30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Das Futuro simple

Das Futuro simple ist eine einfache (und keine zusammengesetzte) Zeit, das heißt, sie besteht aus nur einer Verbform. Verwendet wird sie vor allem im schriftlichen Spanisch oder in formaleren Kontexten:

  • Nuestra boda tendrá lugar el 8 de agosto 2018. (Unsere Hochzeit wird am 8. August 2018 stattfinden.)

Ebenso kannst du mit dem Tempus Vermutungen und Annahmen über gegenwärtige oder zukünftige Ereignisse ausdrücken:

  • Ahora estarán en Bolivia. (Jetzt werden sie in Bolivien sein.)
  • No sé qué hora es, serán las doce del mediodía. (Ich weiß nicht, wie spät es ist, es wird etwa zwölf Uhr mittags sein.)

Uhrzeit.jpg

Um das Futuro simple regelmäßig zu bilden, hängst du einfach die Futuro simple-Endungen an den unveränderten Infinitiv an. Der Infinitiv stellt also im Normalfall den Stamm des Futuro simple dar.

Die Endungen lauten:

  • -ás
  • -emos
  • -éis
  • -án

Die Endungen sind stets die gleichen, egal, ob das Verb auf -ar, -er oder -ir endet.

Schauen wir uns dazu ein Verb in kompletter Konjugation an:

Tomar (nehmen):

  • yo tomaré (ich werde nehmen)
  • tú tomarás (du wirst nehmen)
  • él/ella/Usted tomará (er/sie/es wird nehmen)
  • nosotros/nosotras tomaremos (wir werden nehmen)
  • vosotros/vosotras tomaréis (ihr werdet nehmen)
  • ellos/ellas/Ustedes tomarán (sie werden nehmen)

Wie du siehst, liegt die Betonung der Verben im Futuro simple stets auf der letzten Silbe, was (außer bei der nosotros-Form) auch überall durch einen Akzent verdeutlicht wird.

Du ahnst es schon - auch in diesem Tempus warten ein paar unregelmäßige Verben darauf, von dir auswendig gelernt zu werden. Diese sind im Futuro simple folgende:

  • decir (sagen) → Futur-Stamm: dir-yo diré
  • haber (geben (es gibt)) → Futur-Stamm: habr-habrá (hier gibt es nur die 3. Person Singular)
  • hacer (machen) → Futur-Stamm: har-yo haré
  • poder (können) → Futur-Stamm: podr-yo podré
  • poner (setzen/stellen/legen) → Futur-Stamm: pondr-yo pondré
  • querer (wollen) → Futur-Stamm: querr-yo querré
  • saber (wissen) → Futur-Stamm: sabr-yo sabré
  • salir (hinausgehen) → Futur-Stamm: saldr-yo saldré
  • tener (haben) → Futur-Stamm: tendr-yo tendré
  • venir (kommen) → Futur-Stamm: vendr-yo vendré

Auch bei Futuro simple-Verben mit unregelmäßigem Stamm werden jedoch die gleichen, oben genannten Endungen angehängt. Hierzu ein paar Beispielsätze:

  • Haré todo lo posible para ayudarte. (Ich werde alles nur Möglich tun, um dir zu helfen.)
  • ¿Vendrás a visitarme? (Wirst du mich besuchen kommen?)
  • Luna querrá saber la verdad. (Luna wird die Wahrheit wissen wollen.)
  • No sabremos cómo explicársela. (Wir werden nicht wissen, wie wir sie ihr erklären sollen.)
  • Podréis vivir en la casa de vuestra abuela. (Ihr werdet im Haus eurer Großmutter wohnen können.)
  • Paula saldrá a bailar esta noche. (Paula wird heute Abend tanzen gehen.)

Paula-tanzt.jpg

Das Futuro inmediato

Das Futuro inmediato wird auch Futuro próximo genannt. Próximo heißt nah - hier erkennst du, dass sich dieses Tempus auf die nahe Zukunft bezieht. Im Gegensatz zum Futuro simple wird es eher in der spanischen Umgangssprache verwendet und ersetzt hier oft das Futuro simple.

Das futuro compuesto mit ir a

Wie auch das englische going-to-Futur stellt das Futuro inmediato eine Verbalperiphrase dar. Gebildet wird es mit dem Hilfsverb ir a plus einem Infinitiv. Nehmen wir als Beispielverb einmal cantar (singen):

  • yo voy a cantar (ich werde singen)
  • tú vas a cantar (du wirst singen)
  • él/ella/Usted va a cantar (er/sie/es wird singen)
  • nosotros/nosotras vamos a cantar (wir werden singen)
  • vosotros/vosotras vais a cantar (ihr werdet singen)
  • ellos/ellas/Ustedes van a cantar (sie werden singen)

Der Vorteil dieses Tempus ist, dass du nur das Hilfsverb ir konjugieren und das angehängte Verb überhaupt nicht zu verändern brauchst.

Das Futuro perfecto

Das Futuro perfecto ist auch als Futuro compuesto bekannt, da es sich um eine zusammengesetzte Zeitform handelt. Verwendet wird es, um Ereignisse in der Zukunft zu beschreiben, die vor anderen Ereignissen in der Zukunft liegen. Man spricht hier auch von Vornachzeitigkeit, was etwas verwirrend klingt. Dazu ein paar Beispiele:

  • Cuando vengan a mi casa esta noche, ya habré terminado este trabajo. (Wenn Sie heute Abend zu mir nach Hause kommen, werde ich diese Arbeit schon beendet haben.)
  • Mañana a esta hora, Luna ya habrá vendido el coche. (Morgen um diese Zeit wird Luna das Auto schon verkauft haben.)

Auto.jpg

Ebenso kann man mit dem Futuro perfecto Vermutungen ausdrücken:

  • ¿Por qué no nos han llamado? - No sé, quizás habrán perdido nuestro número de teléfono. (Warum haben sie uns nicht angerufen? - Ich weiß es nicht, vielleicht werden sie unsere Telefonnummer verloren haben. / Ich weiß es nicht, vielleicht haben sie unsere Telefonnummer verloren.)

Im Deutschen ist diese Zeitform nicht so geläufig, weshalb man hier auch mit dem deutschen Perfekt übersetzen kann.

Gebildet wird dieses Tempus mit dem Hilfsverb haber, konjugiert im Futuro simple, plus dem unveränderlichen Partizip Perfekt eines Verbs:

  • yo habré cantado (ich werde gesungen haben)
  • habrás cantado (du wirst gesungen haben)
  • él/ella/Usted habrá cantado (er/sie/es wird gesungen haben)
  • nosotros/nosotras habremos cantado (wir werden gesungen haben)
  • vosotros/vosotras habréis cantado (ihr werdet gesungen haben)
  • ellos/ellas/Ustedes habrán cantado (sie werden gesungen haben)

Die Veränderungsverben: Das Verb „werden“ übersetzen

Ingenieurin werden, traurig werden, evangelisch werden, Mutter werden, erwachsen werden… Das deutsche Verb werden wird in vielen verschiedenen Kontexten gebraucht, um Veränderungen und Prozesse auszudrücken. Je nach konkreter Bedeutung und Situation hat das Verb dabei im Spanischen unterschiedliche Entsprechungen. Schauen wir uns diese meist reflexiven Veränderungsverben anhand einiger Beispiele genauer an.

  • volverse: Mi vecina se ha vuelto loca. (Meine Nachbarin ist verrückt geworden.) → Mit dem Verb volverse beschreibt man tiefgreifende Veränderungen und lang anhaltende Prozesse, zum Beispiel charakterliche Veränderungen.

  • hacerse: Luna se ha hecho vegetariana y Paula se ha hecho católica. (Luna ist Vegetarierin geworden und Paula ist katholisch geworden.) → Beim Verb hacerse nimmt die handelnde Person die Veränderung selbst gezielt und bewusst vor - dazu zählen beispielsweise der Wechsel des Berufs, der Religion oder der Ideologie.

  • ponerse: Mi madre se puso triste cuando se enteró. (Meine Mutter wurde traurig, als sie es erfuhr.) → Vorübergehende Veränderungen kannst du mit dem Verb ponerse ausdrücken. Es steht nur zusammen mit Adjektiven, z.B. enfermo (krank), alegre (fröhlich) oder rojo (rot).

  • quedarse: Bárbara se quedó viuda. Su perro se quedó ciego. (Bárbara ist Witwe geworden. Ihr Hund ist blind geworden.) → Endgültige Veränderungen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind, formulierst du mit quedarse (z.B. quedarse sordo (taub werden) und quedarse embarazada (schwanger werden)).

  • convertirse en: Cuando Pablo se convirtió en jefe de la empresa, su proyecto se convirtió en motor de creación de empleo. (Als Pablo Chef der Firma wurde, wurde sein Projekt zum Motor für die Schaffung von Arbeitsplätzen.) → Meist zusammen mit Substantiven gebraucht, wird das Verb convertirse verwendet, um radikale Veränderungen auszudrücken.

  • llegar a ser: Tras muchos años sin éxito, mi padre llegó a ser un compositor famoso. (Nach vielen erfolglosen Jahren ist mein Vater ein berühmter Komponist geworden.) → Bei langsamen Entwicklungen, die großen Aufwand erfordern, ist die Verbalperiphrase llegar a ser die beste Übersetzung des Verbs „werden“.

Um das Thema der Übersetzungsmöglichkeiten des Verbs „werden“ wirklich zu beherrschen, ist es wichtig, viel auf Spanisch zu lesen, mit authentischen Hörbeispielen zu lernen und so mit der Zeit den Gebrauch all der vorgestellten Verben automatisch zu verinnerlichen.