30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Räuber-Beute-Beziehung - eine dynamische Wechselwirkung – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Räuber-Beute-Beziehung - eine dynamische Wechselwirkung

Kennst du Luchse und Schneeschuhhasen? An diesen beiden Tieren hat man nämlich erste Untersuchungen zu Räuber-Beute-Beziehungen gemacht. Man hat dabei natürliche Schwankungen festgestellt, die periodisch und zeitversetzt sind. Das führte zur Erstellung der so genannten drei Volterra-Regeln, die sich mit den Populationsgrößen von Räuber und Beute beschäftigen. Diese lernst du in diesem Video kennen und du wirst sehen, dass auch der Mensch einen Einfluss auf die Gültigkeit dieser Regeln hat.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Beschreibe die Lotka-Volterra-Regel.
Beschreibe die möglichen Ursachen für die Ungültigkeit der Regeln in der Natur.
Erstelle eine Nahrungskette.
Begründe, warum diese Untersuchungen zur Populationsgröße in arktischen Gebieten gemacht werden.
Bestimme Aussagen, die man mit den Lotka-Volterra-Regeln treffen kann.
Bestimme Faktoren mit Einfluss auf die Populationsdichte.