30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Entstehung des Mondes 01:20 min

Textversion des Videos

Transkript Entstehung des Mondes

Analysen des Mondgesteins lieferten wertvolle Informationen darüber, wie und wann der Mond einst entstand. Der Mond bildete sich nicht zusammen mit der Erde vor rund 4,5 Milliarden Jahren; er ist rund 30 bis 50 Millionen Jahre jünger. Nach neuesten Theorien wurde der Mond durch eine kosmische Katastrophe geboren. Ein Himmelskörper von der Größe des Mars rammte die Erde und sprengte ein großes Stück von ihr ab. Aus den um die Erde kreisenden Kollisionstrümmern bildete sich der Mond. Seine Oberfläche war zuerst noch flüssig, ein gewaltiger Ozean aus geschmolzenem Gestein bedeckte den festen Kern. Erst allmählich erstarrte die Oberfläche und bildete eine dünne, feste Kruste. Sie wurde immer wieder von großen Meteoriten durchschlagen und flüssiges Magma strömte in die entstandenen Krater und Senken. Sie sind noch heute als "die Meere" enthalten. Mittlerweile ist das Innere des Mondes abgekühlt und weitgehend fest.

1 Kommentar
  1. super hat mir echt weiter geholfen

    Von Madlenkirsten, vor 9 Monaten