30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Eigenschaften von Carbonsäuren – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Eigenschaften von Carbonsäuren

Carbonsäuremoleküle bilden Dimere. Daher sieden Carbonsäuren relativ hoch. Die niederen Carbonsäuren bis 4 Kohlenstoffatome sind flüssig und gut mit Wasser mischbar. Langkettige Carbonsäuren lösen sich gut in Lösungsmitteln wie Chloroform. Die Mesomerie des Carboxylat-Ions macht die Carbonsäuren erst sauer. Die Säurestärke ist bei den Dicarbonsäuren höher als bei den Monocarbonsäuren. Substitution mit Chlor bringt eine weitere Verminderung der pKs-Werte. Verschiedene Carbonsäuren werden für die Konservierung von Lebensmitteln verwendet. Die Konservierung erfolgt hauptsächlich durch undissoziierte Säuremoleküle. Daher muss die Konservierungslösung hinreichend sauer sein.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Nenne die physikalischen Eigenschaften von Carbonsäuren.
Bestimme die $pK_S$-Werte der Carbonsäuren.
Analysiere die Stärke des -I-Effektes unterschiedlicher Substituenten.
Bestimme die Eigenschaften der Phthalsäure.
Schildere die Auswirkungen des -I-Effektes von Substituenten auf die Säurestärke von Carbonsäuren.
Ordne die Cabonsäuren entsprechend ihrer $pK_S$-Werte.