30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Pretérito Indefinido

Das Pretérito Indefinido ist die wichtigste Erzählzeit im Spanischen.

Was ist das Indefinido?

Kennst du schon die spanische Zeitform Indefinido? Schauen wir uns zunächst ein paar Beispiele an:

  • Yo viajé a Sevilla en tren. (Ich bin mit dem Zug nach Sevilla gereist.)
  • ¿Hablaste con tu madre ayer? (Hast du gestern mit deiner Mutter gesprochen?)
  • Luna comió una manzana. (Luna hat einen Apfel gegessen.)
  • Miguel y yo bebimos una copa de vino juntos. (Miguel und ich haben ein Glas Wein zusammen getrunken.)
  • ¿Vivisteis en el sur de Barcelona? (Habt ihr im Süden von Barcelona gelebt?)
  • Mis perros se murieron el año pasado. (Meine Hunde sind letztes Jahr gestorben.)

hundewelpen.jpg

Das Indefinido (oder auch Pretérito Perfecto Simple) ist ein Tempus der Vergangenheit, das heißt, du kannst mit ihm vergangene Ereignisse und Handlungen schildern. Wie man diese wichtige Erzählzeit der spanischen Sprache bildet und wann man sie gebraucht, schauen wir uns hier zusammen näher an.

Bildung des Indefinido

Das Indefinido ist eine einfache Zeitform, das heißt, sie besteht aus nur einem Wort (anders als z.B. das Pretérito Perfecto). Die Bildung hängt zunächst davon ab, ob es sich um ein Verb auf -ar, -er oder -ir handelt. Zudem gibt es im Indefinido recht viele unregelmäßige Verben zu lernen. Schauen wir uns das zusammen im Detail an.

Regelmäßige Bildung des Indefinido

Bei der regelmäßigen Bildung des Indefinido hängt man spezielle Indefinido-Endungen an den Stamm eines Verbs an. Bei comprar ist der Stamm beispielsweise compr-, bei vender ist es vend- und bei escribir ist es escrib-. Die anzuhängenden Endungen bei Verben auf -ar lauten -é, -aste, -ó, -amos, -asteis, -aron. Schauen wir uns das an einem Beispiel an: tomar (nehmen):

  • yo tomé
  • tú tomaste
  • él / ella / Usted tomó
  • nosotros / nosotras tomamos
  • vosotros / vosotras tomasteis
  • ellos / ellas / Ustedes tomaron

Gute Nachricht: Bei den Verben auf -er und -ir werden jeweils die gleichen Endungen angehängt; diese lauten: -í, -iste, -, -imos, -isteis, -ieron. Auch hierzu wieder ein Beispiel: beber (trinken):

  • yo bebí
  • tú bebiste
  • él / ella / Usted beb
  • nosotros / nosotras bebimos
  • vosotros / vosotras bebisteis
  • ellos / ellas / Ustedes bebieron

Die Indefinido-Endungen lernst du am besten auswendig. Egal, welche Gruppe von Endungen angehängt wird - die Akzente sind immer bei der 1. Person Singular und der 3. Person Singular zu setzen. Vergisst du den Akzent z.B. bei tomó, lautet das Verb tomo, was ja der Konjugation im Präsens (1. Person Singular) entspricht - der Akzent hat hier also eine bedeutungsunterscheidende Funktion!

Unregelmäßige Bildung des Indefinido

Mit der unregelmäßigen Bildung des Indefinido sollte man sich ein bisschen intensiver befassen. Die unregelmäßigen Verben lassen sich in unterschiedliche Gruppen unterteilen. Generell unterscheidet man zwischen Verben mit kleineren Unregelmäßigkeiten und den stammunregelmäßigen Verben. Bei Letzteren weicht der für das Indefinido verwendete Stamm vom üblichen Stamm (also vom Stamm des Infinitivs) ab.

Indefinido-Stamm mit i:

  • venir: vin-: Juan vino tarde. (Juan kam spät.)
  • hacer: hic-: No hice mis tareas. (Ich habe meine Hausaufgaben nicht gemacht.) Ayer hizo calor. (Gestern war es warm.) → Beim Verb hacer wird phonetisch bedingt die 3. Person Singular mit z geschrieben.
  • querer: quis-: Quisimos entenderlo. (Wir wollten es verstehen.)
  • decir: dij-: ¿Qué dijiste? (Was hast du gesagt?) No me lo dijeron. (Sie haben es mir nicht gesagt.) → Bei decir ist in der 3. Person Plural die Verb-Endung unregelmäßig (eron statt ieron).

Indefinido-Stamm mit uv:

  • tener: tuv-: ¿Tuvisteis miedo? (Hattet ihr Angst?)
  • estar: estuv-: Estuvieron de acuerdo. (Sie waren einverstanden.)
  • andar: anduv-: Anduve en bicicleta a Huelva. (Ich bin mit dem Fahrrad nach Huelva gefahren.)

Indefinido-Stamm mit u:

  • poder: pud-: ¿Pudiste explicarlo? (Konntest du es erklären?)
  • poner: pus-: Me puse los zapatos. (Ich habe mir die Schuhe angezogen.)
  • saber: sup-: Miguel supo la respuesta en seguida. (Miguel wusste sofort die Antwort.)
  • haber: hub-: ¿Hubo un cambio? (Gab es eine Veränderung?)
  • caber: cup-: Todos cupimos en el coche. (Wir passten alle ins Auto.)

Indefinido-Stamm mit Konsonantenwechsel cj bei Verben auf -ducir:

  • traducir: traduj-: Tradujiste bien el texto. (Du hast den Text gut übersetzt.)
  • conducir: conduj-: Condujimos a Málaga. (Wir sind nach Málaga gefahren.) → Bei dieser Unregelmäßigkeit sind auch die Endungen teilweise unregelmäßig: conduje, condujiste, condujo, condujimos, condujisteis, condujeron.
  • traer: traj-: ¿Trajiste frutas? (Hast du Obst mitgebracht?) → auch das Verb traer (auch wenn es nicht auf -ducir endet) gehört zu dieser Gruppe: traje, trajiste, trajo, trajimos, trajisteis, trajeron.

Die Verben ser und ir:

  • ir: fui: Fuimos a la fiesta de Juan. (Wir sind zu Juans Party gegangen.)
  • ser: fui: Fuimos los héroes de la fiesta. (Wir waren die Helden der Party.) → Die Indefinido-Formen von ser und ir sind identisch: fui, fuiste, fue, fuimos, fuisteis, fueron.

Beachte, dass die stammunregelmäßigen Verben in allen Konjugationen keinerlei Akzente tragen.

Schauen wir uns nun die wichtigsten Verben mit kleineren Unregelmäßigkeiten an:

Indefinido-Stamm mit Vokalwechsel ei in der 3. Person Singular und Plural:

  • pedir: ped- / pid-: Pedí un agua. / Juan pidió un agua. (Ich habe ein Wasser bestellt. / Juan hat ein Wasser bestellt.)
  • sentir: sent- / sint-: Nosotros sentimos el calor. / Los chicos sintieron el calor. (Wir haben die Hitze gespürt. / Die Jungs haben die Hitze gespürt.) → Die Veränderung von e zu i im Indefinido-Stamm findet nur in der 3. Person Singular und Plural statt: sentí, sentiste, sintió, sentimos, sentisteis, sintieron.

Indefinido-Stamm mit Vokalwechsel ou in der 3. Person Singular und Plural:

  • dormir: dorm- / durm-: Dormí bien. / Ana durmió bien. (Ich habe gut geschlafen. / Ana hat gut geschlafen.) → Die Veränderung von o zu u im Indefinido-Stamm findet nur in der 3. Person Singular und Plural statt: dormí, dormiste, durmió, dormimos, dormisteis, durmieron.

Indefinido-Endung mit Vokalwechsel iy in der 3. Person Singular und Plural:

  • leer: leí / leyó: Leí mucho ayer. / Ana leyó mucho ayer. (Ich habe gestern viel gelesen. / Ana hat gestern viel gelesen.) → Die Veränderung von i zu y in den Indefinido-Endungen findet nur in der 3. Person Singular und Plural statt: leí, leíste, leyó, leímos, leísteis, leyeron.
  • oír: / oyó
  • creer: creí / creyó
  • caer: caí / cayó
  • construir: construí / construyó

Die regelmäßigen und vor allem die unregelmäßigen Verben im Indefinido solltest du in Ruhe üben.

Gebrauch des Indefinido

Beim Gebrauch des Indefinido muss man zunächst beachten, dass diese Zeitform im Deutschen, was die Verwendung angeht, keine genaue Entsprechung hat. Die deutschen Vergangenheiten Perfekt und Präteritum unterscheiden sich nämlich durch andere Aspekte als die spanischen Zeiten der Vergangenheit es tun. Daher kann man beim Gebrauch der Tempora nicht einfach von einer deutschen auf eine spanische Zeitform schließen oder andersherum, sondern muss sich genau mit den Kriterien befassen, die das Indefinido (bzw. die anderen spanischen Tempora der Vergangenheit) auslösen.

Das Indefinido dient speziell der Beschreibung abgeschlossener Aktionen, die keine unmittelbare Auswirkung mehr auf die Gegenwart haben:

  • El martes llovió mucho. (Am Dienstag hat es viel geregnet.)
  • Compré ese coche hace muchos años. (Ich habe dieses Auto vor vielen Jahren gekauft.)
  • Elisa y Juan se mudaron a Valencia en 2015. (Elisa und Juan sind 2015 nach Valencia gezogen.)

Wie du an diesen Beispielen siehst, beschreibt man mit dem Indefinido zeitlich klar definierte Ereignisse, die abgeschlossen sind, also nicht noch andauern oder die Gegenwart noch stark beeinflussen würden. Die beschriebenen Handlungen haben also in einem Zeitraum stattgefunden, der für den Sprecher als beendet gilt.

Typische Zeitangaben des Indefinido

Wie bei jeder Zeitform gibt es auch beim Indefinido eine Reihe typischer Zeitangaben, die dir helfen zu erkennen, wann das Indefinido zu verwenden ist:

Indefinido-Ausloeser.jpg

Unterscheidung: Indefinido vs. Imperfecto

Schauen wir uns nun an, wie sich die Zeitformen Indefinido und Imperfecto voneinander unterscheiden. In der Tat kommen beide Tempora häufig gemeinsam in einem Kontext bzw. in einer Erzählung vor - sie wechseln sich ab und erfüllen jeweils verschiedene Funktionen: Während das Indefinido eine abgeschlossene Handlung beschreibt, wird das Imperfecto für unabgeschlossene oder länger andauernde Handlungen verwendet:

  • En verano siempre íbamos juntos a la playa. (Im Sommer gingen wir immer zusammen an den Strand.)
  • El verano pasado fuimos juntos a la playa. (Letzten Sommer sind wir zusammen an den Strand gegangen.)

strand.jpg

Unterscheidung: Indefinido vs. Pretérito Perfecto

Beim Vergleich des Pretérito Perfecto und des Pretérito Indefinido fällt auf, dass sich beide Tempora auf eine abgeschlossene Handlung beziehen. Während das Indefinido jedoch auf eine vergangene und meist zeitlich weiter entfernte Zeit Bezug nimmt, beschreibt das Pretérito Perfecto einen fast noch gegenwärtigen Zeitraum, der nah an der Gegenwart liegt. Dieser Unterschied wird vor allem auch durch die Verwendung verschiedener Zeitangaben deutlich:

  • Hoy hemos comido mucho. (Heute haben wir viel gegessen.)
  • Ayer comimos mucho. (Gestern haben wir viel gegessen.)

Unterschied zwischen Indefinido und Pretérito Perfecto

Der Gebrauch der Tempora in Spanien und Lateinamerika

Nun noch eine Anmerkung zum Schluss: Wie du weißt, wird die spanische Sprache in Spanien und in den meisten Ländern Lateinamerikas gesprochen. In all diesen Ländern haben sich innerhalb der spanischen Sprache mit der Zeit etliche Varietäten, also sprachliche Unterschiede, herausgebildet - sowohl in der Grammatik als auch im Wortschatz und in der Aussprache. Ein wesentlicher grammatikalischer Unterschied zwischen dem spanischen und dem lateinamerikanischen Spanisch ist die Tatsache, dass das Indefinido in Spanien nur sehr wenig verwendet wird - dort ist das Pretérito Perfecto die Erzählzeit Nummer 1. In Lateinamerika hingegen wird meist das Indefinido benutzt, um Ereignisse in der Vergangenheit zu schildern.