sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Condicional simple: Formen und Gebrauch 05:57 min

Condicional simple: Formen und Gebrauch Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Condicional simple: Formen und Gebrauch kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib die richtigen Aussagen über das condicional simple an.

    Tipps

    Betrachte folgendes Beispiel:

    • "Yo creo que este libro le gustaría mucho a mi abuela." ("Ich glaube, dass dieses Buch meiner Oma sehr gefallen würde.")
    Handelt es sich hierbei um eine Tatsache oder eine Möglichkeit?

    Das condicional ist ein Modus, kein Tempus.

    Lösung

    Das condicional simple ist ein Modus, mit dem man Möglichkeiten oder Wahrscheinlichkeiten formulieren kann. Das condicional wird also verwendet, um

    • Vermutungen in der Vergangenheit und
    • Hypothesen in der Zukunft auszudrücken, aber auch um
    • höflich zu sein.
    Man kann Formulierungen im condicional mit dem deutschen Konjunktiv II übersetzen.

    Die regelmäßige Bildung ist zum Glück ganz einfach. Man lässt den Infinitiv so, wie er ist und ergänzt die folgenden Endungen:

    • - ía
    • - ías
    • - ía
    • - íamos
    • - íais
    • - ían
    Dabei ist es ganz egal, ob das Verb auf -ar, -er oder -ir endet.

    • "Yo que tú hablaría con tu profesor." (I„ch an deiner Stelle würde mit deinem Lehrer sprechen.")
    • $~\!\!\!$ "Deberíais beber más agua." („Ihr solltet mehr Wasser trinken.")
    • "En una cama más grande dormiríamos mejor." („In einem größeren Bett würden wir besser schlafen.")

    Natürlich gibt es auch unregelmäßige Verben, bei denen sich teilweise sogar der Wortstamm verändert. Hier ein paar Beispiele:

    • venir (kommen) → $~\!\!\!$ vendr- $~\!\!\!$: yo vendría
    • poner (setzen/stellen/legen) → $~\!\!\!$ pondr- $~\!\!\!$: yo pondría
    • tener (haben) → $~\!\!\!$ tendr- $~\!\!\!$: yo tendría
    • poder (können) → $~\!\!\!$ podr- $~\!\!\!$: yo podría
    • haber (sein/haben (Hilfsverb)) → $~\!\!\!$ habr- $~\!\!\!$: yo habría
    • hacer (machen) → $~\!\!\!$ har- $~\!\!\!$: yo haría
    • decir (sagen) → $~\!\!\!$ dir- $~\!\!\!$: yo diría
    Diese Verben sind auch im futuro unregelmäßig und haben im condicional den gleichen Wortstamm. Am besten lernst du solche Unregelmäßigkeiten immer von Anfang an mit auswendig.

  • Ergänze die fehlenden Verbformen.

    Tipps

    Achte auf die bereits eingetragenen Verben. Sie geben dir eine Hilfestellung.

    Die 1. Person und die 3. Person Singular haben dieselbe Endung.

    Lösung

    Alle drei Verben sind unregelmäßig, d. h., dass sich im condicional der Wortstamm ändert. Den Wortstamm der regelmäßigen Verben erhältst du, wenn du die Infintivendung (-ar, -er, -ir) entfernst; das, was übrig bleibt, ist der Stamm.
    Diese Verben hier haben aber unregelmäßige Wortstämme. An diesen hängst du dann die bekannten Endungen:

    • - ía
    • - ías
    • - ía
    • - íamos
    • - íais
    • - ían
    Dadurch ergeben sich folgende Konjugationen:

    • haber: habría, habrías, habría, habríamos, habríais, habrían
    • hacer: haría, harías, haría, haríamos, haríais, harían
    • decir: diría, dirías, diría, diríamos, diríais, dirían
  • Arbeite heraus, wie das condicional hier verwendet wird.

    Tipps

    Achte auf die anderen Zeiten, die in dem Gespräch verwendet werden. Spielt es in der Vergangenheit oder wird über etwas in der Zukunft gesprochen?

    Mache dir den Kontext des Gespräches bewusst. Ist es eine Situation, in der man besonders höflich zu seinem Gesprächspartner wäre, z. B. weil es eine fremde Person ist?

    Lösung

    Wie der Konjunktiv II wird auch das condicional simple dazu verwendet, um Wahrscheinlichkeiten bzw. Möglichkeiten (Vermutungen, wenn es um die Vergangenheit geht; Hypothesen, wenn es sich auf die Zukunft bezieht) auszudrücken bzw. um höflich zu sein, z. B. zu einer fremden Person.

    • El detective lo había visto, el señor desconocido. ¿Qué tendría en su maleta? ¿Qué diría a esa mujer? ¿Y qué escribiría en la próxima letra? (Der Detektiv hatte ihn gesehen, den unbekannten Mann. Was hatte er wohl in seinem Koffer gehabt? Was hatte er zu dieser Frau gesagt? Und was würde er in seinem nächsten Brief schreiben?)
    → Bei den ersten beiden Verbformen handelt es sich um Vermutungen, die sich auf die Vergangenheit beziehen (der Detektiv hat den Mann gesehen). Die letzte Frage ist allerdings eine Hypothese, die sich auf die Zukunft bezieht, da es um den nächsten Brief des unbekannten Mannes geht.
    • ¿Cómo? .... ¿Perdón? No lo he entendido. ¿Lo repetiría? ... ¿Qué? ¿Podría hablar un poco más alto? (Wie bitte? ... Entschuldigung? Ich habe das nicht verstanden. Würden Sie das bitte wiederholen? ... Was? Könnten Sie ein bisschen lauter sprechen?)
    → Hier versucht die Person höflich zu sein.
  • Entscheide, welche Verbformen in den Sätzen fehlen.

    Tipps

    Prestar wird mit „(aus-)leihen“ übersetzt.
    Echar una mano bedeutet „jemandem helfen / eine Hand reichen“.
    Dejar a alguien en paz heißt „jemanden zufriedenlassen“.

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung. Sie gibt dir einen ersten Hinweis auf die Ausdrücke, die in die Lücken passen könnten.

    Achte darauf, welche und wie viele Personen in den Texten sprechen bzw. angesprochen werden. Die Verbformen müssen daran angepasst sein.

    Lösung

    Das condicional ist ein Modus, mit dem Wahrscheinlichkeiten, Möglichkeiten und Höflichkeit ausgedrückt wird. Deshalb kann man es im Deutschen auch meistens mit dem Konjunktiv II übersetzen. Die Konjugation ist dabei recht einfach: an den Infinitiv des Verbs werden die Endungen -ía, -ías, -ía, -íamos, -íais, -ían gehängt; auch an die unregelmäßigen Verben, bei denen allerdings der Wortstamm verändert vorkommen kann. Er entspricht dem Wortstamm des Futur.

    1. Beispiel:
    • Carlos: "Hey, Fini, ¿podrías echarnos una mano?" („Hey, Fini, könntest du uns helfen?")
    • Fini: "¿Me dejaríais en paz? Estoy cansadísima." („Würdet ihr mich in Ruhe lassen? Ich bin supermüde.")
    • Ainhoa: "Deberías dormir más, pero no en la escuela. ¡Despierta!" („Du solltest mehr schlafen, aber nicht in der Schule. Wach auf!")

    2$~\!\!\!$. Beispiel:

    • Marta: "Hola, Mateo. ¿Me podrías ayudar?" (Hallo, Mateo. Könntest du mir helfen?)
    • Mateo: "Lo intentaría." („Ich kann es versuchen.")
    • Marta: "Hoy en clase el profe ha dicho algo de 'empollar', pero no sé que significa..." („Der Lehrer hat gesagt, ich solle pauken, aber ich weiß nicht, was das heißt ...")
    • Mateo: "Diría repetir el vocabulario." („Er meinte wohl, du sollst die Vokabeln wiederholen.")

  • Vervollständige die Lückentexte mit den Ausdrücken aus den Audios.

    Tipps

    Denke daran, dass jede condicional-Form einen Akzent trägt.

    Beachte die Groß- und Kleinschreibung.

    Der Ausdruck yo que tú bedeutet „wenn ich du wäre“ bzw. „ich an deiner Stelle“.

    Lösung

    Das condicional simple wird verwendet, um

    • höflich zu sein,
    • Vermutungen in der Vergangenheit auszudrücken und
    • Hypothesen über die Zukunft zu formulieren.
    Unregelmäßig sind dabei nur die Verben, die schon im futuro unregelmäßige Formen aufweisen.

    • David: "¿La has visto? ¿Qué podría tener mamá en esa bolsa?" („Hast du das gesehen? Was könnte Mama wohl in dieser Tüte haben?")
    • Dante: "Podría ser la tarta para tu cumpeaños" („Es könnte die Torte für deinen Geburtstag sein.")
    • David: "¿Una tarta en una bolsa? Creo que no la metería en una bolsa." („Eine Torte in einer Tasche? Ich glaube, dass sie sie nicht in eine Tüte stecken würde.")
    → In diesem Gespräch reden die beiden Geschwister über ihre Vermutungen.
    • Camarero: "¿$~\!\!\!$ Querría otro té?" („Hätten Sie gern noch einen Tee?")
    • Cliente: "No, graciás. Pero le pediría un bocadillo con queso para llevar." („Nein, danke. Aber ich würde Sie um ein Sandwich zum Mitnehmen bitten.")
    • Camarero: "Con mucho gusto." („Sehr gern.")
    → Hier sind der Kellner und der Kunde höflich zueinander.
  • Erschließe die fehlenden Verbformen anhand der Audios.

    Tipps

    Denke daran, dass jede condicional-Form einen Akzent trägt.

    Lösung

    Das condicional simple wird verwendet, um

    • höflich zu sein,
    • Vermutungen in der Vergangenheit auszudrücken und
    • Hypothesen über die Zukunft zu formulieren.
    Unregelmäßig sind dabei nur die Verben, die schon im futuro unregelmäßige Formen aufweisen.

    1. Beispiel:
    • Bruno: "Perdón, profe, ¿podría explicarlo otra vez?" („Entschuldigung, Herr Lehrer, könnten Sie das nochmal erklären?")
    • Profesor: "Sí, pero tú también me podrías escuchar desde el principio. Yo que tú repetiría bien todo el tema antes del próximo examen." („Ja, aber du könntest mir auch von Anfang an zuhören. Ich an deiner Stelle würde das ganze Thema vor der nächsten Prüfung gründlich wiederholen.")
    2$~\!\!\!$. Beispiel:
    • Joan: "Mira, creo que este juego les gustaría mucho a tus hermanos." („Schau mal, ich glaube, dieses Spiel würde deinen Geschwistern sehr gefallen.")
    • Jaime: "¿En serio? ¿Me lo prestarías? Creo que se alegrarían muchísimo." („Wirklich? Würdest du es mir ausleihen? Ich glaube, sie würden sich total freuen.")
    • Joan: "Claro que sí." („Natürlich.")
    • Jaime: "Muchas gracias." („Vielen Dank.")