30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Zerlegung von Nährstoffen

Bewertung

Ø 4.2 / 29 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Interaktiv
Die Zerlegung von Nährstoffen
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Beschreibung Die Zerlegung von Nährstoffen

Hast du dich schon einmal gefragt, warum einige LehrerInnen kurz vor Klausuren Traubenzucker an jeden Schüler verteilen? Das liegt daran, dass Traubenzucker ein schneller Energielieferant ist. Bei Traubenzucker handelt es sich um einen Einfachzucker, der nicht weiter aufgespalten werden muss. Mehrfach- und Zweifachzucker müssten erst aufgespalten werden, bis sie ins Blut aufgenommen werden können. Die Verdauung erfolgt mithilfe von Enzymen, die in unserem Speichel und sämtlichen Säften des Verdauungstraktes zu finden sind. Sie ermöglichen die Zerlegung der Nahrung in ihre Grundbausteine und sind ein essentieller Bestandteil unseres Verdauungssystems.

Transkript Die Zerlegung von Nährstoffen

50 Tonnen. So viel Nahrung nimmt der Mensch im Laufe seines Lebens zu sich. 50 Tonnen, das ist so viel, wie zehn ausgewachsene Elefanten wiegen. Viel zu tun also für den menschlichen Verdauungsapparat. Doch wie genau verarbeitet unser Körper all das Brot, Obst, Gemüse, all die Wurst, den Käse, die Kuchen und Schokoladenstückchen, die wir im Laufe des Lebens so verspeisen? Verdauung ist die Zerlegung von Nährstoffen in ihre Grundbausteine. Was heißt das? Eine geschälte Kartoffel zum Beispiel, enthält knapp 8% Wasser, 15% Kohlenhydrate, je 2% Eiweiß und Ballaststoffe, circa 1% Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Natrium, Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen, 0,1% Fette und zahlreiche Vitamine. All diese Nährstoffe braucht unser Körper, um richtig funktionieren zu können. Allerdings kann er sie nicht im Ganzen aufnehmen, sondern er muss jeden einzelnen Nährstoff zerlegen. Das ist nötig, um die Nährstoffe wasserlöslich zu machen. Nur so können sie am Ende der Verdauung aus dem Dünndarm ins Blut aufgenommen werden. Doch wie genau sieht diese Nährstoffzerlegung aus? Die Verdauung beginnt im Mund. Hier wird unsere Kartoffel zerkaut und mit Speichel vermischt. Dabei werden die ersten Nährstoffbausteine aus der Kartoffel gelöst. Verantwortlich hierfür sind bestimmte Enzyme, die in unserem Speichel enthalten sind. Enzyme sind eine Art Wirkstoff, der einen Vorgang beschleunigt. In unserem Fall treiben die Enzyme aus der Mundspeicheldrüse die Zerlegung der Kohlenhydrate voran. Kohlenhydrate liefern unserem Körper Energie. Das liegt daran, dass Kohlenhydrate zum Großteil aus Zucker bestehen. Zu Beginn der Verdauung ist dieser Zucker ein kompliziertes Gebilde aus mehrfach miteinander verketteten Bausteinen. Deshalb nennt man ihn auch Mehrfachzucker. Mit Mehrfachzucker kann unser Körper nur sehr wenig anfangen. Durch die Verdauung wird dieser Mehrfachzucker aufgelöst. Die Enzyme aus der Mundspeicheldrüse machen den ersten Schritt. Sie wandeln den Mehrfachzucker in sogenannten Zweifachzucker um. Zweifachzucker kennen wir aus der Küche. Dort verwenden wir ihn zum Backen, oder zum Süßen von Kaffee oder Tee. Die im Mund begonnene Kohlenhydratverdauung wird im Dünndarm fortgesetzt. Das heißt, hier wird der Zweifachzucker noch einmal aufgespalten. Dabei entsteht Einfachzucker. Traubenzucker ist solch ein Einfachzucker. Aufgrund seiner einfachen Struktur lässt sich Einfachzucker sehr leicht in Wasser lösen und ebenso leicht vom Körper aufnehmen. Wenn man also schnell mal einen Energieschub braucht, vor einer Klassenarbeit, oder einem sportlichen Wettkampf zum Beispiel, sollte man also lieber einen Würfel Traubenzucker, als eine Kartoffel essen. Fassen wir noch einmal zusammen: Verdauung ist die Zerlegung von Nährstoffen in ihre Grundbausteine. Dadurch werden die Nährstoffe wasserlöslich und können vom Körper aufgenommen werden. Verdauung beginnt bereits im Mund. An der Verdauung sind verschiedene Enzyme beteiligt. Enzyme sind Wirkstoffe, die bestimmte Vorgänge beschleunigen können.

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Das Video hat mir nicht richtig geholfen

    Von Sarah H., vor etwa einem Jahr
  2. geil

    Von D Ahmad81, vor etwa 3 Jahren
  3. Es ist hilfreich

    Von K Deupmann, vor mehr als 4 Jahren

Die Zerlegung von Nährstoffen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Zerlegung von Nährstoffen kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, warum die Verdauung wichtig ist.

    Tipps

    Mithilfe des Dünndarms werden die wasserlöslichen Nährstoffe ins Blut aufgenommen.

    Lösung

    Verdauung bedeutet die Zerlegung von Nährstoffen in ihre Grundbausteine. Diese Zerlegung ist wichtig, denn dadurch werden die Nährstoffe wasserlöslich und können somit vom Körper aufgenommen werden. Am Ende der Verdauung können diese Nährstoffe dann aus dem Dünndarm ins Blut übergehen. An der Verdauung sind bestimmte Enzyme beteiligt, die den Prozess beschleunigen.

    Nur die wasserlöslichen Nährstoffe können vom Körper aufgenommen werden. Die Verdauung ist wichtig, da sie genau diese Nährstoffe dem Körper bereitstellt.

  • Beschreibe, wie der Zucker aus der Kartoffel in unseren Körper gelangt.

    Tipps

    Wenn du schnell Energie benötigst, löse ein wenig Traubenzucker in Wasser auf und trinke es.

    Traubenzucker ist ein Einfachzucker.

    Der Zucker liegt zuerst als Mehrfachzucker vor.

    Lösung

    Die Verdauung beginnt bereits im Mund. Durch das Kauen zerkleinern wir die Nahrung und fügen dem Nahrungsbrei Speichel hinzu. Hierbei werden die ersten Nährstoffe aus der Nahrung gelöst. Im Speichel befinden sich Enzyme, die den Vorgang beschleunigen und die chemischen Reaktionen der Verdauung ermöglichen.

    Bei der Kartoffel beschleunigen die Enzyme vor allem die Zerlegung von Kohlenhydraten. Die Kohlenhydrate bestehen aus Zucker und liefern unserem Körper Energie. Zunächst liegen die Kohlenhydrate als Mehrfachzucker vor, diesen kann unser Körper aber nicht aufnehmen. Die Enzyme wandeln ihn daher zuerst in Zweifachzucker um. Die weitere Zerlegung der Kohlenhydrate erfolgt dann im Dünndarm.

    Im Dünndarm wird der Zweifachzucker in Einfachzucker, genauer gesagt in Traubenzucker, aufgespalten. Er lässt sich leicht in Wasser lösen und kann vom Körper ins Blut aufgenommen werden. Traubenzucker ist ein sehr wichtiger Energieträger, ohne ihn könnten wir uns nicht bewegen und auch unser Gehirn kann ohne Traubenzucker nicht richtig arbeiten.

  • Ordne die Lebensmittel den verschiedenen Nährstoffgruppen zu.

    Tipps

    Tierische Lebensmittel enthalten oft viel Eiweiß.

    Nudeln liefern rasch Energie.

    Lösung

    Der menschliche Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser. Andere wichtige Baustoffe sind u.a. Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette und Mineralstoffe. Diese Stoffe braucht der Körper für verschiedene Funktionen, daher müssen wir sie ihm über die Nahrung zufügen. Die Lebensmittel enthalten verschiedene Nährstoffe.

    Nudeln und Brot enthalten viele Kohlenhydrate. Kohlenhydrate sind gute Energielieferanten.

    Eier, Milch und Quark enthalten viele Eiweiße. Eiweiße findet man in tierischen und pflanzlichen Nahrungsmitteln.

    Fetthaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Öl, Speck und Margarine.

  • Beschreibe den Weg der Nahrung im Körper.

    Tipps

    Die Verdauung beginnt im Mund.

    Bevor wir zur Toilette müssen, wird der Kot vom Dickdarm zum After transportiert.

    Lösung

    Die Verdauung beginnt im Mund, hier wird der Nahrungsbrei mit Speichel gemischt. Dann schlucken wir alles herunter. Der Nahrungsbrei gelangt über unseren Rachen und Speiseröhre in den Magen. Im Magen wird der Nahrungsbrei weiter aufgespalten. Magensäure wird dem Brei zugesetzt. Nun gelangt der Nahrungsbrei über den Zwölffingerdarm in den Dünndarm. Im Dünndarm werden die wasserlöslichen Nährstoffe dem Brei entzogen und gelangen ins Blut. Der Rest des Nahrungsbreis gelangt in den Dickdarm. Hier wird ihm Wasser entzogen. Dadurch wird der Nahrungsbrei fest und man nennt ihn Kot. Der Kot gelangt zum After und wir müssen demnächst auf die Toilette gehen.

  • Benenne die Inhaltsstoffe einer Kartoffel.

    Tipps

    Wasser macht den Großteil einer Kartoffel aus.

    Fette findest du in einer geschälten Kartoffel nur sehr wenige.

    Lösung

    Eine geschälte Kartoffel enthält viele verschiedene Inhaltsstoffe. Darunter befinden sich zahlreiche Vitamine und sehr viel Wasser. Die Kartoffel besteht zu 80 % aus Wasser. 15 % Kohlenhydrate sind enthalten und 2 % Eiweiße. Fette sind nur sehr wenige enthalten (0,1 %). Mineralstoffe und Spurenelemente wie Natrium und Kalium befinden sich zu nur 1 % in der Kartoffel. Auch Ballaststoffe findest du in einer Kartoffel.

  • Bestimme die Antworten im Nahrungsquiz.

    Tipps

    So ein Brot liefert schnell Energie.

    Ballaststoffe kann unser Körper nicht verdauen. Sie kommen zum Beispiel oft in Hülsenfrüchten vor.

    Neben dem Essen müssen wir auch viel trinken.

    Lösung

    In den Lebensmitteln kann man viele Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Spurenelemente, Mineralstoffe, Fette, Eiweiße und Vitamine finden.

    Kohlenhydrate liefern dem Körper schnell Energie. Die unverdaulichen Ballaststoffe kommen nur in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Obwohl wir sie nicht verdauen können, sind sie wichtig, denn sie halten uns lange satt und regulieren unsere Verdauung.

    Neben der Nahrung ist Wasser trinken sehr wichtig. Auch Obst und Gemüse enthalten neben Vitaminen sehr viel Wasser.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.834

Lernvideos

44.304

Übungen

38.945

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden