30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Umstell-, Ersatz- und Weglassprobe 06:01 min

Textversion des Videos

Transkript Umstell-, Ersatz- und Weglassprobe

Heute in der Schule musste Max vor an die Tafel. Er sollte die Satzglieder eines Satzes bestimmen. Die Lehrerin diktierte ihm den Satz. "Meine Mutter kocht mir Nudeln mit Tomatensoße". So nun schaute Max auf den Satz und war zunächst damit überfordert. Wie sieht das denn bei dir aus? Weißt du wie Max die Satzglieder bestimmen kann? Nein? Keine Sorge! Mithilfe dieses Videos möchte ich, Nina, dir drei Methoden zur Bestimmung von den einzelnen Satzgliedern vorstellen. Viel Spaß dabei. Zuerst zeige ich dir die Umstellprobe und verdeutliche diese an Max’ Beispielsatz. Im nächsten Schritt erkläre ich dir die Ersatzprobe und zum Schluss die Weglassprobe. Viel Spaß dabei. Du solltest allerdings schon Kenntnisse zu den Satzgliedern haben, nämlich dem Subjekt, dem Prädikat und dem Objekt. Da sagt die Lehrerin: "Probiere die Aufgabe mit der Umstellprobe zu lösen". Max Satz lautete nochmal: "Meine Mutter kocht mir Nudeln mit Tomatensoße". Er weiß, dass ein Satz aus verschiedenen Satzgliedern, wie dem Subjekt, Prädikat und Objekt besteht. Und dass Satzglieder aus einem oder mehreren Wörtern bestehen können. Bei der Umstellprobe werden die Wörter eines Satzes umgestellt, ohne, dass sich dabei der Sinn des Satzes ändert. Alle Wörter, die bei den Umstellungen zusammenbleiben, gehören zu einem Satzglied. Nun probiert Max das mit dem Beispielsatz aus. "Nudeln mit Tomatensoße kocht mir meine Mama". Um die Satzglieder eindeutig erkennen zu können, stellt er nochmals den Satz um: "Mir kocht meine Mama Nudeln mit Tomatensoße". Somit ist Max klar, dass er bei diesem Satz vier verschiedene Satzglieder vorliegen hat. Einmal "meine Mama", dann "kocht", außerdem "mir" und "Nudeln mit Tomatensoße". Denn bei der Umstellung wird deutlich, welche Wörter immer zusammen umgestellt werden müssen, bzw. welche Wörter für sich alleine stehen können. Eine Umstellung wie "Meine kocht Nudeln mit Mama mir Tomatensoße" ergibt, wie du unschwer erkennen kannst, keinen Sinn. Merke: Versuche den Satz umzustellen und du erkennst durch die Zusammengehörigkeit einzelner Wörter, ob es sich um ein Satzglied handelt. "Die Lehrerin lobt Max". Nun soll Betty an einem anderen Beispielsatz die Ersatzprobe austesten, denn die Ersatzprobe ist ein weiteres Mittel, um Satzglieder zu erkennen. Hierbei ersetzt du Substantive oder Wortgruppen mit Substantiven durch Pronomen. Jedes Wort bzw. jede Wortgruppe, die durch Pronomen ersetzt werden können, ist bzw. sind ein Satzglied. Die gleichartigen Satzglieder treten dabei an die Stelle des anderen. Die Ersatzprobe wird übrigens auch Austauschprobe genannt. So nun zu Bettys Satz: "Die drei Freunde schenken ihrem Freund ein tolles Buch". Überlege, was Betty austauschen könnte. Betty kam auf: "Sie schenken ihm ein tolles Buch". Damit hat Betty herausgefunden, dass die drei Freunde und ihrem Freund jeweils ein Satzglied sind. Denn diese kann Betty durch die Pronomen "sie" und "ihn" ersetzen. Mit dieser Ersatzprobe kannst du außerdem in einem Aufsatz Wortwiederholungen vermeiden. Nun muss noch einmal Max ran. Er soll an den Satz "Ben übergibt auf dem Heimweg seinem Freund das Geschenk". bei der Weglassprobe lässt du Wortgruppen aus einem Satz weg. Wörter, die du nur zusammen weglassen kannst, bilden gemeinsam ein Satzglied. Aber Vorsicht! Nicht alle Satzglieder kannst du weglassen. So kann Max den Satz verändern zu "Ben übergibt seinem Freund das Geschenk" oder "Ben übergibt auf dem Heimweg das Geschenk". Damit werden die Satzglieder "auf dem Heimweg" und auch "seinem Freund" deutlich. Aber die anderen Satzglieder kannst du nicht weglassen, ohne, dass der Satz unvollständig und damit inkorrekt wird. Wie bei: "Ben auf dem Heimweg seinem Freund das Geschenk". Das funktioniert nicht. Damit ist auch Max erlöst. Betty wird dir aber nochmal das erarbeitete zusammenfassen. Merke: Mit der Umstellprobe verschiebst du die Wörter eines Satzes auf möglichst viele verschiedene Weisen um, ohne, dass du den Sinn des Satzes veränderst. Wortgruppen, die dabei immer zusammenbleiben, bilden gemeinsam ein Satzglied. Bei der Ersatzprobe ersetzt du Substantive oder Wortgruppen mit Substantiven durch Pronomen. Das Ersetzte ist ebenfalls ein Satzglied des Satzes. Bei der Weglassprobe lässt du Wortgruppen aus einem Satz weg. Wörter, die du nur zusammen weglassen kannst, bilden gemeinsam ein Satzglied. Das war es. Danke fürs Zuschauen und bis zum nächsten Mal.

17 Kommentare
  1. Default

    Cool 😁😁

    Von Stefan Carmon, vor 7 Monaten
  2. Default

    War hilfreich. Danke

    Von Christinegoltz, vor 7 Monaten
  3. Default

    Super tolles Video!!! Ich finde aber, dass du etwas nervös warst und etwas schnell und ohne Lust gesprochen hast. Aber eigntlich war das ein superduper tolles video!!! :DD

    Von Song.Youshi, vor 7 Monaten
  4. Default

    Hat mir sehr gut gefahlen

    Von Kristinhess, vor 9 Monaten
  5. Default

    Super!!!!!!!!!!

    Von Kristinhess, vor 9 Monaten
  1. Default

    WAR SUPER

    Von E. L., vor 10 Monaten
  2. Default

    super
    hab alles verstanden

    Von Keyamehta1210, vor 11 Monaten
  3. Default

    ich hab alles gut verstanden,weil du laut und deutlich geredet hast

    Von Rkwilleke, vor mehr als einem Jahr
  4. Vreni

    Hallo,
    sollte dir ein Video mal zu schnell sein, hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst es entweder regelmäßig pausieren und ggf. zurückspulen, wenn du eine Stelle nicht genau verstanden hast. Oder zu setzt die Abspielgeschwindigkeit herunter. Dazu klickst du das Tachosymbol in der Anzeigeleiste (zwischen Zeitanzeige und Lautstärkeregler) und wählst eine langsamere Zeit.
    Alternativ kannst du auch dieses Video zum Thema anschauen:
    http://www.sofatutor.com/deutsch/videos/satzgliedproben?topic=345
    Ich hoffe, das hilft dir weiter!
    Viele Grüße

    Von Vreni Striggow, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    viel zu schnell gesprochen

    Von S Pichote, vor fast 2 Jahren
  6. Default

    gute Arbeit !!!

    sagst aber immer Mama statt Mutter
    ABER sonst super gut

    Von Emmabaehr, vor fast 2 Jahren
  7. Default

    Gut weiter so !!!!!!

    Von Dalanda123, vor mehr als 2 Jahren
  8. Default

    Ganz kay

    Von Jacquelineb 99, vor fast 3 Jahren
  9. Rene redaktion

    Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor fast 4 Jahren
  10. Default

    gut erklärt.aber muss du so leise spreche
    :D

    Von Deleted User 250664, vor fast 4 Jahren
  11. Default

    Sehr gut erklärt....hab jetzt endlich alles verstanden :)

    Von Ines 7, vor fast 4 Jahren
  12. Default

    Super erklärt hab alles gut verstanden :) !

    Von B Meiss Bm, vor etwa 4 Jahren
Mehr Kommentare