemberg.

    Lösung

    Hier die Korrektur der falschen Aussagen:

    • Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz des Hauses Hohenzollern, das sich nach der Burg benannt hat.
    • Burg Hohenzollern liegt in Baden-Württemberg gut 50 Kilometer südöstlich von Stuttgart.
    • Die Burg wurde im 19. Jahrhundert wiederaufgebaut.
    • In erster Linie wurde die Burg als repräsentativer Familiensitz wiedererrichtet.

  • Bestimme, welche Person ein/-e Angehörige/-r des Hauses Hohenzollern ist und welche nicht.

    Tipps

    Zu jeder Kategorie gehören sechs Personen.

    Da es seit dem Jahr 1919 in Deutschland keinen Adel mehr gibt, tragen zwei der späteren Angehörigen des Hauses Hohenzollern keine Titel und üben keine Herrschaft mehr aus.

    Die Hohenzollern wurden als Adelsgeschlecht erstmals im Jahr 1061 erwähnt.

    Lösung
    • Karl der Große war einer der berühmtesten Herrscher der deutschen Geschichte. Er gehörte zum Geschlecht der Karolinger.
    • Mit Franz II. endete 1806 die Reihe der römisch-deutschen Kaiser. Er gehörte zum Haus Habsburg-Lothringen.
    • Franz Joseph I. war der Ehemann der berühmten Sisi. Er gehörte zum Haus Habsburg-Lothringen.
    • Queen Elisabeth II. ist die vielleicht berühmteste aktuelle Monarchin. Sie stammt aus dem Haus Windsor.
    • Friedrich I. Barbarossa gehörte zum Geschlecht der Staufer.
    • Carl XVI. Gustaf ist das Oberhaupt des Hauses Bernadotte.
  • Erkläre, was man unter dem Begriff „Adel“ versteht.

    Tipps

    Die Begriffe „Dynastie“, „Adelsgeschlecht“ und „Haus“ haben ähnliche Bedeutungen, unterschieden sich aber im Detail.

    Lösung

    Der Adel ist eine gesellschaftlich herausgehobene Gruppe. Adelsfamilien werden auch als Adelsgeschlechter bezeichnet. Können sie über mehrere Generationen Herrschaft ausüben, bezeichnet man sie als Dynastien. Ein Adelsgeschlecht, das einen Kaiser stellt, wird als Kaiserhaus bezeichnet. Der Stammsitz eines Adelsgeschlechtes ist sein Herkunftsort, die Abfolge der Generationen in einer Adelsfamilie ist der Stammbaum.

  • Beschreibe das Ende des Adels in Deutschland.

    Tipps

    Ein Stammsitz ist der ursprüngliche Herkunftsort einer Adelsfamilie.

    Die Weimarer Republik existierte von 1918 bis 1933.

    Lösung

    Adelshäuser wie die Hohenzollern oder die Habsburger stellten in Deutschland lange Zeit Fürsten, Könige und Kaiser. Mit der Weimarer Verfassung aus dem Jahr 1919 verlor der Adel all seine Privilegien. Aus Adelsbezeichnungen wurden Nachnamen. Deswegen heißt das aktuelle Oberhaupt der Hohenzollernfamilien nicht Prinz Georg Friedrich von Preußen, sondern Georg Friedrich Prinz von Preußen.

  • Beschreibe die Burg Hohenzollern und das gleichnamige Adelsgeschlecht.

    Tipps

    Die Begriffe „Adelsgeschlecht“ und „Haus“ haben eine ähnliche Bedeutung.

    Die Hochzeit des Burgenbaus in Europa war das Mittelalter.

    Lösung

    Das Adelsgeschlecht der Hohenzollern hat sich nach der gleichnamigen Burg in der Region Schwaben benannt. Erbaut wurde die Burg vor etwa 1000 Jahren, im 19. Jahrhundert wurde sie wiederaufgebaut.
    Aus dem Hause Hohenzollern stammten viele Könige und Kaiser. Das heutige Oberhaupt der Familie heißt Georg Friedrich Prinz von Preußen.

  • Erläutere die heutige Nutzung der Burg Hohenzollern.

    Tipps

    Die Burg befindet sich in Privatbesitz, sie gehört also nicht dem Staat.

    Lösung

    Nachdem die Burg Hohenzollern wiederaufgebaut worden war, hatte sie für das Haus Hohenzollern eine repräsentative Funktion. Heute befindet sie sich nach wie vor im Privatbesitz der Hohenzollernfamilie, dient touristischen Zwecken und heißt jährlich etwa 300.000 Besucher willkommen.