30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Plusquamperfekt – Bedeutung und Bildung 06:06 min

Textversion des Videos

Transkript Plusquamperfekt – Bedeutung und Bildung

Hallo! Ich freue mich, dich zu sehen. Heute beginne ich mit einer kleinen Geschichte:

“In den letzten Ferien hatte ich mir vorgenommen, zu verreisen. Nachdem ich mich auf den Weg zum Bahnhof gemacht hatte, fiel mir ein, dass ich meinen Koffer vergessen hatte. So musste ich noch einmal umkehren. Nachdem ich am Bahnhof angekommen war, war der Zug bereits abgefahren.” Ist dir in meiner Geschichte etwas aufgefallen? Genau! In meiner Erzählung wurde nicht, wie üblich, das Präteritum oder Perfekt, welche beide die Vergangenheit beschreiben, verwendet, sondern das Plusquamperfekt. Und mit dieser Zeitform wollen wir uns heute genauer beschäftigen. Was ist das Plusquamperfekt aber gleich? Nun, es wird verwendet, wenn sich ein Geschehen bereits vor einem anderen Geschehen in der Vergangenheit ereignet hat.. Ich zeige dir das am besten an einem Beispiel: Wenn ich sage: “Nachdem ich die Aufgaben der Klausur gelesen hatte, war ich erleichtert.”, dann spreche ich von zwei unterschiedlichen Ereignissen. Schau dir das mal auf der Zeitleiste an. Das Ereignis, das zuerst stattgefunden hat, nennt man Vorvergangenheit. Sie steht im Plusquamperfekt, hier also “gelesen hatte”. “War ich erleichtert” findet dann erst später statt. Wichtig ist, dass du dir folgendes merkst: Beide Ereignisse liegen in der Vergangenheit und sind bereits abgeschlossen. Wie bilde ich nun das Plusquamperfekt? Das Plusquamperfekt wird aus dem Hilfsverb “haben” oder “sein” im Präteritum, also der Vergangenheit und dem Partizip II gebildet. Falls du dir nicht mehr sicher bist, wie man das Partizip II bildet: Du verwendest die Vorsilbe ge- und hängst entweder die Endung -t oder -en an. So wird aus “lieben” “geliebt” und aus “laufen” “gelaufen”.

Im Präteritum wird aus “haben” immer “hatte” und aus “sein” immer “war”. Hier ein Beispiel: “Ich habe Mathe gelernt.” Daraus wird im Plusquamperfekt: “Ich hatte Mathe gelernt.” Was ist hier passiert? Das Verb “lernen” wird zum Partizip II. Aus dem Hilfsverb “haben” wird jetzt im Präteritum: “hatte”. Wie du schon gemerkt hast, kann eine Aussage im Plusquamperfekt nicht allein stehen. Es muss immer einen Bezug zu einem Ereignis im Präteritum haben. Hier ein Beispiel dazu: Wenn ich sage: “Nachdem wir losgefahren waren, ging unser Auto kaputt.” Hier steht das Plusquamperfekt im ersten Teil des Satzes. “losgefahren” ist dabei das Partizip II und “waren” das Hilfsverb. Du siehst also ganz deutlich, dass die Handlung im ersten Teil des Satzes vor der Handlung im zweiten Teil abgelaufen ist. Um das Plusquamperfekt zu erkennen, gibt es auch Signalwörter. Sie weisen darauf hin, dass zwei Ereignisse stattgefunden haben müssen. In unserem Beispielsatz ist das Signalwort “nachdem”. Andere Signalwörter, die du dir merken kannst, sind: ”vor”, “bevor” und “nachher”. Nun üben wir, das Plusquamperfekt richtig zu bilden. Sehen wir uns den folgenden Satz gemeinsam an:

Bevor er nach Berlin (ziehen), er eine große Abschiedsparty _______ (feiern). Welches Ereignis hat zuerst stattgefunden? Gibt es Signalwörter? Im ersten Satz ist das Signalwort “bevor” zu finden. Das Signalwort zeigt an, dass die Tatsache, dass er eine Abschiedsparty gefeiert hatte, zuerst stattgefunden hat. Daher muss der Nebensatz im Plusquamperfekt gebildet werden. Der Satz würde also so lauten: Bevor er nach Berlin zog, hatte er eine große Abschiedsparty gefeiert. Komm! Versuch es gleich noch einmal: Als sie (kommen), das Spiel schon (anfangen) Welche Handlung findet zuerst statt? Richtig! Die Handlung im zweiten Teil des Satzes läuft zuerst ab. Also muss hier das Plusquamperfekt verwendet werden. “schon” signalisiert dir außerdem die Vorzeitigkeit. Richtig lautet der Satz also: “Als sie kamen, hatte das Spiel schon angefangen.”

Du siehst, dass es gar nicht so schwierig ist, das Plusquamperfekt zu bilden. Du musst dir nur folgendes merken: 1. Das Plusquamperfekt wird auch Vorvergangenheit genannt. Es benötigt ein Ereignis, was nach dem Geschehen im Plusquamperfekt geschieht. 2. Das Plusquamperfekt kann im Haupt- oder Nebensatz stehen. 3. Es wird gebildet mit dem Hilfsverb hatte oder war + Partizip II. 4. Merke dir die Signalwörter “nachdem”, “vor”, “bevor”, “nachher”. Sie helfen dir, das Plusquamperfekt zu erkennen.

Mir hat es heute sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich, dich bald wiederzusehen! Bis zum nächsten Mal!

68 Kommentare
  1. Hallo Amend Juergen,
    danke für deine Frage. Der Satz war in der Tat ein wenig verwirrend, daher habe ich diesen Teil der Geschichte angepasst. Versuche es doch gleich noch einmal, kennst du jetzt die Lösung?
    Viel Spaß weiterhin beim Lösen unserer Aufgaben!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 4 Tagen
  2. Ich verstehe nicht den Satz bei Aufgabe 4. Nachdem für das Geburtstagskind ein Ständchen gesungen wurde, hatte Tim ein Glas mit Sekt umgeworfen. Was passierte in dem Satz als erstes ? Ist erst das Lied gesungen worden und dann erst dass Glas umgeworfen worden ? Dachte das Plusquamperfekt ist die Zeit vor dem Präteritum. Kann mir das jmd. nochmal erläutern ?

    Von Amend Juergen, vor 4 Tagen
  3. omg das viedio ist soooooo cool ich bin vollig begeister so ein krasses viedio habe ich noch nie gesehen:D:):):):D:D:D:D:3:3:3:3

    Von Stina H., vor etwa 2 Monaten
  4. Besser :D

    Von Melanie107fuerst, vor 3 Monaten
  5. Genau das habe ich gesucht

    Von Maik Piffczyk, vor 4 Monaten
  1. Soo guuut 😃

    Von Beutelteufel2, vor 4 Monaten
  2. Super jetzt habe ich den Unterschied zwischen Perfekt und Plusquamperfekt endlich begriffen. Und die Übungen waren wirklich hilfreich, großes Lob!

    Von Marie B., vor 5 Monaten
  3. Es gibt doch mehrere Übungen 😊 Danke 🙏 ist sehr hilfreich

    Von Julia7, vor 6 Monaten
  4. Eine Übung ist viel zu wenig! Es müssen mindestens 5 sein, um das gelernte zu festigen und auch Abwechslung zu haben

    Von Julia7, vor 6 Monaten
  5. Sehr hilfreich es Video 😊Bevor ich das Video sah, hatte ich keine Ahnung 😉

    Von Sonja Piel 1, vor 6 Monaten
  6. toll ist unglablich super weiter sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
    :-)

    Von Lena J., vor 6 Monaten
  7. war sehr hilfreich

    Von Junghee Chung Opel, vor 8 Monaten
  8. Es hatt mir sehr weitergeholfen

    Von Hannah Franziska B., vor etwa einem Jahr
  9. Ich konnte alles super nachvollziehen,danke!

    Von Maya S., vor etwa einem Jahr
  10. Ist seher gut❤️❤️💕🙏🏻🙏🏻🙏🏻

    Von Schwimmkim, vor etwa einem Jahr
  11. danke hat mir sehr geholfen :)

    Von Maja V., vor etwa einem Jahr
  12. War sehr hilfreich/Gut
    Daumen nach oben

    Von Hah112, vor etwa einem Jahr
  13. It was really good!!

    Von Alexianikita31, vor etwa einem Jahr
  14. Ich habe es endlich verstanden xd

    Von Jterrode, vor mehr als einem Jahr
  15. Nice echt Nice :O

    Von Jterrode, vor mehr als einem Jahr
  16. war gut

    Von Nils G., vor mehr als einem Jahr
  17. war nicht soooooooooooooooooooooooooo gut aber es ging

    Von Stier180, vor mehr als einem Jahr
  18. lalalalla ja dass war super :)

    Von Koeberlin, vor mehr als einem Jahr
  19. Super Video

    Von Deren D., vor mehr als einem Jahr
  20. das hat mir richtig gut geholfen.
    suppppper Video

    Von R E N Z, vor mehr als einem Jahr
  21. Danke👍

    Von Elin Mueller, vor mehr als einem Jahr
  22. gut erklärt nur das gesicht limks unten stört

    Von Mikut, vor mehr als einem Jahr
  23. Sehr gut erklärt

    Von Sburkel, vor mehr als einem Jahr
  24. Sehr gutes Video ! Gut erklärt !
    Weiter so Deutsch-Team !

    Von Aaron 6, vor mehr als einem Jahr
  25. Super video!!! gut erklärt und verständlich! :D ich fand es toll das erklärt wurde was ein partizip 2 ist :) das hatte ich nähmlich vergessen und dachte schon das ich noch ein video gucken müsste über Partizip 2 um das Video zu gucken :'D ich kann das Plusquamperfekt jetzt super gut! und ich denke mir gerade was ich daran so schwer fand ;D Dankeee schön! hat super geholfen!

    Von Ferouni, vor fast 2 Jahren
  26. Ein SUPER Video!!!

    Von Claudia Rudlof, vor fast 2 Jahren
  27. supi danke es hat mir was gebracht

    Von Alexandra Scherer, vor etwa 2 Jahren
  28. sehr gut erklert

    Von Constanzepeine, vor mehr als 2 Jahren
  29. Danke,jetzt habe ich es endlich verstanden.

    Von Wile Davila, vor mehr als 2 Jahren
  30. dangeeeeeeeee für dieses viedeo sofatutor ihr macht meine noten und meine laune mit lernen besser un einfacher :-)= witzig plus geil

    Von CHRISTIAN k., vor mehr als 2 Jahren
  31. Bestes Video danke schönnnnnn :-:-:-:-:-:-:-:-:-:-))))))))))

    Von Kyrillos G., vor mehr als 2 Jahren
  32. Danke schön es war sehr Hilfreich jetzt verstehe ich das auch

    Von Lennart B., vor mehr als 2 Jahren
  33. Danke schön für Ihre Hilfe

    Von Lennart B., vor mehr als 2 Jahren
  34. Ich fand das Video sehr hilfreich

    Bevor ich die Klassenarbeit schrieb hatte ich mir das Video angeschaut

    Ich kann es jetzt einfach perfekt

    Dankeschön

    Von Akmuschke, vor mehr als 2 Jahren
  35. bischen viel zu schnell aber irgendwie auch ziemlich lustig

    Von Klocke, vor mehr als 2 Jahren
  36. Supiiii

    Von The Dolan Twins, vor mehr als 2 Jahren
  37. Super erklärt! Wann wird es Videos zu den anderen Zeitformen geben?

    Von Magnus M., vor mehr als 2 Jahren
  38. Hallo , ich danke euch sehr das ihr so ein tolles Video gemacht habt und es hat mir sehr geholfen aber es würde mich mehr freuen wenn ihr noch mehrere Übungen macht .
    Viele Grüße, eure
    Thien-Thu

    Von Cong T., vor mehr als 2 Jahren
  39. thx

    Von Leon Bottin, vor fast 3 Jahren
  40. Schon das ihr da seit ! Das hilf mir sehr

    Von Anahid Houtan, vor fast 3 Jahren
  41. sehr gut ;D

    Von Ralfso, vor etwa 3 Jahren
  42. jeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaa super gut verstandenen ;)

    Von Tachenrechner, vor etwa 3 Jahren
  43. thx

    Von Joachimdunkel, vor etwa 3 Jahren
  44. dieses video hat mir sehr geholfen
    gut gemacht :)

    Von Toni1710, vor etwa 3 Jahren
  45. danke das du dieses Video das du gemacht hast

    Von Fam Hanspach, vor mehr als 3 Jahren
  46. dein video hat mir sehr viel geholfen.
    ich hab nahmlich eine deutsch test

    Von Suvi R., vor mehr als 3 Jahren
  47. vielen Dank,hat mir sehr geholfen;)

    Von Angelinaalizee, vor mehr als 3 Jahren
  48. cool

    Von Nadja Winnenden, vor fast 4 Jahren
  49. sehr gut gemacht !!!:):):)

    Von Corinna 5, vor etwa 4 Jahren
  50. Hallo,

    gerade im Deutschbereich achten wir auch bei den Übungen auf die korrekte Grammatik und Rechtschreibung, damit sich keine Fehler einschleichen. Da es sich bei den Wortgruppen in der Übung 5 (schwer) in den meisten Fällen nicht um komplette Sätze handelt bzw. sie in dieser Form in der Regel nicht als komplette Sätze verwendet werden, weil eine Präteritumform als Bezug fehlt, werden sie weder groß am Anfang, noch mit Punkt am Ende geschrieben.

    Letztlich erfährt man ja durch die Rückmeldung der Lösung und durch den Lösungsweg, ob man die Formen richtig verwendet hat und bekommt darüber hinaus die Berichtigung der eigenen Grammatik- oder Rechtschreibefehler.

    Ich hoffe das erklärt ein wenig unsere "Pingeligkeit".

    Beste Grüße
    Die Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 4 Jahren
  51. Wenn man die Sätze in Übung 5 (schwer) groß beginnt, ansonsten aber die Zeitform richtig hat, wird es als falsch gewertet. Das ist aber pingelig!!!

    Von Birgit1, vor mehr als 4 Jahren
  52. danke hat mir geholfen

    Von Dr Taghavi, vor mehr als 4 Jahren
  53. Auch die Übungen haben mir etwas gebracht Danke !!! ;)

    Von Nelly 1, vor mehr als 4 Jahren
  54. Mir hat das Video sehr geholfen ;) !!!!!

    Von Nelly 1, vor mehr als 4 Jahren
  55. Hallo Nadja und Chandra,
    genau, es ist kein Problem, wenn ihr uns schreibt, dass euch Videos nicht gefallen. Wichtig ist, dass ihr uns schreibt, was genau euch nicht gefällt und wo ihr noch Fragen/Verständnisprobleme habt. Dann können wir die Videos verbessern oder neue Videos machen.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Franziska G., vor mehr als 4 Jahren
  56. Danke schön sehr sehr schöne SCHRIFT

    Von Hoffmann Wp, vor mehr als 4 Jahren
  57. Naja, eigentlich ist das keine beleidigung wenn man sagt, dass du dieses Video nicht so sehr magst Nadja Winnenden. Man kann dein kommentar auch zu einem Tipp formulieren: Du könntest sagen "Du kannst vielleicht...verbessern damit besser klar ist, dass du...meinst" oder"Du könntest..besser erklären damit ... verständlicher wird.

    Von Chandrawali B., vor mehr als 4 Jahren
  58. Ich schaue mir gerade heute dieses Video an weil meine mama gesagt hatt das ich das machen soll und auserdem , ich will dich jetzt nicht beleidigen aber ich mag dieses video nicht so sehr

    Von Nadja Winnenden, vor mehr als 4 Jahren
  59. Hat mir geholfen

    Von Hagen C., vor mehr als 4 Jahren
  60. Danke :). So konnte ich eines der Zeitformen üben.

    Von Chandrawali B., vor mehr als 4 Jahren
  61. Plusquamperfekt

    Von Massimiliano Mbala, vor mehr als 4 Jahren
  62. Das hat mir sowas von geholfen,Danke (^_^)

    Von Massimiliano Mbala, vor mehr als 4 Jahren
  63. Ein gutes Video hat mir sehr gefallen !

    Von Evangelia C., vor etwa 5 Jahren
Mehr Kommentare

Plusquamperfekt – Bedeutung und Bildung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Plusquamperfekt – Bedeutung und Bildung kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne ein anderes Wort für Plusquamperfekt.

    Tipps

    Plusquam kommt aus dem Lateinischen und bedeutet mehr als, wortwörtlich heißt Plusquamperfekt demnach mehr als Perfekt.

    Lösung

    Das Plusquamperfekt drückt Vorzeitigkeit aus, also etwas, was vor dem Vergangenen passiert ist. Daher wird das Tempus auch Vorvergangenheit genannt. Um das Plusquamperfekt zu bilden, benötigt man die Hilfsverben haben und sein und das Partizip Perfekt. Hier ein Beispiel: Nachdem ich Blumen gekauft hatte, rief ich meine Mutter an. Das Hilfsverb haben wird in der Vergangenheit zu hatte, das Partizip des Satzes ist gekauft.

  • Nenne Signalwörter, die auf das Plusquamperfekt hinweisen.

    Tipps

    Das Plusquamperfekt wird auch Vorvergangenheit genannt.

    Vier von den sechs Wörtern treffen zu.

    Lösung

    Das Plusquamperfekt ist eine Zeitform der Vergangenheit. Es dient ausschließlich der Äußerung abgeschlossener Vorgänge, Tatsachen oder Zustände in der Vergangenheit. Man drückt mit dem Plusquamperfekt aus, dass ein Geschehen bereits vor einem anderen Geschehen in der Vergangenheit stattgefunden hat.

    Signalwörter, die auf das Plusquamperfekt hinweisen sind: nachdem, vor, bevor, nachher.

    Hier ein Beispielsatz: Bevor ich Kathrin traf, hatte ich noch eingekauft. In der Vergangenheit haben zwei Sachen stattgefunden, zum einen das Treffen mit Kathrin und zum anderen das Einkaufen. Das Einkaufen war vor dem Treffen mit Kathrin, also steht dieser Teil des Satzes im Plusquamperfekt:hatte eingekauft.

    Der erste Teil des Satzes steht im Präteritum (Bevor ich Kathrin traf...), in diesem Teil des Satzes steht auch das Signalwort bevor, an dem die Vorzeitigkeit des nächsten Satzteiles erkennbar ist. Das Plusquamperfekt wird immer mit einer Vergangenheitsform von sein oder haben und mit dem Partizip II gebildet. In unserem Beispiel ist haben in Form von hatte angegeben. Das Partizip II wird durch das Wort gekauft ausgedrückt.

  • Erkläre das Plusquamperfekt.

    Tipps

    Das Präteritum ist die Zeitform Vergangenheit.

    Folgender Satz steht im Plusquamperfekt: Simon hatte seine Hausaufgaben gemacht.

    Lösung

    Das Plusquamperfekt beschreibt Vorgänge, die vor der Vergangenheit geschehen sind. Das hört sich erst mal kompliziert an, ist mit dem folgenden Beispiel aber gut erkennbar: Obwohl die Gäste schon gegangen waren, blieb Anita noch lange wach. Der zweite Teil des Satzes, also blieb Anita noch lange wach, ist in der Vergangenheit passiert, die Gäste gingen schon davor, also in der Vorvergangenheit. Somit steht Obwohl die Gäste schon gegangen waren im Plusquamperfekt. Das Plusquamperfekt wird mit den finiten Formen von haben oder sein im Präteritum und dem Partizip II gebildet. In unserem Beispielsatz Obwohl die Gäste schon gegangen waren, ist die finite Form von sein im Präteritum waren. Das Wort gegangen steht im Partizip II.

  • Untersuche die Satzteile auf ihre Zeitform und wandle sie in das Plusquamperfekt um.

    Tipps

    Neben dem Plusquamperfekt, kommen die Zeitformen Präteritum, Perfekt und Futur in dieser Übung vor.

    Der folgende Satz steht im Plusquamperfekt: Uns war etwas Wichtiges eingefallen.

    Achte auf die Großschreibung der Zeitformen.

    Lösung

    Um etwas auszudrücken, was in der Vorvergangenheit passiert ist, verwendet man das Plusquamperfekt. Diese Zeitform wird mit hatte oder war und dem Partizip II gebildet.

    Zur Erinnerung:

    Das Präteritum oder auch Imperfekt bezieht sich auf ein vergangenes Geschehen, das bereits abgeschlossen ist, z.B.: er lief

    Das Perfekt, oder auch die vollendete Gegenwart, beschreibt ein Geschehen, das in der Vergangenheit stattgefunden hat, aber bis in die Gegenwart nachwirkt. Das Perfekt verdeutlicht die Vorzeitigkeit zur Gegenwart, z.B.: er ist gelaufen.

    Das Futur beschreibt eine Handlung, die in der Zukunft stattfinden wird, z.B.:er wird laufen.

  • Entscheide, welche Satzteile im Plusquamperfekt stehen.

    Tipps

    Eine konjugierte Form in der Vergangenheit von haben ist hatte.

    Eine konjugierte Form in der Vergangenheit von sein ist war.

    In den meisten Fällen wird das Partizip II mit der Vorsilbe ge- gebildet.

    Lösung

    Möchte man etwas ausdrücken, was in der Vergangenheit vor einem anderen Ereignis in der Vergangenheit passiert ist, so macht man dies mit dem Plusquamperfekt. Daher wird das Plusquamperfekt auch Vorvergangenheit genannt. Es wird mit einer konjugierten Form der Hilfsverben sein oder haben und mit dem Partizip II gebildet. Die konjugierte Form von sein in der Vergangenheit ist manchmal nicht sehr gut zu erkennen, da sich diese Form ziemlich verändert.

    Sein sieht in der Vergangenheit folgendermaßen aus:

    (ich) war

    (du) warst

    (er,sie,es) war

    (wir) waren

    (ihr) wart

    (sie, Sie) waren

    Das Hilfsverb haben hat in der Vergangenheit folgende Form:

    (ich) hatte

    (du) hattest

    (er, sie, es) hatte

    (wir) hatten

    (ihr) hattet

    (sie, Sie) hatten

    Das Partizip II wird meistens mit der Vorsilbe ge- und der Endung -t oder -en gebildet. Zum Beispiel gegangen, geregnet, geschlafen, gesagt.

  • Bestimme das Plusquamperfekt.

    Tipps

    Das Verb im Plusquamperfekt besteht immer aus zwei Teilen, dem Hilfsverb sein oder haben in der Vergangenheit und dem Partizip II.

    Die zwei Teile des Plusquamperfekts (Hilfsverb + Partizip II) stehen nicht immer nebeneinander im Satz.

    Lösung

    Die Zeitform Plusquamperfekt drückt Vorgänge aus, die in der Vorvergangenheit passiert sind. Deshalb wird das Plusquamperfekt auch als vollendete Vergangenheit oder Vorvergangenheit bezeichnet. Das Plusquamperfekt wird mit den Hilfsverb haben oder sein und mit dem Partizip II gebildet. Die Verben müssen dabei nicht unbedingt zusammenstehen. Folgende Beispiele zeigen beide Varianten:

    • Nachdem sie gemeinsam mit Willi den Hund gefüttert hatte, lief sie gegen einen Gartenzwerg. Hier zeigt gefüttert hatte zum einen das Hilfsverb haben im Präteritum, also hatte und zum anderen das Partizip II, gefüttert. Beide Verben stehen nebeneinander im Satz.
    • Abends, bevor die lustigen Spiele losgingen, war Adriana dann auch noch in den Pool gefallen. Dabei ist war ist die veränderte Verbform vom Hilfsverb sein und gefallen steht im Partizip II. Die beiden Verben stehen nicht nebeneinander!