Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Verdauung beim Menschen: Mund und Speiseröhre

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.7 / 93 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Verdauung beim Menschen: Mund und Speiseröhre
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Verdauung beim Menschen: Mund und Speiseröhre Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Verdauung beim Menschen: Mund und Speiseröhre kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere den Begriff „Verdauung“.

    Tipps

    Eine wesentliche Aufgabe des Verdauungssystems ist es, größere Stoffe zu zerkleinern.

    Lösung

    Die Verdauung beschreibt den Prozess, bei dem die aufgenommene Nahrung in verwertbare Bausteine zerlegt wird. Sie ist damit die Grundlage für alle Stoffwechselprozesse im Körper.

  • Benenne die Verdauungsorgane des menschlichen Körpers.

    Tipps

    Dieses Bild zeigt den Magen inklusive seines Inhalts.

    Der Dünndarm ist deutlich länger als der Dickdarm.

    Lösung

    Der Mensch besitzt verschiedene Verdauungsorgane. Als Erstes gelangt die Nahrung in den Mund. Danach folgen der Rachenraum und die Speiseröhre, die in den Magen führt. Nach dem Magen folgt der Dünndarm und abschließend passiert die Nahrung den Dickdarm und den After.
    Der Nahrungsbrei durchdringt die Leber und die Bauchspeicheldrüse nicht. Dennoch haben auch diese beiden Organe wichtige Funktionen für die Verdauung, indem sie zum Beispiel den Gallensaft oder wichtige Verdauungsenzyme produzieren.

  • Erläutere die Funktionen der beschriebenen Strukturen der Verdauung.

    Tipps

    Der Kehldeckel wurde in dem Video nur indirekt angesprochen: Er sitzt zwischen Rachenraum und Speiseröhre.

    Die Speicheldrüsen geben den flüssigen Speichel in den Mund oder Rachen ab.

    Lösung

    Das Gebiss ist für die mechanische Zerkleinerung der Nahrung zuständig.

    Der Speichel bewirkt, dass der Speisebrei flüssiger wird und so leichter in die Speiseröhre eindringen kann. Zudem befindet sich hierin das Enzym Amylase.

    Die Zunge sorgt dafür, dass der Speisebrei weiter in die Speiseröhre geschoben wird.

    Der Kehldeckel ist ein Teil des Schluckreflexes und verhindert, dass Nahrung in die Luftröhre gelangt.

  • Bestimme das Organ, in welchem der jeweils beschriebene Schritt der Verdauung stattfindet.

    Tipps

    Zwei der beschriebenen Schritte geschehen in der Speiseröhre und zwei im Mund.

    Die Speiseröhre ist der Abschnitt zwischen dem Mund und dem Magen.

    Lösung

    Diese Schritte passieren im Mund:

    • Beim Kauen wird die Nahrung mit Speichel vermischt und es entsteht ein gleitfähiger Nahrungsbrei.
    • Im Speichel befindet sich das Enzym Amylase. Sie spaltet das Kohlenhydrat Stärke in kleinere Moleküle.

    In der Speiseröhre geschieht Folgendes:

    • Durch wellenförmiges Zusammenziehen wird die Nahrung durch einen Muskelschlauch transportiert und in Richtung Magen gedrückt. Diese Bewegung heißt Peristaltik.
    • Am Ende der Speiseröhre verhindert ein Muskel, der wie eine Klappe wirkt, dass Nahrung vom Magen wieder zurückfließt.

  • Bestimme das Organ, in welchem die Verdauung beginnt.

    Tipps

    In dem gesuchten Organ befinden sich die Zähne.

    Lösung

    Die Verdauung beginnt im Mund.

  • Erkläre, warum manche Lebensmittel für den Menschen unverdaulich sind.

    Tipps

    Nüsse haben häufig gute Nährwerte. Doch in der Natur ist das Innere oft durch harte Schalen geschützt.

    Einige Tiere sind daran angepasst, harte Rinderknochen zu zerkauen.

    Lösung

    Der menschliche Verdauungsapparat ist von Natur aus an bestimmte Lebensmittel angepasst, weshalb er diese zerkauen und mit Enzymen aufspalten kann.

    Allerdings hat sich der Mensch allerlei Wege einfallen lassen, um auch andere Lebensmittel verwerten zu können:

    Eine rohe Kartoffel enthält eine Form der Stärke, die der Mensch nicht gut verdauen kann. Nach dem Kochen hingegen enthält die Kartoffel eine verdaulichere Form der Stärke.

    Pflanzen wie das Gras von der Wiese enthalten viel Cellulose. Das ist ein Kohlenhydrat, das der Mensch nicht verdauen kann. Es ist für den Menschen jedoch ein wichtiger Ballaststoff.

    Entscheidend für die Verwertung ist zudem, ob der Mensch das Lebensmittel mechanisch mit den Zähen zerkauen kann. Zwieback ist zum Beispiel sehr hart, wird aber durch den Speichel schnell weicher. Bei der Paranuss und dem Rinderknochen sieht das anders aus: Für ihre Verwertung muss der Mensch andere Wege nutzen, wie etwa einen Nussknacker zum Öffnen der Paranuss.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.156

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.930

Lernvideos

37.078

Übungen

34.333

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden