Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Vielfalt der Fische

Erfahre mehr über die enorme Vielfalt der Fischarten, von Flussbarben bis zum Weißen Hai. Unterscheide zwischen Süß- und Salzwasserfischen, entdecke Anpassungen an verschiedene Lebensräume und tauche ein in die faszinierende Welt der Fischbiologie. Interessiert? All das und noch viel mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 40 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Bio-Team
Vielfalt der Fische
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Vielfalt der Fische Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Vielfalt der Fische kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme unterschiedliche Fische.

    Tipps

    In der Tiefsee braucht der Tiefseeangler leuchtende Bakterien, um Fische anzulocken.

    Lösung

    Die Flussbarbe ist ein heimischer Süßwasserfisch, der zu der Familie der Karpfenfische gehört. Sie gehört zu den nachtaktiven, aber sozialen Tieren. Erkennen kann man die Flussbarbe deutlich an den vier Barteln am Maul.

    Stichlinge sind kleine Fische, die ebenfalls in Süßgewässern leben. Vor ihrer Rückenflosse besitzen sie bis zu 16 Einzelstacheln. Dieser Eigenschaft verdanken sie ihren Namen.

    Haie gehören zu den Knorpelfischen. Sie ernähren sich von anderen Fischen oder größeren Meerestieren. Menschen zählen nicht dazu.

    Der Tiefsee-Anglerfisch ist ein sehr besonderer Fisch der Tiefsee. Er lebt dort in der vollkommenen Dunkelheit und hat eine sehr gute Strategie entwickelt, um in der Dunkelheit Nahrung zu finden. Er besitzt Leuchtbakterien, die ein schwaches Licht erzeugen und damit Tiere anlocken, die der Anglerfisch dann verzehrt.

  • Beschreibe charakteristische Eigenschaften von verschiedenen Fischen.

    Tipps

    Der Tiefsee-Anglerfisch lockt mit einem schwachen Licht Nahrungsfische an.

    Lösung

    Die Flussbarbe ist ein Grundfisch. Sie kann mit ihren vier Barteln sehr gut ihre Umgebung abtasten. Ihr Laich ist giftig, so schützt sie ihre Nachkommen vor Fressfeiden. Der Stichling ist einer der wenigen Fische, die ein Nest bauen und nur etwa 100 Eier legen. Der weiße Hai gehört zu den Knorpelfischen. Wenn ihm ein Zahn ausfällt, dann rückt einer seiner vielen Zähne einfach nach. Der Tiefsee-Anglerfisch sieht furchterregend aus. Er trägt in seiner Angel leuchtende Bakterien, die Nahrungsfische anlocken. Dieser Tatsache verdankt der Fisch seinen Namen.

  • Unterschiede von Knorpel- und Knochenfischen.

    Tipps

    Die meisten Fische, die wir kennen, gehören zu den Knochenfischen.

    Im Unterschied zu den Knochenfischen besteht das Skelett der Knorpelfische aus Knorpel, der aber durch eingelagerten Kalk sehr fest wird.

    Lösung

    Knorpel- und Knochenfische unterscheiden sich in Körperbau voneinander. Wie die Bezeichnungen schon verraten, basiert dieser Unterschied auf der unterschiedlichen Struktur des Skeletts.

    Als Knochenfische werden diejenigen Fische beschrieben, deren Skelett vollständig oder teilweise verknöchert ist. Im Unterschied zu den Knochenfischen besteht das Skelett der Knorpelfische aus Knorpel, der aber durch eingelagerten Kalk sehr fest und stabil werden kann. Im Allgemeinen sind Knorpelfische größer als Knochenfische. Zu den Knorpelfischen gehören Hai und Rochen. Die Bachforelle, die Barbe und der Lachs gehören zu den Knochenfischen.

  • Beschreibe den Fortpflanzungsprozess der Bachforelle.

    Tipps

    Bei den Eiern der Bachforelle findet eine äußere Befruchtung statt.

    Lösung

    Die Bachforellen schwimmen flussaufwärts zu ihren Laichgebieten. Dort gräbt die weibliche Bachforelle mit ihren Flossen eine Mulde und legt die Eier darin ab. Die männliche Bachforelle gibt anschließend seine Samenflüssigkeit darüber. Es findet also eine äußere Befruchtung statt. Die weibliche Forelle deckt die Mulde ab und überlässt die Eier ihrem Schicksal. Im Frühjahr schlüpfen die Fischlarven.

  • Beschreibe die Besonderheit der Brutpflege des Stichlings.

    Tipps

    Für die Brutpflege ist das Männchen verantwortlich.

    Lösung

    Die Stichlinge haben eine besondere Brutpflege entwickelt. Das Männchen baut ein Nest und lockt das Weibchen hinein. Dann werden die Eier befruchtet und das Weibchen schwimmt weg. Das Männchen passt auf die Eier und später auf die Jungtiere auf. Dank dieser Brutpflege reicht es aus, dass das Weibchen 100 Eier legt.

  • Beschreibe die Anatomie der Fische.

    Tipps

    Der Harnleiter endet etwas über dem After.

    Lösung

    Mithilfe der Kiemen kann der Fisch unter Wasser atmen. Er kann so Sauerstoff aus dem Wasser aufnehmen. Durch das Herz wird Blut durch den gesamten Körper gepumpt. Die Nahrung des Fisches gelangt über den Magen in den Darm und wird schließlich über den After ausgeschieden. Die Öffnung des Harnleiters liegt direkt neben dem After.