sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Wie können mir Skizzen helfen? 06:00 min

Textversion des Videos

Transkript Wie können mir Skizzen helfen?

Hallo, schön dass du reinschaust! Niko darf sich für sein Zimmer in der neuen Wohnung Möbel aussuchen. Bevor die Möbel gekauft werden, will er sich schon einmal einen Plan machen. Niko will ungefähr aufzeichnen, wo welche Möbel stehen sollen und ob sie dort auch hinpassen. So etwas nennt man eine „Skizze“. Dafür hat Niko ein Blatt Papier mit dem Grundriss des Zimmers. Es ist vier Meter lang und drei Meter breit. Niko bittet außerdem Lilli um Rat. Hier siehst du den Grundriss des Zimmers mit Fenstern und Tür. Niko muss natürlich ein Bett, einen Schrank und einen Schreibtisch haben. Dann wünscht er sich noch eine Sitzgruppe aus einer Eck-Couch mit zwei Sesseln und einem Couchtisch. Damit die Skizze einen Sinn bekommt, muss Niko ungefähre Maße der Möbel haben. Ein Bett hat die Größe zwei Meter mal einen Meter. Ein Schrank könnte zwei Meter mal 0,6 Meter groß sein. Ein großer Schreibtisch würde 1,50 Meter mal 0,50 Meter Platz einnehmen. Und eine Sitzgruppe nimmt eine große Zimmerecke ein. An beiden Wänden ungefähr je 1,5 Meter. Mindestens genauso viel Platz müsste auch noch ins Zimmer hinein bleiben. Das wäre ein Quadrat mit mindestens 1,5 Meter Seitenlänge. Eine Weile haben Niko und Lilli mit Bleistift etwas in die Skizze eingetragen und wieder radiert. Aber jetzt hat Niko eine Lösung gefunden. An die obere Wand will er zunächst den Schrank stellen und dann das Bett. Dem Bett gegenüber, zwischen den Fenstern, soll die Sitzgruppe stehen. Dann kommt die Tür. Danach, dem Schrank gegenüber, will er den Schreibtisch stellen. Ich denke, du kannst dir jetzt Nikos Zimmer dank der Skizze sehr gut vorstellen. Wie würdest du die Möbel stellen? Schauen wir uns noch eine Skizze an. Für eine Schatzsuche bekommen die Kinder in einem Zeltlager eine Wegskizze. Sie zeigt besondere Punkte auf dem Weg, den die Kinder gehen müssen. Irgendwo auf der Strecke soll auch ein Schatz versteckt sein. Zu der Skizze bekommen die Kinder folgende Wegbeschreibung: 200 Meter nach dem Start steht ein Baum. Nach 300 Metern kommt eine kleine Waldhütte. Dann müsst ihr den Berg hoch, auf dem drei Bäume stehen. Der Weg dorthin ist 400 Meter lang. Einen gleichlangen Weg geht es den Berg wieder hinunter. Dann biegt der Weg nach links ab. Dort steht nach 300 Meter wieder eine kleine Hütte. Dann müsst ihr noch 250 Meter weiter gehen bis zum nächsten Baum. Leider liegt dort immer noch nicht der Schatz, also geht ihr vom Baum aus zurück bis zur Waldhütte. Und geht die gesamten 550 Meter bis dorthin, wo der Weg vorhin nach links abbog. Jetzt geht ihr in die andere Richtung. Nach 150 Metern kommt eine 150 Meter lange Brücke über einen breiten Bach. Nach der Brücke biegt ihr rechts ab. Bis zum Ziel sind es jetzt noch 900 Meter. Zuvor aber, 300 Meter nach der Brücke, gibt es endlich den Hinweis auf den Schatz. Ein rotes Kreuz an einem Baum und ein Zettel verraten den Kindern, dass sie einmal genauer in den Büschen nachschauen sollten. Und siehe da, dort finden sie ein großes Paket voll mit Süßigkeiten. Mit Hilfe der Skizze konnten die Kinder viel besser nachvollziehen, wo sie langgehen sollten. Vor allem, weil besondere Punkte darauf eingezeichnet sind. Insgesamt sind Skizzen oft sehr nützlich, um sich etwas vorstellen zu können. Man zeichnet sich vorher einfach kurz auf, wie beispielsweise eine Wegbeschreibung oder ein Gegenstand aussehen sollen. Schwierige Dinge können dadurch einfacher dargestellt werden. Niko ist sehr zufrieden mit seiner Zimmerskizze, er weiß jetzt, welche Möbel in sein neues Zimmer passen werden. Zeichne doch auch einmal eine Skizze von deinem Zimmer. Viel Spaß und tschüss!

11 Kommentare
  1. Gut erklärt ,nur ein wenig ziemlich kindisch wegen Lisa und Nico 😀😀😉

    Von Timo Kather, vor 5 Monaten
  2. Hallo Flan Chan,
    in Mathe gibt es nur ein ganz paar Ausnahmen. Aber in anderen Fächern, wie Deutsch und Sachunterricht, gibt es Lilli und Niko nicht.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor etwa einem Jahr
  3. gibt es auch videos von euch, die nicht lily und Niko haben? ;_;

    Von Flan Chan, vor etwa einem Jahr
  4. 100 Prozentik COOL und LEHRREICH von Medine . B

    Von Medine B., vor etwa 2 Jahren
  5. tolles video

    Von Alenka H., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Wie können mir Skizzen helfen? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie können mir Skizzen helfen? kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie viel Platz nehmen die Möbelstücke in Nicos Zimmer ein? Beschreibe.

    Tipps

    Mit Hilfe der Skizze kannst du die Größe der Möbelstücke ablesen.

    Lösung

    Nico hat eine Skizze mit dem Grundriss seines Zimmers angefertigt. Nicos Zimmer ist 4 Meter lang und 3 Meter breit.

    Nico hat ein Bett, einen Schrank, einen Schreibtisch und eine Sitzgruppe in seine Skizze eingezeichnet. Dafür hat Nico die ungefähren Maße der Möbel gemessen.

    Der Schrank ist 2m x 0,6m groß, das Bett ist 2m x 1m groß und der Schreibtisch ist etwa 1,5 x 0,5m groß.

    Bei Nicos Skizze sind die genauen Millimeterangaben nicht so wichtig. Die Skizze hilft dir, die Größe der Möbelstücke ungefähr zu erkennen.

    Wie würde eine Skizze von deinem Zimmer aussehen?

  • Was kannst du auf der Schatzkarte erkennen? Wähle aus.

    Tipps

    Schaue dir die Längenangaben genau an.

    Kannst du auf der Skizze einen See erkennen?

    Lösung

    Hier siehst du die Skizze einer Schatzkarte. Wir können die Distanzen genau ablesen.

    • Wir sehen, dass 200m nach dem Start ein Baum steht.
    • Die drei Bäume auf dem Berg sind ebenfalls eingezeichnet.
    • Um zu wissen, nach wie vielen Metern hinter dem Berg die zweite kleine Hütte steht, müssen wir die Distanzen addieren: 400m + 300m = 700m
    • Der Schatz ist mit einem roten Kreuz gekennzeichnet.
    • Auf der Schatzkarte können wir einen Fluss sehen, jedoch ist kein See zu erkennen.
    Was kannst du auf der Schatzkarte noch sehen?

  • Was ist hier skizziert? Bestimme.

    Tipps

    Versuche dir die Längen vorzustellen.

    1 Meter ist zum Beispiel ein großer Schritt.

    Ein Flur ist meistens ein länglicher Raum. Das heißt, dass er deutlich länger als breit ist.

    Lösung

    Wir haben hier eine Skizze von einer Wohnung, einem Flur, einem Schlafzimmer, einem Stadtplan und einer Schatzkarte angefertigt. Versuche die Größenverhältnisse zu beachten.

    Wichtig bei einer Skizze ist, dass du die ungefähren Maße kennst.

    • Die Skizze von der Wohnung erkennen wir an den unterschiedlichen Zimmern und der Küche.
    • Die Skizze der Schatzkarte können wir auch eindeutig bestimmen, da hier der richtig Weg zur Schatzinsel eingezeichnet ist. Wir erkennen die Größenverhältnisse der Inseln und die Abstände untereinander.
    • Den Stadtplan erkennen wir an den unterschiedlichen Bezirken und dem Fluss in der Mitte. Hast du schonmal einen Stadtplan von deiner Stadt gesehen?
    • Eine Skizze von einem Flur und einem Schlafzimmer zu unterscheiden ist etwas schwieriger. Wir können die Maße ablesen und wissen, dass ein Flur immer ein länglicher Raum ist. Deswegen ist der Raum mit 1,75m x 4m der Flur und der andere Raum das Schlafzimmer. Das Schlafzimmer könnte von der Größe her natürlich auch ein Kinderzimmer sein.
  • Welche Informationen kannst du der Schatzkarte entnehmen? Entscheide.

    Tipps

    Um herauszufinden, wie weit der See vom Start entfernt ist, müssen wir die Distanzen addieren:

    • 200m + 300m + 400m = ?

    Prüfe, auf welcher Seite des Flusses der Schatz liegt.

    Lösung
    • Bis zum See sind es 900m.- Das ist richtig. Wenn du alle Distanzen vom Start bis zum See addierst kommst du auf 200m + 300m + 400m = 900m.
    • Der Weg führt einmal um den See. - Das ist leider nicht korrekt. Der Weg führt zum See, jedoch nicht herum.
    • Der Schatz liegt direkt hinter der Brücke. - Das ist richtig. Du kannst den Schatz gut erkennen, weil er mit einem großen roten Kreuz markiert ist.
    • Nach 500m können wir ein Reh sehen. - Das ist richtig. Auf der Karte musst du dafür die beiden Entfernungen 200m + 300m = 500m rechnen.
    • Der Schatz liegt direkt vor der Brücke. - Das ist falsch. Um den Schatz zu finden, musst du die Brücke überqueren.
    • Die Kinder müssen mehr als 1000m laufen, um den Schatz zu finden. - Das ist richtig. Du rechnest dafür alle Angaben zusammen: 200m + 300m + 400m + 400m + 300m + 250m + 550m + 150m + 150m = 2700m.
  • Welche Möbelstücke stehen in Nicos Zimmer? Entscheide.

    Tipps

    Achte auf die Grundrisse der Möbel. Der Schrank ist zum Beispiel viel länger als der Nachttisch.

    Lösung

    Skizzen helfen dabei, dir einen Gegenstand besser vorzustellen. Mit Skizzen kannst du schwierige Dinge einfacher darstellen. Nico hat zum Beispiel eine Skizze von seinem Zimmer angefertigt. Doch nicht alle Möbel, die auf dieser Skizze sind, gehören auch in sein Zimmer.

    • Zu Nicos Möbeln zählen das Bett, der Schrank, die Sitzgruppe und der Schreibtisch.
    • Der Nachttisch, die Kommode und der Teppich gehören nicht in Nicos Zimmer. Sie sind oben nicht aufgelistet.
    An den Grundrissen der Möbelstücke kannst du erkennen, welche Form und Größe sie haben. Wenn du die Grundrisse miteinander vergleichst, ist es gar nicht mehr so schwer, die richtigen Möbel zu finden.

  • Wie könnte Nico sein Zimmer noch gestalten? Prüfe.

    Tipps

    Um herauszufinden, ob Schreibtisch, Schrank und Bett nebeneinander passen, musst du die Breite von allen Möbelstücken zusammenrechnen.

    Zeichne alle Abstände ein. Auch zum Beispiel den Abstand zwischen Bett und Sitzgruppe.

    Lösung
    • Nico könnte den Schreibtisch und die Sitzgruppe tauschen, damit er mehr Licht zum arbeiten hat. - Das ist richtig. Der Schreibtisch und die Sitzgruppe sind beide 1,50m lang und können deswegen vertauscht werden. Auch bei der Breite wäre der Tausch kein Problem.
    • Nico könnte das Bett zwischen den Schrank und den Schreibtisch stellen. - Das ist richtig. Wenn Nico das machen würde, wäre alles jedoch ziemlich eng. Bei einer Skizze musst du auch die Abstände zwischen den einzelnen Möbelstücken beachten. Das Zimmer ist 3m breit. Schrank, Bett und Schreibtisch sind zusammen 0,6m + 1m + 0, 5, = 2,1m breit. Ein Abstand von weniger als einem Meter zwischen den drei Möbelstücken ist sehr wenig.
    • Nico könnte den Schrank und die Sitzgruppe tauschen, um mehr Licht zu haben. - Das ist falsch. Der Schrank würde dann genau vor dem Fenster stehen und Nico hätte weniger Licht im Zimmer.
    • Nico könnte sich zusätzlich einen 1x2m großen Teppich ins Zimmer legen. - Das ist richtig. Der Teppich könnte zwischen dem Schrank und dem Schreibtisch liegen.