30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Hilfsverben – Überblick 03:49 min

Textversion des Videos

Transkript Hilfsverben – Überblick

Hallo! Ich hoffe, es geht euch gut und ihr seid bereit, mit mir zusammen das Thema "Die Hilfsverben", auch als "Hilfszeitwörter" bekannt, zu erarbeiten. Ich werde das Wort "Hilfsverben" benutzen. Zuerst werde ich euch die Funktion von Hilfsverben erläutern, danach zeige ich euch, welche Hilfsverben es gibt. Anhand von Beispielen verdeutliche ich euch dann noch einmal, wie Hilfsverben angewendet werden. Und zum Schluss fasse ich alles kurz zusammen. Zuerst kommen wir zur Funktion der Hilfsverben. Hilfsverben helfen in Verbindung mit einem Vollverb die zusammengesetzten Zeitformen "Perfekt" oder "vollendete Gegenwart", "Plusquamperfekt" oder "vollendete Vergangenheit", "Futur I und II, Zukunft" sowie die Form des Passivs zu bilden. Hilfsverb und Vollverb verschmelzen dabei zu einem mehrteiligen Prädikat. In der deutschen Sprache gibt es drei Hilfsverben. Die Hilfsverben "haben", "sein" und "werden". Das Hilfsverb "haben" verwendet man bei der Bildung des Perfekts, Plusquamperfekts und es ist auch für die Bildung des Futurs II wichtig. Das Hilfsverb "sein" benutzt man bei der Bildung des Perfekts, Plusquamperfekts und das Passivs. Hierbei ist "sein" zwar kein Grundelement für die Passivbildung, wird aber in relativen Zeitformen statt "haben" verwendet. Und das Hilfsverb "werden" ist für die Bildung von Futur I und II und des Passivs wichtig. Um alles noch etwas besser zu verstehen, werde ich es euch nun anhand von Beispielen noch einmal erklären. Perfekt: Ich habe einen Apfel gegessen. "Habe" ist das Hilfsverb. Da "habe" von dem Hilfsverb "haben" kommt. Plusquamperfekt: Sie waren bereits gefahren. "Waren" ist hier das Hilfsverb", denn "waren" kommt von dem Hilfsverb "sein". Futur I: Es wird regnen. "Wird" ist das Hilfsverb. Hier ist "wird" das Hilfsverb, da "wird" von "werden" kommt. Futur II, sie werden gegangen sein. Na, welches ist das Hilfsverb? Genau! Werden! Und zuletzt ein Passivsatz: Ich wurde von ihr gerufen. Und das Hilfsverb lautet hier? Richtig, wurde. "Wurde" ist das Hilfsverb, weil es von "werden" kommt. Nun fasse ich alles noch einmal kurz zusammen: Aus einem Hilfsverb und einem Vollverb entsteht eine zusammengesetzte Zeitform. Das heißt, je nachdem, welches Hilfsverb man benutzt, ob "haben", "sein" oder "werden" plus einem Vollverb kann man die Zeitformen "Perfekt", "Plusquamperfekt", "Futur I und II" oder "Passiv" bilden. So, wieder ein bisschen schlauer! Mir hat es Spaß gemacht, ich hoffe, euch auch. Bis bald!

12 Kommentare
  1. cooooooooooolooooooooloool

    Von C Baumi, vor 10 Monaten
  2. Nettes Video. Habe alles verstanden.

    Von Finnley S., vor mehr als einem Jahr
  3. Langweilige Stimme

    Von Abdieva, vor fast 2 Jahren
  4. Hir gibt es keine Aufgaben zum schreiben und im Video hat man auch nichts verstanden

    Von Olga Rerich, vor etwa 2 Jahren
  5. Gutes Video ☺

    Von Marvin S., vor etwa 3 Jahren
  1. ich habe nix verstanden die hat komisch geredet

    Von Blessmax, vor mehr als 3 Jahren
  2. Vielen Dank für eurer Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt.

    Beste Grüße
    Eurer Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor etwa 4 Jahren
  3. HILFREICH MAL 10

    Von Ennio12, vor etwa 4 Jahren
  4. gutes video

    Von Wekzym, vor mehr als 5 Jahren
  5. Gutes Video!

    Von Aleksandra H., vor mehr als 6 Jahren
  6. Danke Mahmut, das ist ein guter Vorschlag und wird direkt in die Produktion gegeben ;)

    Von Prisca P., vor mehr als 6 Jahren
  7. Also das Video hat mir gefallen. Was ich so vermisse ist das keine Übungen für die Vertiefung da sind. :-( schade Oder?
    Mahmut

    Von Mahmut Bau, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare

Hilfsverben – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Hilfsverben – Überblick kannst du es wiederholen und üben.

  • Entscheide, welche Aussagen auf die Verwendung von Hilfsverben zutreffen.

    Tipps

    Infinitiv bedeutet auch Grundform des Verbs.

    Ein Beispiel für das Partizip I ist lachend.

    Lösung
    • Hilfsverben werden nur für die Bildung bestimmter Zeitformen verwendet. Dazu gehören Perfekt, Plusquamperfekt, Futur I + II.
    • Hilfsverben werden in der Regel gebeugt (konjugiert) und stehen nur in seltenen Fällen im Infinitiv.
    • Wenn nur ein Hilfsverb in einem Satz verwendet wird, ist es immer finit. Werden zwei Hilfsverben für die Bildung einer Zeitform benötigt, wie beim Futur II, ist werden finit und sein/haben infinit. Ein Beispiel dafür lautet: Ich werde Nudeln gegessen haben. Werde ist die finite Verbform und haben ist infinit.
    • Hilfsverben bilden nicht mehrteilige Prädikate mit der Partizip-I-Form eines Vollverbs. Bei Perfekt, Plusquamperfekt und Futur II bilden die HIlfsverben zusammen mit der Partizip-II-Form eines Vollverbs ein mehrteiliges Prädikat, z.B.: Ich habe etwas gegessen (Partizip II von essen).
  • Benenne die im Deutschen vorkommenden Hilfsverben und ihre Funktion.

    Tipps

    Ein Vollverb ist ein Verb, dass alleine ein Prädikat bilden kann. Im Gegensatz dazu steht das Hilfsverb, welches immer zusammen mit einem Vollverb im Satz auftritt.

    Wenn Hilfsverb und Vollverb kombiniert werden, wie sieht das Prädikat dann aus?

    Gehe noch einmal die Zeitformen des Deutschen durch. Welche benötigen ein Hilfsverb?

    Lösung

    Die Hilfsverben sein, werden und haben übernehmen eine wichtige Funktion in der deutschen Sprache. Zusammen mit einem Vollverb bilden sie verschiedene Zeitformen. Dazu gehören:

    • Perfekt, z.B. Ich habe das Buch gelesen.
    • Plusquamperfekt, z.B. Ich hatte das Buch gelesen.
    • Futur I und II, z.B. Ich werde das Buch lesen. (Futur 1); Ich werde das Buch gelesen haben. (Futur 2)
    Dabei treten sie als mehrteiliges Prädikat im Satz auf. Die Hilfsverben bilden die finite, die Vollverben die infinite Verbform, z.B.: Ich habe (finit) das Buch gelesen (infinit). Vollverben können auch alleine ein Prädikat bilden, wenn ein Satz im Präsens oder Präteritum steht. Hilfsverben treten aber nur in Kombination mit Vollverben auf.

    Auch das Passiv wird durch die Kombination von Hilfsverb und Vollverb gebildet, z.B.: Das Buch wird (Hilfsverb) von mir gelesen (Vollverb).

  • Bilde die Sätze mit dem passenden Hilfsverb.

    Tipps

    Zur Bildung des Futur II brauchst du die die finite Form von werden, das Partizip II des Vollverbs und das Hilfsverb sein oder haben.

    Lösung

    Zur Lösung dieser Aufgabe musst du zunächst das Subjekt des Satzes bestimmen und dann die dazu passende finite Form (entsprechend Person und Numerus) des vorgegebenen Hilfverbs in der angegebenen Zeitform einsetzen:

    • Heute morgen dachte ich mir: Wann werde ich endlich mit der Schule fertig sein? (1. Person Singular Futur I Aktiv)
    • Aber eigentlich hat mir die Schule bisher immer Spaß gemacht. (3. Person Singular Perfekt Aktiv)
    • Klar, in der 1. Klasse sind alle noch etwas enthusiastischer gewesen. (3. Person Plural Perfekt Aktiv)
    • Aber die Pausen wurden schon immer ausgiebig zum Spielen und Quatschen genutzt. (3. Person Plural Präteritum Passiv)
    • Obwohl wir letztes Jahr noch mehr draußen unternommen hatten, war dieses Schuljahr trotzdem das beste. (1. Person Plural Plusquamperfekt Aktiv)
    • Werden wir wohl nächstes Jahr wieder das beste Schuljahr gehabt haben? (1. Person Plural Futur II Aktiv)
    Denke daran, dass beim Futur II zwei Hilfsverben, nämlich werden und haben/sein benötigt werden.

  • Bestimme die Zeitformen der Beispielsätze.

    Tipps

    Überlege noch einmal, welche Hilfsverben für welche Zeitformen verwendet werden.

    Lösung

    In den zusammengesetzten Zeiten kommen verschiedene Hilfsverben vor:

    1. Sie waren 1995 zuletzt im Zoo gewesen. Dieser Satz steht im Plusquamperfekt. Das Hilfsverb ist hier waren (3. Person Plural Präteritum von sein).
    2. Sie werden das Buch gelesen haben. Dieser Satz steht im Futur II. Zur Bildung des Futur II brauchen wir die finite Form des Hilfsverbs werden, das Partizip II des Vollverbs lesen und die Hilfsverben sein/haben.
    3. Ich habe einen Film gesehen. Dieser Satz steht im Perfekt. Das Hilfsverb ist hier habe.
    4. Es wird sonnig sein. Dieser Satz steht im Futur I. Das Hilfsverb ist hier wird.
    Außerdem werden Hilfsverben im Passiv verwendet. Allerdings ist das Passiv keine Zeitform, sondern das Genus verbi, welches in allen Zeiten vorkommt. Ein Beispiel für das Passiv ist Ich wurde nach Hause gefahren. mit dem Hilfsverb wurde.

  • Bestimme die grammatischen Informationen der Verben aus den Beispielsätzen.

    Tipps

    Überlege noch einmal, welche Zeitformen mit einem Hilfsverb gebildet werden.

    Passiv und Futur I werden mit dem Hilfsverb werden gebildet.

    Lösung

    • Ich habe mein Fahrrad geputzt. 1. Person Singular Perfekt Aktiv
    Ich ist die Person, habe geputzt zeigt dir die zusammengesetzte Zeitform des Perfekts (finite Verbform von haben und Partizip II) und der Satz steht im Aktiv.

    • Er las ein Buch. 3. Person Singular Präteritum Aktiv
    Da in diesem Satz nur ein Vollverb mit Vokalwechsel auftaucht, steht er im Präteritum und Aktiv.

    • Der Hund wurde ausgeführt. 3. Person Singular Präteritum Passiv
    Am Hilfsverb wurde (3. Ps. Sg. Präteritum von werden) und dem Partizip II des Vollverbs ausführen erkennst du, dass der Satz im Präteritum Passiv steht.

    • Wir werden vertröstet. 1. Person Plural Präsens Passiv
    Am Hilfsverb werden in Verbindung mit vertröstet (Partizip II) erkennst du, dass es sich um Präsens Passiv handelt.

    • Sie werden aufhören. 3. Person Plural Futur I Aktiv
    Das Futur I wird mit dem Hilfsverb werden und dem Infinitiv des Vollverbs, hier aufhören, gebildet.

  • Ermittle, wo in den Sätzen das Hilfsverb zu finden ist.

    Tipps

    Denke daran, dass Hilfsverben konjugiert werden und damit unterschiedliche Formen annehmen können (finite Verbform).

    Nicht immer muss es sich bei den Formen um eine Hilfsverb handeln. Es gibt auch sogenannte Funktionsverben, die das Prädikat zusammen mit einem Nomen bilden, z.B. Einfluss ausüben oder Anerkennung finden.

    Lösung

    In den Sätzen sind einige Hilfsverben zu finden.

    1. In diesem Satz ist wird das Hilfsverb. Es kommt von werden und wurde hier zur Bildung des Passivs (im Präsens) verwendet.
    2. Im nächsten Satz ist hat das Hilfsverb. Es kommt von haben und wurde zur Bildung des Perfekts verwendet.
    3. Hier ist war das Hilfsverb. Es ist für das Plusquamperfekt verwendet worden und kommt vom Verb sein.
    4. In diesem Satz ist wurde das Hilfsverb. Es kommt von werden und wurde zur Bildung des Passivs (im Präteritum) verwendet.
    5. In diesem Satz gibt es kein Hilfsverb. Bei der finiten Verbform hatten handelt es sich in diesem Fall um ein sogenanntes Funktionsverb. Das sind Verben, die das Prädikat zusammen mit einem Nomen bilden: Mitleid haben.
    6. Im letzten Satz ist wurde das Hilfsverb. Es kommt von werden und wurde zur Bildung des Passivs (im Präteritum) verwendet.