Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Reichsgründung 1871

Entdecke die spannenden Hintergründe der deutschen Reichsgründung 1871 - eine Gründung von Fürsten und Militärführern, nicht vom Volk. Tauche ein in Schlüsselereignisse wie die spanische Thronkandidatur, die Emser Depesche und den Deutsch-Französischen Krieg, die zur Bildung des Nationalstaates beitrugen. Im Fokus: Bismarcks strategisches Vorgehen. Neugierig geworden? Vertiefe dein Wissen in den folgenden Abschnitten!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 95 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Lasse
Die Reichsgründung 1871
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Die Reichsgründung 1871 Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Reichsgründung 1871 kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die Etappen der Entstehung des Deutschen Kaiserreiches wieder.

    Tipps

    Achte auf die Jahreszahlen und beginne mit der Revolution 1848/49.

    Lösung

    Bereits die Frankfurter Nationalversammlung versuchte eine Reichsgründung voranzubringen, scheiterte jedoch schließlich. Jedoch präferierte auch die deutsche Nationalbewegung die sogenannte kleindeutsche Lösung mit Preußen an der Spitze, wie sie später von Otto von Bismarck durchgesetzt wurde. Der Deutschen Reichsgründung gingen insgesamt drei Einigungskriege voraus:
    1.) der Krieg gegen Dänemark (1864),
    2.) der Deutsche Krieg (1866) und
    3.) der Deutsch-Französische Krieg (1870/71).
    Aus diesem Grund wird das Deutsche Kaiserreich unter anderem als ein Staat von Blut und Eisen bezeichnet.

  • Beschreibe die Bedeutung der von Bismarck verkürzten Version der Emser Depesche.

    Tipps

    Zwei Aussagen sind korrekt.

    Lösung

    Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 hatte seine Ursachen in der Machtrivalität der traditionellen Großmacht Frankreich mit dem seit 1866 in Deutschland vorherrschenden Preußen. Obwohl es bereits vor dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 Machtrivalitäten zwischen Frankreich und Deutschland gab, war der eigentliche Auslöser des Krieges die Kandidatur des Prinzen Leopold von Hohenzollern-Sigmaringen für die spanische Krone. Frankreich fühlte sich von Deutschland von zwei Seiten eingekreist und übte daher massiven politischen Druck aus, woraufhin Prinz Leopold schließlich auf den Thron verzichtete. Dieser diplomatische Erfolg genügte Frankreich jedoch noch nicht. Sie wollten, dass die Hohenzollern auch in Zukunft auf den spanischen Thron verzichteten. Dazu sendeten sie den französischen Botschafter Graf Benedetti nach Bad Ems. In der Emser Depesche verkürzte Bismarck die Zusammenkunft derart, sodass Frankreichs Vorgehen nicht nur in Deutschland als beleidigend angesehen wurde.

    Quelle: Die Emser Depesche – ein Telegramm macht Geschichte: https://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/DO01443020_AB1015.pdf (Stand vom 14.07.2020)

  • Erkläre, warum Krieg für Bismarck die „Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln" war.

    Tipps

    Der Ausgangspunkt war die spanische Thronkandidatur.

    Lösung

    Für Otto von Bismarck war Krieg die „Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln". Die Voraussetzung dafür war jedoch, dass sich Preußen sowohl diplomatisch als auch militärisch in einer günstigen Situation befand. Dies war 1870 gegeben, da das preußische Militär in der Lage war, Frankreich zu schlagen, Preußen außerdem gegenüber dem Ausland eine gute Position einnahm und einen gerechten Verteidigungskrieg führte. Deswegen hat Bismarck den Krieg mit Frankreich bewusst provoziert.

  • Arbeite heraus, warum die Reichsgründung von unten gescheitert ist.

    Tipps

    Vielleicht kennst du bereits den Unterschied zwischen einem König und einem Kaiser? Während ein König seinen Titel erbt, wurden Kaiser zu dieser Position ernannt bzw. vom Papst gesalbt. Warum könnte Wilhelm I. also die Krone des Volkes abgelehnt haben?

    Lösung

    Obwohl die Paulskirchenversammlung in ihrer Revolution von unten letztendlich gescheitert ist, hatte sie doch langfristig eine große Bedeutung. Bereits 1848 hatten sich die Abgeordneten für eine kleindeutsche Lösung unter der Führung Preußens entschieden. Außerdem blieb auch der Einheitsgedanke bis zur Gründung des Deutschen Kaiserreiches 1871 ungebrochen.

  • Definiere die jeweiligen Fachbegriffe zur Gründung des Deutschen Reichs.

    Tipps

    Der Deutsche Bund wurde auf dem Wiener Kongress gegründet.

    Der Norddeutsche Bund war die geschichtliche Vorstufe der kleindeutschen Lösung, wie sie 1871 mit der Deutschen Kaiserreichsgründung umgesetzt wurde.

    Lösung

    Der Deutsche Bund wurde auf dem Wiener Kongress als lockerer Staatenbund zur Absicherung der gegenseitigen Souveränität der beigetretenen Reichsstädte gegründet. Er hatte nicht den Anspruch an einen deutschen Nationalstaat. Konkrete Umsetzungsversuche der Idee eines deutschen Nationalstaats kamen erst im Laufe der Revolution 1848/49 auf. Die Frankfurter Nationalversammlung beschäftigte sich dabei schon mit der Form des zukünftigen Staatsgebiets. Sollte das deutsche Kaiserreich Österreich und Preußen umfassen (großdeutsche Lösung) oder nur Preußen (kleindeutsche Lösung)? Da die österreichischen Abgeordneten nicht ihren Vielvölkerstaat aufgeben wollten, entschieden sich die Abgeordneten mehrheitlich für die kleindeutsche Lösung. Noch vor Gründung des Deutschen Kaiserreiches 1871 wurde diese kleindeutsche Lösung im Norddeutschen Bund umgesetzt.

  • Erläutere, wie der Historiker Heinrich August Winkler das Deutsche Kaiserreich beurteilt.

    Tipps

    Die Reichsgründung von unten meint, dass das Volk eine entscheidende Rolle dabei übernahm. Trifft dies zu?

    Lösung

    Winkler ist der Auffassung, dass vor allem Otto von Bismarck eine zentrale Rolle bei der Reichsgründung übernahm. Ihm gelang, im Gegensatz zu der Frankfurter Nationalversammlung, die Reichseinigung. Das Deutsche Kaiserreich wurde somit von oben geschaffen, weswegen auch das liberale Bürgertum über eher wenig politische Macht verfügte. Das anfänglich freiheitliche Bekenntnis zur Nation änderte sich so im Laufe der Zeit hin zu einem eher konservativen Verständnis.

    Quelle: Lendzian, Hans-Jürgen; Mattes, Wolfgang (Hrsg.): Zeiten und Menschen 3. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2001, S. 238.