30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

1933: Reichstagsbrand-Prozess

Bewertung

Ø 4.1 / 8 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Zeitreise
1933: Reichstagsbrand-Prozess
lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 13. Klasse

Beschreibung 1933: Reichstagsbrand-Prozess

Der Reichstagsbrand, der in der Nacht vom 27. auf den 28. Februar 1933 große Teile des Plenarsaals und die Kuppel des Berliner Reichstagsgebäudes zerstörte, ist auch heute noch nicht einwandfrei aufgeklärt. Sicher ist, dass der Brand mitten in den Wahlkampf für die Reichstagswahl vom 5. März 1933 fiel und dieses Ereignis für die Nationalsozialisten äußerst vorteilhaft war, um ihre Radikalisierung voranzutreiben und den Einsatz staatlicher Mittel gegen Sozialdemokraten und die KPD auszuweiten. Die schon am 28. Februar 1933 verabschiedete "Reichstagsbrandverordnung" setzte die Bürgerrechte der Weimarer Verfassung außer Kraft und kann somit als eine entscheidende Etappe in der Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur und der Beseitigung des demokratischen Rechtsstaates bezeichnet werden. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben fünf Angeklagte, die als angebliche Brandstifter vor das Reichsgericht in Leipzig gerufen wurden. Am 21. September 1933 wurde der Prozess gegen sie eröffnet.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.843

Lernvideos

44.348

Übungen

38.969

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden