30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Äußerer Fotoeffekt und Lichtquanten – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Äußerer Fotoeffekt und Lichtquanten

In diesem Video lernst du, wie mit der Erweiterung der Planckschen Quantenhypothese auf die Ausbreitung von Licht der (äußere) Fotoeffekt erklärt werden kann. Der Fotoeffekt, also das herauslösen von Elektronen durch die Bestrahlung mit Licht, wurde bereits früh entdeckt. Jedoch stellte man bei der näheren Untersuchung fest, dass sich der Fotoeffekt nicht mit Hilfe des Wellenmodells des Lichtes beschreiben lässt. Erst Einstein und Planck lieferten mit der Quantenhypothese eine Erklärung für dieses Phänomen.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Gib an, was *Max Planck* mit der Gleichung $E=h\cdot f$ aufzeigen konnte.
Gib an, was man unter der *Grenzfrequenz* versteht.
Gib an, was die Quantenmechanik über Elektronen und deren Verhalten aussagt.
Gib zu den jeweiligen prominenten Physikern die passende Aussage an.
Gib an, wofür *Einstein* den Nobelpreis erhielt.
Gib die mindestens notwendige Frequenz zur Überwindung der Austrittsarbeit $W_A=4,39~eV$ von Kupfer an.