Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Fischfang – Nahrung aus dem Meer

Von primitiven Fangmethoden bis zum industriellen Fischtrawler: Erfahre mehr über die Entwicklung des Fischfangs. Interessiert? Das und mehr im folgenden Text.

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.4 / 40 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Bio-Team
Fischfang – Nahrung aus dem Meer
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Fischfang – Nahrung aus dem Meer Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Fischfang – Nahrung aus dem Meer kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne die Methoden, mit denen man heutzutage nicht mehr effektiv für den Handel Fische fängt.

    Tipps

    Früher konnte man nur wenige Fische auf einmal fangen.

    Die früheren Fangmethoden waren recht einfach zu handhaben.

    Oftmals brauchte man früher beim Fischfang viel Geduld und Ausdauer.

    Die damaligen Fischfangmethoden bedurften nur weniger Hilfsmittel.

    Lösung

    Als der Mensch anfing, Fische zu fangen, tat er das wahrscheinlich in Küstennähe mit der bloßen Hand. Später kamen dafür Speere zum Einsatz.

    Das Angeln wurden ebenfalls zum Fischfang betreiben.

    Auch das Fischen mit kleinen Netzen von kleineren Fischerbooten war früher noch üblich, um Fischmärkte zu versorgen.

  • Gib an, welche Eigenschaften das Fischfilet als Nahrungsmittel hat.

    Tipps

    Fischfilet gilt als sehr gesund.

    Fischfilet wird oftmals bei Diäten empfohlen.

    Fischfilet eignet sich als Nahrung bei bzw. nach sportlichen Aktivitäten.

    Lösung

    Fische sind sehr nährstoffreich, enthalten eine Menge Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine und sind - anders als z.B. Schweinefleisch - meist fettarm.

  • Charakterisiere die Fischfangmethodik von heute.

    Tipps

    Bevor man Fische fangen kann, müssen Stellen in Gewässern gefunden werden, an denen sie in großen Schwärmen vorkommen.

    Reflektierte Ultraschallwellen lassen Bilder entstehen.

    Lösung

    Die vom Echolot ausgesendeten Ultraschallwellen werden sowohl vom Meeresboden als auch von Fischschwärmen reflektiert.

    Dadurch können fachkundige Fischer große Fischschwärme identifizieren und ihre Netze auswerfen.

  • Beschreibe, wie mit den verschiedenen Netztypen Fische gefangen werden können.

    Tipps

    Nur ein Netz wird entlang des Meeresbodens gezogen. Dieses lässt sich bereits anhand des Namens erkennen.

    Das Bild zeigt ein Treibnetz.

    Als Beifang bezeichnet man all jene Tiere, die zwar gefangen werden und sterben, die man aber eigentlich gar nicht fangen wollte.

    Lösung

    Das Schleppnetz kann man sich wie einen riesigen Strumpf vorstellen. Die Scherbretter treiben durch die Strömung des fahrenden Schiffes auseinander und halten das Netz offen. Die gefangenen Fische sammeln sich im Steert, dem hinteren Teil des Schleppnetzes.

    Grundtreibnetze werden entlang des Meeresbodens gezogen und fangen Grundfische wie die Scholle oder Krebse. Leider zerstören Grundnetze oft die sensible Fauna des Meeresgrunds.

    Treibnetze werden viele Stunden lang durchs Meer gezogen und fischen wahllos. Der Beifang ist bei Treibnetzen besonders hoch. Treibnetze stehen senkrecht im Wasser und können bis zu 100 Kilometer lang sein.

  • Benenne die Charakteristika von schwimmenden Fischfabriken.

    Tipps

    Nicht alles vom Fisch kann verarbeitet werden.

    Die schwimmenden Fischfabriken haben ihren Namen nicht ohne Grund bekommen.

    Lösung

    Heutzutage gibt es sogenannte schwimmende Fischfabriken.

    Auf diesen Schiffen werden die Fische noch an Bord ausgenommen und verarbeitet.

    Fischreste, die nach der Entnahme des Fischfilets übrig bleiben, werden noch an Bord in Fischkonserven verpackt.

    Alles, was nicht einmal für Dosenfisch reicht, wird wieder über Bord gekippt.

  • Erkläre, welche Probleme der übermäßige Beifang mit sich bringt.

    Tipps

    Überlege, was man an den Netzen verändern könnte, damit nicht so viele Fische in ihnen gefangen sind.

    Der Rückgang der Fische im Meer hat negative Auswirkungen auf ihre zukünftigen Nachkommen.

    Erhöhter Beifang schadet nicht nur den Meeresbewohnern.

    Lösung

    Viele große und kleine Meeresbewohner sind vom Beifang betroffen.

    Das Verwenden von grobmaschigen Netzen ist eine Möglichkeit, den Beifang zu verringern.

    Weniger Fische können auch nur weniger Nachwuchs erzeugen. Dadurch gehen nicht nur verschiedene Fischarten zurück, sondern auch die Fischer erleiden Schaden.