30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wellenoptik – Beugungsmuster 00:58 min

Textversion des Videos

Transkript Wellenoptik – Beugungsmuster

Die Farben einer CD kann man mit Interferenz erklären. Eine CD hat Rillen. Die Erhebungen zwischen benachbarten Spuren reflektieren Licht wie ein Reflexionsgitter. Die Lichtwellen werden aufgrund des Huygens'schen Prinzips an diesen Kanten gebeugt. Die dabei entstehenden Elementarwellen interferieren. Dabei entsteht ein Beugungsmuster oder ein Beugungsbild. Je nach Blickwinkel erscheinen diese Beugungsmuster in den Spektralfarben. Man kann mit Beugungsmustern sogar richtige Bilder machen. In Geldscheinen sind nicht einfache Rillen oder Streifen, sondern es sind komplizierte Muster eingearbeitet. Es entstehen Hologramme.