30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Biotische Faktoren – Einfluss auf das gesamte Ökosystem 03:05 min

Textversion des Videos

Transkript Biotische Faktoren – Einfluss auf das gesamte Ökosystem

In Ökosystemen sind alle Lebewesen hochgradig aufeinander und auf ihre physische Umgebung angewiesen. Das hat zur Folge, dass Ökosysteme verletzlich sind. Eine kleine Änderung an nur einem Bestandteil kann zu einer Kettenreaktion führen, die das gesamte System gefährdet und alles Leben darin bedroht. Sowohl abiotische Veränderungen, also Veränderungen der unbelebten Umgebung, als auch biotische Veränderungen durch Lebewesen können ein Ökosystem destabilisieren. Verschwindet zum Beispiel eine Art, kann das den Nahrungsbestand oder den Lebensraum für viele andere Lebewesen verkleinern. Und wenn eine Art am Fuß der Nahrungskette ausstirbt, kann in der Folge die gesamte Nahrungskette zusammenbrechen und viele weitere Arten können in Mitleidenschaft gezogen werden. Aber auch das Auftauchen einer neuen Art kann Chaos verursachen. Im 19. Jahrhundert wurden gerade einmal ein Dutzend Kaninchenpaare von England nach Australien gebracht. Ohne Fressfeinde und mit idealen Bedingungen wie milden Wintern verbreiteten sie sich unkontrolliert. In den 1920er-Jahren gab es in Australien 10 Milliarden Kaninchen. Sie verdrängten kleine ansässige Tierarten aus ihren Lebensräumen, zerstörten Weideland und veränderten die Zusammensetzung der Pflanzenwelt. Kaninchen werden als der wichtigste Einzelfaktor für den Verlust der Artenvielfalt in Australien angesehen und sind auch heute noch ein großes Problem. Taucht eine neue Art auf, kann sie auch Parasiten und Krankheiten mit sich bringen. Manche Tiere, wie etwa Wildschweine, neigen besonders dazu, Infektionen mit sich herumzutragen. Tauchen sie in einem Ökosystem auf, in dem keine oder nur wenig Immunität gegen diese Krankheiten herrscht, kann das für andere Arten katastrophal enden. Das Verschwinden eines Jägers ist eine weitere biotische Veränderung, die große Auswirkungen auf das gesamte Ökosystem haben kann, da sich Beutetiere dann unkontrolliert vermehren können. In vielen Regionen hat der Mensch große Tiere an der Spitze der Nahrungskette ausgerottet, was zur explosionsartigen Vermehrung von Weidetieren geführt hat. Manchmal dauert es Jahre, bis sich die Folgen einer biotischen Veränderung zeigen. Aber selbst die kleinste Veränderung bei einer Art kann das Gleichgewicht des gesamten Ökosystems aus den Fugen bringen.