30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Luftdruck – Was ist das?

Was der Luftdruck ist und wie er sich verändert

Was ist der Luftdruck?

Die Atmosphäre der Erde besteht aus (Luft-)Schichten. Die oberen Schichten drücken dabei auf die unteren. Dies verursacht einen Druck, welcher als Luftdruck oder auch Schweredruck bezeichnet wird.

Auf einen Körper wirkt dieser Druck gleichmäßig von allen Seiten. Die Teilchen der Luft bewegen sich und beanspruchen dadurch ein bestimmtes Volumen. Dabei stoßen sie mit einer bestimmten Kraft auf die Oberfläche des Körpers.

Der hydrostatische Druck der Luft beträgt auf Meereshöhe $101 325 \frac{N}{m2} = 101 325 Pa \approx 1 bar$. Dieser spezielle Luftdruck wird auch als Normaldruck bezeichnet. Anschaulicher erklärt drückt die Luftsäule also über einem Quadratmeter Meeresoberfläche mit einer Kraft von $101 325 N$ auf diese.

Der Luftdruck der Erdatmosphäre ist nicht überall gleich. Steigt die Höhe, nimmt der Druck bzw. die Höhe der Luftsäule ab. Mit einem Barometer kann dies genau gemessen werden. Auf dem Mount Everest beträgt der Druck beispielsweise nur noch $31 400 Pa$.