30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Über das Wetter sprechen: ¿Qué tiempo hace?

Bewertung

Ø 4.0 / 22 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Rodolfo
Über das Wetter sprechen: ¿Qué tiempo hace?
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung Über das Wetter sprechen: ¿Qué tiempo hace?

¿Qué tiempo hace? In diesem Video lernst du die wichtigsten Ausdrücke, um dich auf Spanisch über das Wetter zu unterhalten. Dabei ist das Verb "hacer" wichtig. Du lernst ein paar Vokabeln, wir machen einige Beispiele und du erfährst, wie man sich richtig über das Wetter unterhält.

Über das Wetter sprechen: ¿Qué tiempo hace? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Über das Wetter sprechen: ¿Qué tiempo hace? kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die korrekte Übersetzung der Vokabeln an.

    Tipps

    Beginne mit den Begriffen, bei denen du dir am sichersten bist.

    Schneewittchen heißt auf Spanisch übrigens blancanieves.

    Lösung

    Wenn man in ein spanischsprachiges Land reist, möchte man sich natürlich auch unterhalten. Das Wetter ist das perfekte Thema für den gelegentlichen Smalltalk.

    Bei manchen Begriffen hat man Glück und sie haben z.B. dasselbe Genus (Geschlecht) wie im Deutschen.

    • $~\!\!\!$ el viento = der Wind
    • $~\!\!\!$ la nube = die Wolke
    • $~\!\!\!$ el rayo = der Blitz
    Bei anderen ist es genau das Gegenteil.

    • $~\!\!\!$ la lluvia = der Regen
    • $~\!\!\!$ el sol = die Sonne
    • $~\!\!\!$ la tormenta = der Sturm

    So oder so kannst du dir dadurch Eselsbrücken bauen, um dir die Wörter besser merken zu können.

  • Bestimme die passende Übersetzung der Ausdrücke.

    Tipps

    Achte darauf, ob eine Aussage oder eine Frage gesucht wird.

    Achte darauf, ob das Verb in der 2. oder 3. Person Singular steht.

    Lösung

    Um über das Wetter zu sprechen, werden vor allem vier Verben verwendet:

    • hacer
    • tener
    • estar
    • haber

    Hacer, haber und estar werden dabei normalerweise in der 3. Person Singular verwendet. Mit hacer und haber drückt man eher allgemeine Beobachtungen über das Wetter aus; mit estar beschreibt man Zustände, die sich gerade in diesem Moment ereignen.

    • ¿Qué tiempo hace hoy? (Wie ist das Wetter heute?)
    • $~\!\!\!$ Hay 18 grados. (Es sind 18 Grad.)
    • $~\!\!\!$ Está nublado. (Es ist bewölkt.)
    Tener hingegen wird an die Person angepasst, um die es gerade geht. Meist werden auch mit diesem Verb Zustände und Befindlichkeiten beschrieben.

    • $~\!\!\!$ ¿Tienes frío? (Ist dir kalt?)
    • No, tengo calor. (Nein, mir ist warm.)
  • Arbeite heraus, ob die Ausdrücke zum Wetter korrekt gebildet worden sind.

    Tipps

    Achte auf die Verben. Sind sie richtig konjugiert?

    Versuche, den Inhalt der kleinen Texte zu verstehen. Ergibt er immer einen Sinn?

    Erinnere dich daran, in welchen Situationen welches der vier Verben verwendet wird. Wurden sie hier immer korrekt angewandt?

    Lösung

    Wie du schon weist, verwendet man hauptsächlich vier Verben, um auf Spanisch über das Wetter zu sprechen:

    • hacer
    • tener
    • estar
    • haber

    Dabei werden hacer, haber und estar normalerweise in der 3. Person Singular verwendet. Mit hacer und haber drückt man eher allgemeine Beobachtungen über das Wetter aus; mit estar beschreibt man Zustände, die sich gerade in diesem Moment ereignen.

    Tener ist das einzige der Verben, das an die Person angepasst wird, um die es gerade geht. Meist werden auch mit diesem Verb Zustände und Befindlichkeiten beschrieben.

    Folgende Fehler haben sich unter anderem laut diesen Regeln in die Sätzen eingeschlichen:

    • ¿Qué tiempo está?Estar ist hier nicht das passende Verb. Dies ist eine allgemeine Frage nach dem Wetter, die man mit hacer formulieren würde. Richtig hieße es also: ¿Qué tiempo hace? (Wie ist das Wetter?)
    • $~\!\!\!$ Hace un poco de frío, ¿no? ¿Tú no estás frío? → Hier wurde hacer richtig verwendet, aber estar ist wieder falsch. Da es um die Befindlichkeit einer bestimmten Person geht, benötigen wir eine Form von tener. Richtig hieße es also: $~\!\!\!$ Hace un poco de frío, ¿no? ¿Tú no tienes frío? (Es ist ein bisschen kalt, oder? Ist dir nicht kalt?)
    Im folgenden Beispiel ergibt der Inhalt keinen Sinn:

    • "¡Qué tormenta! Uff, ¿has visto este trueno?"
    • "¡Sí! Pronto vamos a oir un rayo."
    Trueno bedeutet „Donner“ und rayo bedeutet „Blitz“. Man kann den Donner nicht sehen, genauso wenig wie man einen Blitz hören kann. Diese beiden Begriffe müssten also vertauscht werden, damit der Text richtig ist.
    • "¡Qué tormenta! Uff, ¿has visto este rayo?" (Was für ein Sturm! Uff, hast du diesen Blitz gesehen?)
    • "¡Sí! Pronto vamos a oir un trueno." (Ja! Bald werden wir ein Donnern hören.)
  • Entscheide, welche Ausdrücke in den Texten fehlen.

    Tipps

    Asustar bedeutet „erschrecken“.

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung. Sie gibt dir einen ersten Hinweis auf die Begriffe, die in den Lücken fehlen. Auch der Numerus (Anzahl), den du an den Artikeln erkennen kannst, kann dir bei der Auswahl helfen.

    Nach hacer stehen meistens Substantive, nach estar das Gerundium oder das Partizip als Adjektiv.

    Lösung

    Nachdem du die vier Verben hacer, haber, estar und tener schon gut kennst, kannst du auch auf die Wörter achten, die ihnen folgen, wenn wir über das Wetter reden.

    Haber bzw. die korrekte Form hay wird zum Beispiel verwendet, wenn wir über die Temperatur reden. Danach kann also eine Gradzahl stehen. Aber auch einige Substantive stehen mit hay (z.B. Hay tormenta.)

    Hacer bzw. die Form hace steht meistens vor Substantiven (auch wenn dazwischen manchmal noch Adjektive zu finden sind). Estar bzw. está steht vor dem Gerundium. Das kennst du vielleicht schon aus dem Unterricht, wenn man die spanische Verlaufsform ausdrücken möchte. Es kann auch vor dem Partizip stehen, wenn dies als Adjektiv verwendet werden soll. Das Partizip kennst du von der Bildung des pretérito perfecto.

    Schauen wir uns dazu Beispiele an.

    • Ainhoa está de vacaciones en España. Hace muy buen tiempo, que le gusta muchísimo. Hay aproximadamente 25 grados y Ainhoa tiene ganas de caminar por la ciudad. Hace mucho sol y le pone feliz. (Ainhoa ist im Urlaub in Spanien. Es ist sehr schönes Wetter, was ihr sehr gefällt. Es sind ungefähr 25 Grad und Ainhoa hat Lust, in der Stadt spazieren zu gehen. Es ist sehr sonnig und das macht sie glücklich.) → Hier steht hacer vor den Substantiven tiempo und sol. Vor tiempo fehlte noch das Adjektiv buen, damit man weiß, ob gutes oder schlechtes Wetter ist. Hay steht hier ganz typisch vor der Angabe der Temperatur (25 grados).
    • A Fini no le gusta el tiempo. Está nublado e incluso está lloviendo. Ella prefiere buen tiempo para jugar afuera con sus amigos. (Fini gefällt das Wetter nicht. Es ist bewölkt und es regnet gerade sogar. Sie mag gutes Wetter lieber, damit sie mit ihren Freunden draußen spielen kann.) → Hier fehlt uns zunächst das Thema des Lückentextes, also tiempo (das Wetter). Nublado ist ein Partizip, das hier als Adjektiv verwendet wird, also benötigen wir está. Schließlich sieht man auf dem Bild, dass es sogar regnet, also setzen wir in die letzte Lücke lloviendo ein.
  • Bestimme die korrekten Wörter aus den vorgegebenen Buchstaben.

    Tipps

    Die Bilder helfen dir dabei, die passenden Wörter zu finden.

    Denke daran, dass die Artikel ebenfalls gebildet werden müssen.

    Das spanische Wort für „Sonne“ steckt oft in Begriffen für Technik, mit der wir Sonnenenergie nutzbar machen wollen.

    Lösung

    Einige der Begriffe kannst du dir vielleicht schon herleiten. Hier sind nochmal einige Eselsbrücken.

    Das Wort für „Schnee“ steckt z.B. in dem spanischen Namen für Schneewittchen:

    • Schneewittchen = Blancanieves → la nieve = der Schnee
    Wenn man sich sonnen möchte, geht man in ein

    • Solarium → el sol = die Sonne
    Das englische Wort für „Strahl“ (ray) kann dir bei dem spanischen Wort für „Blitz“ helfen.

    • ray = Strahl → el rayo = der Blitz
  • Erschließe die fehlenden Ausdrücke anhand der Audios.

    Tipps

    Denke daran, dass einige Begriffe mit Akzent geschrieben werden.

    Lösung

    Haber bzw. die korrekte Form hay wird u.a. verwendet, wenn wir über die Temperatur reden. Danach kann also eine Gradzahl stehen.

    Hacer bzw. die Form hace steht meistens vor Substantiven (auch wenn dazwischen manchmal noch Adjektive zu finden sind).

    Estar bzw. está steht vor dem Gerundium. Das kennst du vielleicht schon aus dem Unterricht, wenn man die spanische Verlaufsform ausdrücken möchte. Es kann auch vor dem Partizip stehen, wenn dies als Adjektiv verwendet werden soll. Das Partizip kennst du von der Bildung des pretérito perfecto.

    Da tener konjugiert verwendet wird, um die Befindlichkeiten einer bestimmten Person auszudrücken, und wir uns leider nicht sonnig fühlen können, steht es meistens vor frío oder calor.

    Schauen wir uns dazu Beispiele an.

    • "¡Ay! ¡Qué frío que hace! Necesito mi chaqueta. ¿Qué te pasa? ¿Tú no tienes frío?" (Uff, was für eine Kälte! Ich brauche meine Jacke. Was ist mit dir? Ist dir nicht kalt?)
    • "No, no tengo frío. Estoy bien." (Nein, mir ist nicht kalt. Mir geht es gut.)
    • ¡Mira, mamá! Está nevando. ¡Qué bien! Ojalá que no haga calor mañana. A mí me encanta la nieve. (Schau mal, Mama! Es schneit. Wie toll! Hoffentlich ist es morgen nicht warm. Ich liebe den Schnee.)
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.828

Lernvideos

44.247

Übungen

38.897

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden