30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Plural: Übungsvideo

Bewertung

Ø 4.6 / 17 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Carla M.
Der Plural: Übungsvideo
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung Der Plural: Übungsvideo

In diesem Video kannst du die Pluralbildung der bestimmten spanischen Artikel und der spanischen Substantive üben. Du solltest bereits das Lernvideo "Der Plural - El plural" kennen. Der Plural von el ist los, der Plural von la ist las. Bei den Substantiven hängt man in den meisten Fällen entweder ein "-s" an oder ein "-es". Manchmal sind Einzahl und Mehrzahl gleich, manche Pluralformen sind unregelmäßig. Viel Erfolg!

Der Plural: Übungsvideo Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Der Plural: Übungsvideo kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die richtigen Aussagen über die spanische Pluralbildung an.

    Tipps

    Betrachte folgendes Beispiel:

    • el lunes - los lunes (der Montag - die Montage)
    Entspricht die Pluralbildung den bekannten Regeln?

    Betrachte folgende Beispiele:

    • una vez - muchas veces (ein Mal - viele Male)
    • el viernes - los viernes (der Freitag - die Freitage)
    Handelt es sich hierbei um zusammengesetzte Substantive?

    Lösung

    Im Spanischen gibt es zwei Pluralartikel: den männlichen Artikel "los" (im Singular: "el") und den femininen "las" (im Singular "la").

    • "el amigo - los amigos" (der Freund - die Freunde)
    • "la amiga - las amigas" (die Freundin - die Freundinnen)
    Den Plural von Substantiven bildet man, indem man -s oder -es anhängt: An Substantive, die auf unbetonte Vokale, -á oder enden, wird im Plural ein -s angehängt.
    • "la botella - las botellas" (die Flasche - die Flaschen)
    • "el café - los cafés" (der Kaffee - die Kaffees)
    • "el sofá - los sofás" (das Sofa - die Sofas)
    An Substantive, die auf Konsonanten, -ú oder enden, wird im Plural ein -es angehängt:
    • "la flor - las flores" (die Blume - die Blumen)
    • "el bambú - los bambúes" (der Bambus - die Bambusse)
    • "el jabalí - los jabalíes" (das Wildschwein - die Wildschweine)
    Keine Regel ohne Ausnahmen! Endet ein Substantiv auf -z, so muss die Endung durch das Ergänzen des Plural-es zu einem -c werden:
    • "el pez - los peces" (der Fisch - die Fische)
    Substantive, die im Singular auf einem unbetonten -es oder -is enden, bleiben im Plural unverändert:
    • "el jueves - los jueves" (der Donnerstag - die Donnerstage)
    Auch zusammengesetzte Substantive haben im Singular und im Plural die gleiche Form:
    • "el paraguas - los paraguas" (der Regenschirm - die Regenschirme)
    Und schließlich gibt es auch im Spanischen Substantive, die von vornherein im Plural stehen und keine Singularform haben:
    • "las gafas" (die Brille / die Brillen)

  • Ergänze die passenden Beispiele zu den Regeln der Pluralbildung.

    Tipps

    Achte darauf, was die Regel vorgibt und was in dem Beispiel fett gedruckt ist.

    Substantive, die auf einem Vokal enden, werden auf der vorletzten Silbe betont, es sei denn, ein Akzent gibt eine andere Betonung vor.

    Lösung

    Konntest du allen Regeln die passenden Beispiele zuordnen? Hier findest du die zusammengehörenden Paare:

    Die Pluralformen der spanischen Artikel el und la lauten los und las:

    • "el chico - los chicos / la chica - las chicas" (der Junge - die Jungen / das Mädchen - die Mädchen)
    Die Pluralendung -s wird an Substantive angehängt, die im Singular auf unbetonten Vokalen enden:
    • "la silla - las sillas, la botella - las botellas, el libro - los libros" (der Stuhl - die Stühle, die Flasche - die Flaschen, das Buch - die Bücher)
    Das Plural -s wird auch an Substantive gehängt, die im Singular auf oder enden:
    • "el café - los cafés, el sofá - los sofás, el bebé - los bebés" (der Kaffee - die Kaffees, das Sofa - die Sofas, das Baby - die Babys)
    Die Pluralendung -es wird an Substantive gehängt, die im Singular auf einen Konsonanten enden:
    • "el móvil - los móviles, el árbol - los árboles, el examen - los exámenes" (das Handy - die Handys, der Baum - die Bäume, die Prüfung - die Prüfungen)
    Auch Substantive, die auf oder enden, erhalten im Plural ein -es:
    • "el jabalí - los jabalíes, el bambú - los bambúes, el tabú - los tabúes" (das Wildschwein - die Wildschweine, der Bambus - die Bambusse, das Tabu - die Tabus)
    Es gibt auch Ausnahmen. Zusammengesetzte Substantive bleiben in Singular und Plural gleich:
    • "el paraguas - los paraguas, el sacapuntas - los sacapuntas, el abrelatas - los abrelatas" (der Regenschirm - die Regenschirme, der Anspitzer - die Anspitzer, der Dosenöffner - die Dosenöffner)

  • Entscheide, welche Endung fehlt.

    Tipps

    Jabato bedeutet „Frischling“ (ein Babywildschwein) und bellota ist die „Eichel“.

    Denke daran, dass bestimmte Substantive keine gesonderte Pluralform haben. Diese Lücken bleiben hier frei.

    Lösung

    Schauen wir uns die Lösung noch einmal gemeinsam an:

    Aufgabe 1:

    • A Mateo le gustan los miércoles. Solo tiene pocas clases y por eso pocos ejercicios. Así tiene más tiempo libre que pasa con sus amigos. (Mateo mag die Mittwoche. Er hat nur wenig Unterricht und deshalb wenige Aufgaben. So hat er mehr Freizeit, die er mit seinen Freunden verbringt.) → Miércoles bleibt, wie es ist, weil es auf einem stummen -es endet. Clase, ejercicio und amigo erhalten jeweils ein Plural-s, weil sie auf unbetonten Vokalen enden.
    Aufgabe 2:
    • El rey de España vive en un palacio, como todos los reyes. Vive allí con su mujer y sus hijas. Algún día, una de las princesas va a ser la reina. (Der König von Spanien lebt in einem Palast, wie alle Könige. Er lebt dort mit seiner Frau und seinen Töchtern. Eines Tages wird eine der Prinzessinnen die Königin sein.) → Rey wird im Plural durch ein -es ergänzt, weil es auf einem Konsonanten endet. Hija und princesa haben am Ende unbetonte Vokale stehen und erhalten daher ein Plural-s.
    Aufgabe 3:
    • Jabalíes viven en bosques. Sus bebés se llaman "jabatos" y les gusta comer bellotas. (Wildschweine leben in Wäldern. Ihre Babys heißen „Frischlinge“ und sie essen gerne Eicheln.) → Da jabalí auf einem endet, muss hier ein -es angehängt werden. Bei den restlichen Substantiven muss jeweils ein -s ergänzt werden, da sie entweder auf unbetonten Vokalen (jabato, bellota) oder auf einem (bebé) enden.
    Aufgabe 4:
    • Si tienes unas crisis, puedes intentar hablar con otras personas. Te pueden ayudar a encontrar soluciones para tus problemas. (Wenn du einige Krisen hast, kannst du versuchen, mit anderen Personen zu reden. Sie können dir helfen, Lösungen für deine Probleme zu finden.) → Persona und problema enden auf unbetonten Vokalen und werden daher um ein -s ergänzt. Bei solución muss ein -es angehangen werden, da es auf einem Konsonanten endet.

  • Analysiere, welche Sätze korrekt sind.

    Tipps

    Denke daran, dass es im Spanischen Substantive gibt, die nur im Plural verwendet werden.

    Lösung

    Konntest du alle fehlerfreien Sätze erkennen?

    • Beber alcohol y fumar son tabús para estudiantes menores de 18 años. → Da Substantive mit der Endung im Plural ein -es erhalten, ist dieser Satz nicht korrekt. Richtig hieße es: "Beber alcohol y fumar son tabúes para estudiantes menores de 18 años." (Alkohol zu trinken und zu rauchen sind für Schüler under 18 Jahren Tabus.)
    • Los turistas gastan mucho dinero. (Die Touristen geben viel Geld aus.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • Mi abuela necesita una gafa para leer. → „Die Brille“ gehört im Spanischen zu den Nomen, die es nur im Plural gibt. Richtig hieße es also: "Mi abuela necesita gafas para leer." (Meine Oma braucht eine Brille zum Lesen.)
    • Para la excursión necesitáis paraguas. (Für den Ausflug braucht ihr Regenschirme.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • ¿Me prestas tu sacapuntas? (Leihst du mir deinen Anspitzer?) → Dieser Satz ist korrekt.
    • Por favor, apaga las luzes. → Da aus der Endung -z durch die Ergänzung -es ein -c werden muss, ist dieser Satz nicht korrekt. Richtig hieße es: "Por favor, apaga las luces." (Mach bitte die Lichter aus.)
  • Bestimme die korrekte Regel zur Pluralbildung.

    Tipps

    Erinnere dich, welche Pluralbildung bei unbetonten Vokalen, z.B. bei la manzana, angewandt wird.

    Substantive, die auf einen Konsonanten enden, erhalten im Plural ein -es.

    Lösung

    In der Lösung findest du die korrekte Zuordnung:

    • Plural mit -s
    • "el libro - los libros" (das Buch - die Bücher)
    • "la mesa - las mesas" (der Tisch - die Tische)
    • "la cama - las camas" (das Bett - die Betten)
    • "la taza - las tazas" (die Tasse - die Tassen)
    • "la reina - las reinas" (die Königin - die Königinnen)
    • Plural mit -es
    • "el pan - los panes" (das Brot - die Brote)
    • "la flor - las flores" (die Blume - die Blumen)
    • "el rey - los reyes" (der König - die Könige)
    • "el director - los directores" (der Direktor - die Direktoren)
    • z → ces
    • "la cruz - las cruces" (das Kreuz - die Kreuze) → Das -z wird durch Ergänzug des -es zum -c.
    • "la vez - las veces" (das Mal - die Male) → Das -z wird durch Ergänzug des -es zum -c.
    • "el pez - los peces" (der Fisch - die Fische) → Das -z wird durch Ergänzug des -es zum -c.
    • Singular = Plural
    • "el miércoles - los miércoles" (der Mittwoch - die Mittwoche) → Substantive, die auf ein unbetontes -es oder -is enden, haben keine gesonderte Pluralform.
    • "el paraguas - los paraguas" (der Regenschirm - die Regenschirme) → Zusammengesetzte Substantive haben keine gesonderte Pluralform.
  • Erschließe die fehlenden Pluralformen.

    Tipps

    Denke daran, dass einige Substantive keine gesonderte Pluralform haben.

    Denke daran, wo nötig die Akzente zu setzen.

    Lösung

    In der Lösung findest du die korrekten Pluralformen:

    • Este museo es mi favorito. Hay muchos dibujos famosos y dos cafés. (Dieses Museum mag ich am liebsten. Es gibt viele berühmte Bilder und zwei Cafés.) → Beide Substantive müssen ein -s erhalten, da sie auf unbetonten Vokalen enden.
    • ¿Cuántas ciudades ya has visitado en el mundo? ¿Y qué monumentos son tus favoritos? (Wie viele Städte auf der Welt hast du schon besucht? Und welche sind deine liebsten Sehenswürdigkeiten?) → Bei ciudad fehlt ein -es, da es auf einem Konsonanten endet. Monumento hingegen erhält ein -s, weil es auf einem unbetonten Vokal endet.
    • En goegrafía trabajamos mucho con nuestros atlas para aprender cómo usar mapas en lugar de nuestros móviles. (In Erdkunde arbeiten wir viel mit unseren Atlanten, damit wir lernen, wie man Karten statt unserer Handys benutzt.) → Atlas bleibt unverändert. Mapa endet auf einem unbetonten Vokal und erhält deshalb ein Plural-s. Móvil muss durch ein -es ergänzt werden, da es auf einem Konsonanten endet.
    • Los viernes paseo por el bosque con mis padres. Después siempre me duelen los pies. (Freitags gehe ich mit meinen Eltern im Wald spazieren. Danach tun mir immer die Füße weh.) → Viernes bleibt unverändert, da es auf einem unbetonten -es endet. Padre und pie enden jeweils auf unbetonten Vokalen und werden daher um ein -s ergänzt.
    • Nos gusta pasear por el bosque porque ahí hay muchas flores y disfrutamos de la sombra de los árboles. (Uns gefällt es, im Wald spazieren zu gehen, weil es dort viele Blumen gibt und wir den Schatten der Bäume genießen.) → Flor und árbol enden auf Konsonanten und erhalten daher ein Plural-es.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.832

Lernvideos

44.266

Übungen

38.909

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden