30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Roland Freisler - Der Präsident des Volksgerichtshofes

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
Roland Freisler - Der Präsident des Volksgerichtshofes
lernst du in der 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Grundlagen zum Thema Roland Freisler - Der Präsident des Volksgerichtshofes

In diesem Video erhältst du Informationen über die Person Roland Freisler, der am 20. August 1940 von Adolf Hitler zum Präsidenten des Volksgerichtshofes berufen wird. Aber wer war Roland Freisler? Wie verlief seine Karriere? Wie war er als Richter? Um dir von Roland Freislers Art der Rechtsprechung einen Eindruck zu machen, hast du in diesem Video außerdem die Gelegenheit, Ausschnitte aus einer Anklagerede Freislers zu hören.

Transkript Roland Freisler - Der Präsident des Volksgerichtshofes

Am 20. August 1942 beruft Adolf Hitler Roland Freisler zum Präsidenten des Volksgerichtshofes. Freisler wird 1925 Mitglied der NSDAP, verteidigt fortan Parteigenossen und wird nach 1933 als Staatssekretär im Reichsjustizministerium eifrigster Verfechter einer nationalsozialistischen Justiz. Rechtsstaatliche Grundsätze bedeuten dem Juristen Freisler nichts. Er benutzt die Rechtsprechung als politisches Instrument, wird als Präsident des Volksgerichtshofes zu einem Scharfrichter in roter Robe. Unter seiner Präsidentschaft wird der Volksgerichtshof zu einem reinen Terrorinstrument. Mehr als 50 Prozent aller Angeklagten verurteilt er zum Tode. Vorher versucht er sie schon verbal zu vernichten: „Wie wichtig wohl das Amt als Zivilanwalt da gewesen sein muss, das Sie da gehabt haben, dass Sie nicht einmal Soldat geworden sind in dem Alter. Und dann von da ab sind Sie dienstverpflichtet worden. Das spricht ja auch für Ihre Haltung, dass Sie erst warten, bis man Sie dienstverpflichtete. Feines Früchtchen! Ja, ja, ja, feines Früchtchen! Sie haben gewartet, bis man Sie dienstverpflichtete. Und zwar, wo sind Sie hingegangen? Chemische Erzeugung! Haben keine Ahnung von Chemie! Hätten Sie lieber eine Knarre in die Hand genommen und wären Sie nicht auf dumme Gedanken gekommen. Aber natürlich! Sie haben mir bestätigt, dass Sie KVer sind. Na also! Und werden sie hier nicht unverschämt! Mit Ihnen werden wir fertig, Wirmer. Sie sind nicht berufen, hier sich ein Urteil anzumaßen, wo Sie nur dazu sind, sich auf die Äußerungen am nationalsozialistischen großdeutschen Reich vom deutschen Volk sind, darüber zu äußern, so wie es Ihnen gebührt. Sind Sie KV? (Ich war als Kind.) Ob Sie KV jetzt sind? Also dann sind Sie KV-gemustert! Wann sind Sie KV-gemustert? (40.) Na also. Und zwischendurch haben Sie kleine Sachen gehabt, kurze Zeit. Das ist ja ein Skandal sondergleichen." Eine alliierte Bombe reißt Freisler Anfang Februar 1945 in den Tod.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.043

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden