30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Verneinung mit no

Bewertung

Ø 3.7 / 37 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Mi Escuela
Die Verneinung mit no
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Die Verneinung mit no

Heute sprechen wir über das wichtigste spanische Verneinungswort: No. Bevor Du Dir dieses Video anschaust, solltest Du Dich bereits etwas mit dem Satzbau des einfachen spanischen Satzes auskennen. Nach diesem Video kannst Du spanische Sätze verneinen und weißt Bescheid über die korrekte Stellung des Verneinungswortes. Vamos - ¡no es difícil!

Die Verneinung mit no Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Verneinung mit no kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die richtigen Aussagen über die spanische Verneinung an.

    Tipps

    Betrachte folgendes Beispiel:

    • $~\!\!\!$ No, no bebo café. (Nein, ich trinke keinen Kaffee.)

    Wo steht no hier im Satz?

    Spanische Sätze werden normalerweise nach der Struktur Subjekt - Prädikat - Objekt / restlicher Satz aufgebaut.

    Lösung

    Möcht man einen Satz im Spanischen verneinen, verwendet man meistens no. Es steht immer vor dem Verb, auf das es sich bezieht, und hat im Deutschen drei mögliche Übersetzungen:

    • nicht
    • kein / keine
    • nein
    Verwendet man no, um einen Aussagesatz zu verneinen, muss der Satzbau (sujeto - verbo - complemento) nicht weiter verändert werden; no wird einfach vor dem Verb eingesetzt. Es kann auch doppelt im Satz vorkommen, aber dann müssen die beiden nos durch ein Komma getrennt werden.

    • $~\!\!\!$ "No quiero hacer los deberes." („Ich will die Hausaufgaben nicht machen.")
    • "Pablo no tiene hermanos." („Pablo hat keine Geschwister.")
    • $~\!\!\!$ "No, no sé dónde está el museo." („Nein, ich weiß nicht, wo das Museum ist.")
    Wie du an diesen Sätzen siehst, steht no hier immer vor dem konjugierten Verb. Gar nicht so schwer, oder?

  • Bestimme die korrekten Übersetzungen.

    Tipps

    Achte auf die Verben, die nach no stehen.

    Versuche dir bewusst zu machen, wie viele Personen hier handeln.

    Lösung

    Meistens wird im Spanischen mit no verneint. Es steht im Satz vor dem Verb und kann auch doppelt vorkommen. So wird die Verneinung nochmal betont; allerdings muss dann hinter dem ersten no ein Komma stehen.

    • $~\!\!\!$ "No leemos el libro rojo." („Wir lesen das rote Buch nicht.")
    • $~\!\!\!$ "No tengo libros rojos." („Ich habe keine roten Bücher.")
    • $~\!\!\!$ "No, no quiero el libro rojo." („Nein, ich will das rote Buch nicht.")
  • Arbeite heraus, um welche Übersetzung es sich handelt.

    Tipps

    Versuche, die Sätze zunächst zu übersetzen.

    Gibt es zwei nos in dem Satz, hat das erste no immer dieselbe Bedeutung. Erinnerst du dich an sie?

    Lösung

    No hat im Deutschen drei mögliche Übersetzungen:

    • nicht
    • kein
    • nein
    Gibt es zwei nos in einem Satz, die durch ein Komma getrennt wurden, so wird das erste immer mit „Nein“ übersetzt. Es dient zur Betonung der Verneinung.

    1. Beispiel:
    • "Uff, no entiendo esta tarea." („Uff, ich verstehe die Aufgabe nicht.")
    • "Leela otra vez. No es tan difícil." („Lies sie nochmal. Sie ist nicht so schwer.")
    2$~\!\!\!$. Beispiel:
    • "¿Qué quieres beber?" („Was möchtest du trinken?")
    • "Pónme un té, por favor." („Gib mir bitte einen Tee.")
    • "Lo siento, no tengo té. ¿Quieres un café?" („Tut mir leid, ich habe keinen Tee. Möchtest du einen Kaffee?")
    • "No, no bebo café." („Nein, ich trinke keinen Kaffee.")
  • Entscheide, wie die Verneinung lauten muss.

    Tipps

    Die Bilder helfen dir dabei, das Thema der Lückentexte zu verstehen.

    Die Verneinungen müssen zu den Sätzen oder Fragen davor oder danach passen.

    Lösung

    No wird im Spanischen verwendet, um Dinge zu verneinen. Achte mal darauf, wie oft du am Tag „Nein“ sagst. Es ist also ein nützliches Wort für ganz alltägliche Gespräche.

    • Profesor: "Fini, ¿llegas ahora? No puedes llegar tarde cada día." („Fini, kommst du erst jetzt? Du kannst nicht jeden Tag zu spät kommen.")
    • Fini: "Lo siento. No he encontrado mi mochila." („Tut mir leid. Ich habe meinen Rucksack nicht gefunden.")
    • Profesor: "Pues, siéntate y haz los ejercicios. Hablamos después de la clase." („Naja, setz dich und mach die Aufgaben. Wir reden nach dem Unterricht.")
    • Uff, tengo hambre. No he desayunado hoy porque me he lavantado demasiado tarde. Tampoco he llevado un bocadillo. No me va a pasar otra vez. Mañana me levanto más temprano. („Uff, ich habe Hunger. Ich habe heute nicht gefrühstückt, weil ich ziemlich spät aufgestanden bin. Ich habe mir auch kein Sandwich mitgebracht. Das wird mir nicht nochmal passieren. Morgen stehe ich früher auf.")
  • Gib die richtige Reihenfolge der Wörter an.

    Tipps

    Denke daran, dass der spanische Satzbau normalerweise sujeto - verbo - complemento (Subjekt - Verb - Ergänzung) lautet.

    Erinnere dich, wo no immer stehen muss.

    Lösung

    Der typische Satzbau im Spanischen lautet sujeto - verbo - complemento, also „Subjekt - Verb - Ergänzung“. So bildet man Aussagesätze. Diese kann man ganz leicht verneinen, indem man ein no vor das Verb stellt. Möchte man die Verneinung noch weiter betonen, kann man den Satz noch mit no einleiten. Dann muss allerdings ein Komma zwischen den beiden nos stehen.

    • "Lo siento, aquí no puedes fumar." („Tut mir leid, hier kannst du nicht rauchen.")
    • $~\!\!\!$ "No, no podéis hablar durante el examen." („Nein, während der Prüfung dürft ihr nicht reden.")
    • "Aquí no se puede usar el móvil." („Hier darf man kein Handy benutzen.")
  • Erschließe die fehlenden Ausdrücke anhand der Audios.

    Tipps

    Denke daran, dass im Spanischen einige Wörter mit Akzent geschrieben werden. Achte also genau auf die Betonung.

    Denke daran, dass auch im Spanischen ein Komma nach dem nein steht, wenn du sagen möchtest: „Nein, danke."

    Lösung

    No steht - egal, wie man es später übersetzt - immer vor dem konjugierten Verb im Satz. Wie die deutsche Negation „Nein“, kann es aber auch alleine stehen.

    1. Beispiel:
    • Los domingos, no hago nada. No me levanto temprano, no hago deberes. Sólo descanso y disfruto de mi tiempo libre. („Sonntags mache ich nichts. Ich stehe nicht früh auf, ich mache keine Hausaufgaben. Ich ruhe mich nur aus und genieße meine Freizeit.") → OJO: Levantarse ist ein reflexives Verb. In solchen Fällen muss no vor das Reflexivpronomen gesetzt werden.
    2$~\!\!\!$. Beispiel:
    • Profesora: "María, ¿has hecho los deberes?" („María, hast du die Hausaufgaben gemacht?")
    • María: "No. Lo siento." („Nein. Tut mir leid.")
    • Profesora: "¿Y por qué no?" („Und warum nicht?")
    • *María: "No he tenido tiempo." („Ich hatte keine Zeit.")

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.235

sofaheld-Level

3.799

vorgefertigte
Vokabeln

10.812

Lernvideos

44.102

Übungen

38.759

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden