30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mathe- und Physikaufgaben lösen 05:19 min

Textversion des Videos

Transkript Mathe- und Physikaufgaben lösen

Hallo ihr Lieben! Mein Name ist Lukas. Und in diesem Video werde ich euch zeigen, wie man Mathe- und Physikaufgaben mit System löst. Dabei geht es insbesondere darum, dir einen Plan zu geben, wie du bei fast jeder Physik- oder Matheaufgabe vorgehen kannst. Nach diesem Video wirst du also immer wissen, was du, um eine Aufgabe zu lösen, tun musst. Eigentlich ist diese Anleitung, die ich dir gleich geben werde, nichts Besonderes. Aber viele Lehrer versäumen es dennoch, ihren Schülern diese einfache, aber sehr effektive Vorgehensweise in die Hand zu geben. Bevor du loslegen kannst, brauchst du folgendes: Erstens: Natürlich eine Aufgabe. Zweitens: Zwei verschiedenfarbige Stifte, zum Beispiel Rot und Grün. Drittens: Ein Blatt, auf dem alle in Frage kommenden Formeln stehen, die, die du in der Schule oder in der Uni gelernt hast. Das Blatt mit den Formeln solltest du selbst anfertigen und für dich übersichtlich gestalten und am besten auch noch nach Themen ordnen. Geh einfach deine Mitschrift der letzten Wochen oder Monate oder deine Formelsammlung durch und schreibe dir alle Formeln auf ein Blatt. Und falls dir nicht bei allen Formeln klar ist, was die einzelnen Variablen bedeuten, schreibe einfach mit einem Pfeil die Bedeutung dazu. Zum Beispiel die Formel für die Fliehkraft kannst du so auf dein Blatt schreiben: F=m*v2/r, wobei F hier die Fliehkraft bedeutet, m die Masse, v die Geschwindigkeit und r der Bahnradius des Objektes, auf welches diese Fliehkraft wirkt. Im Video „Motivationsvideo für Mathe und Physik“ erkläre ich kurz, wie, in welche Unteraufgaben man eine Aufgabe unterteilen kann. Diese und noch ein paar mehr, machen unser System aus, nachdem wir ab jetzt auch vorgehen werden. Und los geht’s! Zuerst musst du natürlich die Aufgabe durchlesen. Danach identifiziere alle gegebenen Größen und schreibe sie dir in grün raus. Rechne alle diese gegebenen Größen direkt in die gleichen Einheiten um. Zum Beispiel alles in Meter, Sekunden, Kilogramm, Newton und so weiter. Dann brauchst du dich nachher darum nicht mehr kümmern. Nun identifiziere die gesuchte Größe und schreibe sie dir in rot raus. Anschließend suche auf deinem Formelblatt alle Formeln, die zum Thema der Aufgabe passen und in denen entweder gesuchte, und/oder gegebene Größen vorkommen und schreibe sie dir auch raus. Markiere jetzt in diesen Formeln alle gesuchten Größen rot und alle bekannten Größen grün. Naturkonstanten sind natürlich immer grün, die kennst du ja. Jetzt gibt es verschiedene Möglichkeiten. a) Es gibt eine Formel in der keine Größe unmarkiert ist und die gesuchte rote Größe vorkommt. Löse diese Formel nach der roten Größe auf. b) Es gibt zwei Formeln, in denen jeweils dieselbe Größe unmarkiert ist. Diese unmarkierte Größe gilt es jetzt zu eliminieren. Dazu löst du eine der Formeln nach der unmarkierten Größe auf und setzt diese in die andere Formel ein. Die resultierende Formel löst du nun nach der roten Größe auf und bist fertig. Fast alle Aufgaben sind vom Typ a und b, aber es kann auch etwas schwieriger sein. c) Wenn du mehrere Formeln hast, die eine oder mehrere unmarkierte Größen enthalten. Hier ist etwas Kreativität gefragt. Du musst es schaffen, die Formeln so zu kombinieren, sodass am Ende eine Formel übrig bleibt, die nur eine rote und sonst nur grüne Größen enthält. Dazu brauchst du eventuell etwas Übung. Ich werde in einem weiteren Video zu allen drei Möglichkeiten ein Beispiel vorstellen, damit du das System auch Mal in Aktion siehst. Wenn du eine Formel hast, in der außer deiner gesuchten, roten Größe, nur grüne Größen stehen, und du diese Formel nach der roten Größe aufgelöst hast, kannst du nun die grünen Größen durch Zahlen ersetzen. Da sie grün, und damit bekannt sind, kennst du sie natürlich auch alle. Danach rechnest du entweder per Hand oder per Taschenrechner dein Ergebnis aus. Und tada: Du bist fertig und die Aufgabe ist gelöst. Das Ganze klingt jetzt super einfach und genau genommen ist es das auch. Wenn du dieses System nur ein wenig übst, verspreche ich dir unzählige Erfolgserlebnisse. Du kannst auch jeden einzelnen Schritt separat üben, Erfolgserlebnisse verspüren und dadurch auch langfristig motiviert bleiben. Um dieses System noch weiter zu vertiefen, empfehle ich dir die Beispielvideos zu diesem Thema anzusehen. Ansonsten ist meine persönliche Empfehlung: Ausprobieren! Aufgaben lösen! Und Staunen, warum Mathe und Physik auf einmal so verdammt einfach sind. Viel Spaß und Erfolg und danke fürs Zuhören. Ciao dann!

10 Kommentare
  1. Einfach aber leicht

    Von Icecoldangel666, vor etwa 2 Jahren
  2. @Klaus
    Beispielvideos findest du bei den jeweiligen Themen. Sie sind im Regelfall mit dem Wort (Übungsvideo) bezeichnet.

    Von Karsten Schedemann, vor fast 4 Jahren
  3. Ich finde die im Video angesprochenen Beispielvideos nicht.

    Von Klaus 11, vor fast 4 Jahren
  4. Danke für die schnelle Hilfe :-))

    Von Russellbande5, vor fast 5 Jahren
  5. @russelbande5

    Hier sollte etwas zur Schallgeschwindigkeit stehen. Ansonsten berechnet man sie genau so wie die Geschwindigkeit eines Autos.
    http://www.sofatutor.com/physik/videos/ausbreitung-und-eigenschaften-von-schall

    Von Karsten Schedemann, vor fast 5 Jahren
  1. Ich habe leider kein Video über die Berechnung von Schall und dessen Geschwindigkeit gefunden. Auch nicht über den Schalldruckpegel.

    Von Russellbande5, vor fast 5 Jahren
  2. Hast du jetzt dazu ein Video hochgeladen? Ich würde es sehr gerne sehen

    Von Bucco19, vor etwa 5 Jahren
  3. Leider noch nicht hochgeladen!

    Von Lukas Neumeier, vor mehr als 5 Jahren
  4. Wo sind die Beispielvideos?

    Von Jannikhoffmann01, vor mehr als 5 Jahren
  5. ich finde die beispielvideos nicht

    Von Riapantali, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Videos im Thema

Physikalisch Rechnen (1 Videos)

zur Themenseite