Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Sich vorstellen: Name, Alter und Wohnort auf Französisch

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.6 / 178 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Sich vorstellen: Name, Alter und Wohnort auf Französisch
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Sich vorstellen: Name, Alter und Wohnort auf Französisch

Wie stellt man sich auf Französisch vor?

Im Folgenden lernst du anhand der Figuren Nicolas und Sarah, die sich im Sekretariat einer neuen Schule anmelden, einige französische Sätze zum Vorstellen kennen. In den Formulierungen geht es um den Namen, das Alter, die Nationalität und den Personalausweis.

Sich auf Französisch vorstellen – Beispieldialog und Erklärungen

Nicolas und Sarah betreten das Sekretariat ihrer neuen Schule.

  • Nicolas et Sarah : « Bonjour. » (Guten Tag.)
  • La secrétaire : « Bonjour. Je suis la secrétaire. Est-ce que je peux vous aider ? » (Guten Tag. Ich bin die Sekretärin. Kann ich euch helfen?)
  • Nicolas et Sarah : « Oui, nous sommes les nouveaux élèves. » (Ja, wir sind die neuen Schüler.)
  • La secrétaire : « Et comment est-ce que vous vous appelez ? » (Und wie heißt ihr?)
  • Nicolas et Sarah : « Moi, je m’appelle Sarah. Et lui, il s’appelle Nicolas. » (Ich heiße Sarah. Und er heißt Nicolas.)
  • La secrétaire : « Et votre nom de famille ? » (Und euer Nachname?)
  • Nicolas et Sarah : « Nous nous appelons Améry. Nicolas Améry et Sarah Améry. » (Wir heißen Améry. Nicolas Améry und Sarah Améry.)
  • La secrétaire : « Merci. » (Danke.)

Um sich auf Französisch vorzustellen, benötigt man also das Verb s’appeler.

Personalpronomen s’appeler
je m’appelle
tu t’appelles
il/elle/on s’appelle
nous nous appelons
vous vous appelez
ils/elles s’appellent

Wenn ihr nach dem Namen einer Person fragen möchtet, könnt ihr die folgenden Fragen stellen:

  • Comment est-ce que tu t’appelles ? (Wie heißt du?)
  • Tu t’appelles comment ? (Wie heißt du?)
  • Comment est-ce que vous vous appelez ? (Wie heißen Sie?)
  • Comment vous appelez-vous ? (Wie heißen Sie?/Wie heißt ihr?)

7223_sich_vorstellen_französisch_Zeichenfläche_1.svg

Im Sekretariat der neuen Schule von Nicolas und Sarah geht es jetzt um das Alter.

  • La secrétaire : « Et quel âge as-tu, Sarah ? » (Und wie alt bist du, Sarah?)
  • Sarah : « J’ai 15 ans et Nicolas a 16 ans. » (Ich bin 15 und Nicolas ist 16 Jahre alt.)

Nach dem Alter fragt ihr mit folgenden Formulierungen:

  • Quel âge as-tu ? (Wie alt bist du?)
  • Quel âge avez-vous ? (Wie alt sind Sie?/Wie alt seid ihr?)

Ihr braucht also das Verb avoir, um über das Alter zu sprechen. Im Deutschen verwendet ihr dagegen das Verb sein, um euer Alter anzugeben: „Ich bin 15 Jahre alt.“

Personalpronomen avoir
j’ ai
tu as
il/elle/on a
nous avons
vous avez
ils/elles ont

Die Sekretärin der Schule möchte jetzt noch wissen, welche Nationalität Sarah und Nicolas haben.

  • La secrétaire : « Et d’où est-ce que vous êtes ? » (Und woher seid ihr?)
  • Sarah : « Je suis de Paris. Donc, je suis Française. Mais Nicolas est né à Berlin et il est Allemand. Et nos parents sont Belges. Ils sont de Bruxelles. » (Ich bin aus Paris. Also bin ich Französin. Aber Nicolas ist in Berlin geboren und er ist Deutscher. Und unsere Eltern sind Belgier. Sie sind aus Brüssel.)

Wenn ihr wissen möchtet, woher jemand kommt, könnt ihr die Person also fragen:

  • D’où est-ce que tu es ? (Woher kommst du?)
  • D’où est-ce que vous êtes ? (Woher kommen Sie?/Woher kommt ihr?)

Das Nomen, das die Nationalität einer Person beschreibt, müsst ihr nach Geschlecht und Anzahl anpassen, z. B.: « Sarah est Française. » (Sarah ist Französin.)

Schließlich müssen Sarah und Nicolas noch ihren Personalausweis vorzeigen.

  • La secrétaire : « J’ai besoin de ta carte d’identité. » (Ich brauche deinen Personalausweis.)
  • Sarah : « Voici. Et ça, c’est la carte d’identité de Nicolas. » (Hier, bitte. Und das ist der Personalausweis von Nicolas.)
  • La secrétaire : « Merci, c’est tout. Et bonne chance à l’école ! » (Danke, das ist alles. Und viel Glück in der Schule!)

Sich vorstellen auf Französisch – Vokabeln

Hier bekommst du noch einmal eine kleine Übersicht über die Vokabeln, die du benutzen kannst, um dich vorzustellen.

Sich vorstellen auf Französisch – Wortschatz

Französisch Deutsch
s’appeler heißen
le nom der Name
le prénom der Vorname
le nom de famille der Familienname, der Nachname
l’âge das Alter
la nationalité die Nationalität
français(e) französisch
allemand(e) deutsch
belge belgisch
la carte d’identité der Personalausweis

Nun hast du einige französische Vokabeln gelernt, um dich vorzustellen. Du weißt jetzt, welche Vokabeln du brauchst, um deinen Namen, dein Alter und deine Nationalität anzugeben, und was Personalausweis auf Französisch heißt. Viel Spaß dabei, dich selbst vorzustellen – auf Französisch!

Transkript Sich vorstellen: Name, Alter und Wohnort auf Französisch

Der erste Tag des Sommercamps in Nizza ist immer besonders aufregend. Um sich gegenseitig kennenzulernen ist es wichtig "Sich vorzustellen". Das lernst du in diesem Video. Einige Verben, die du in diesem Video lernen wirst, gehören zu den "reflexiven Verben". Dieses Thema solltest du dir noch einmal genauer anschauen. Außerdem solltest du die Verben "être" und "avoir" konjugieren können. Das erste, was man in einer neuen Gruppe macht, ist "sich vorstellen" (se présenter). Schauen wir mal, wie man das reflexive Verb konjugiert. je me présente tu te présentes il/elle/on se présente nous nous présentons vous vous présentez ils/elles se présentent Wenn du gleich dazusagen willst, wem du dich vorstellst, benutzt du die Präposition "à". Corentin se présente à Malik. Jean se présente aux garçons. Um zu sagen, wie jemand heißt, brauchst du das ebenfalls reflexive Verb "s'appeler" (heißen). Nicht zu verwechseln mit "appeler". Das heißt nämlich rufen oder auch anrufen. Wie bei "se présenter", muss man bei "s'appeler" das Reflexivpronomen an die jeweilige Person anpassen. je m'appelle tu t'appelles il/elle/on s'appelle nous nous appelons vous vous appelez ils/elles s'appellent Wie du vielleicht bemerkt hast, unterscheiden sich die erste und zweite Person Plural leicht von den anderen. Diese beiden Formen haben, genau wie der Infinitiv des Verbs nur ein , während es bei allen anderen Formen doppelt ist. Salut! Nous nous appelons Germain et Bérénice. Comment vous vous appelez? Nous sommes Maëlle et Driss. Wie du an diesem Beispiel siehst, kann man auch mit dem Verb "être" ausdrücken, wie jemand heißt. Wofür man das Verb "sein", anders als auf Deutsch, NICHT verwenden kann, ist das Alter. Wie alt man ist, sagt man auf Französisch mit dem Verb "avoir". Nina et Pollyanna ont dix-sept ans. Um nach dem Alter einer Person zu fragen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei allen benötigst du aber das Verb "avoir". Das solltest du deshalb besonders gut kennen. Wenn du also wissen möchtest, wie alt jemand ist, kannst du fragen: Tu as quel âge? Quel âge est-ce que tu as? und Quel âge as-tu? Diese Fragen kann man alle mit "Wie alt bist du?" übersetzen. Die drei Arten der Frage, die du hier siehst sind die "Intonationsfrage" , die "Frage mit Est-ce que" und die "Inversionsfrage". Wie man diese drei Fragen allgemein benutzt, lernst du ein andermal. Wenn du jemanden siezt, oder eine Gruppe ansprichst, stellst du folgende Fragen: Vous avez quel âge? Quel âge est-ce que vous avez? oder Quel âge avez-vous? Du kannst natürlich auch nach dem Alter von Personen fragen, die nicht anwesend sind. Zum Beispiel: Il a quel âge? Quel âge est- ce qu'elle a? oder Quel âge ont-elles? Jetzt kannst du also schon sagen, wie du heißt und wie alt du bist. Wenn du dann noch erzählen möchtest, wo du herkommst, beziehungsweise in welcher Stadt du wohnst, hast du verschiedene Verben zur Auswahl. habiter , vivre und venir. Das Verb "habiter" kann man mit Städte- oder Ländernamen verwenden. Willst du sagen, in welcher Stadt du wohnst, nutzt du "habiter" mit der Präposition "à". J'habite à Strasbourg. Bei Ländern, die maskulin sind oder im Plural stehen, wie zum Beispiel "le Maroc" , "le Canada" , "le Japon", "les Pays-Bas" oder "les Etats-Unis", wird ebenfalls die Präposition "à" in ihrer angepassten Form verwendet. Ma famille habite aux Etats-Unis. Thomas, Marie et Nicolas habitent au Canada. Im Französischen ist der Großteil der Ländernamen jedoch feminin und man benutzt hier die Präposition „en“. Mohammed habite en France. Dem gleichen Prinzip folgt das Verb "vivre". Städtenamen, maskuline Länder und Länder im Plural werden mit "à" verwendet, feminine Länder mit "en". Les jeunes vivent aux Pays-Bas. Lou vit à Berlin. Est-ce que tu vis en allemagne? Das dritte Verb, das du benutzen kannst, um zu sagen, wo jemand herkommt, ist "venir" mit der Präposition "de". Hierbei bleibt die Präposition gleich, egal ob eine Stadt oder ein Land darauf folgt. Helène vient de Grèce. Marc et ses amis viennent du Royaume-Uni. Kim vient de Colmar. Ok, damit du auch sicher weißt, was du sagen kannst, wenn du jemanden kennenlernst, fassen wir das ganze zusammen. Sich vorstellen heißt "se présenter" Wenn man sagen will, wie jemand heißt, benutzt man das Verb "s'appeler" Auf Französisch hat man die Jahre auf dem Buckel. Deshalb benutzt man das Verb "avoir", um zu sagen, wie alt eine Person ist. Um den Wohnort zu nennen, können die Verben "habiter", "vivre" und "venir" verwendet werden. "habiter" und "vivre" werden mit "à" oder "en" benutzt. "à" mit Städten und Ländern, die maskulin sind oder im Plural stehen. "en" mit femininen Ländern. "venir" wird immer mit der Präposition "de" verwendet, um Herkunft auszudrücken. Jetzt, wo sich alle vorgestellt haben, kann der Ferienspaß ja beginnen.

9 Kommentare
9 Kommentare
  1. die meisten klassen haben sachen wie Salut,je m'appelle ... ,et toi.

    Von Sophie Alif, vor 3 Monaten
  2. Romy hat recht!!!

    Von Rayaan, vor 5 Monaten
  3. Romy hat recht?

    Von Rayaan, vor 5 Monaten
  4. Ich finde das vidio toll aber das waren nicht die sachen die ich bräuchte . Wir machen auch eher so sachen wie Salut,je m'appelle ... ,et toi . Ich fande war eher auf einem oder für einen höheren stand . sonst finde ich es eigentlich gut .

    Von Amelie , vor 5 Monaten
  5. Hallo Romy,
    da dieses Video einen Überblick zu den wichtigsten Verben und Ausdrücken bieten soll, kann auf manche Aspekte weniger eingegangen werden. Wenn du die Begrüßung auf Französisch genauer lernen möchtest, kannst du dir aber dieses Video ansehen: https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/sich-vorstellen-begruessung-name-und-dinge-benennen .

    Liebe Grüße aus der Französisch-Redaktion
    Julia

    Von Julia Remy , vor 6 Monaten
Mehr Kommentare