40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Neil Armstrong

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Neil Armstrong
lernst du in der 10. Klasse - 13. Klasse

Grundlagen zum Thema Neil Armstrong

Neil Armstrong studierte an der Purdue University Luftfahrt-Ingenieurwesen. Dort blieb er nicht lange, denn er wurde 1949 zum aktiven Dienst als Pilot einberufen und wurde schließlich als NASA-Pilot der erste Mensch, der den Mond betrat.

Transkript Neil Armstrong

Es war der 20. Juli 1969 und die USA waren drauf und dran, das Wettrennen zum Mond zu gewinnen. Der Erste, der einen Fuß auf einen anderen Himmelskörper setzte, war der Kommandant des Apollo 11 Flugs, Neil Armstrong. Ein Zivilist, ein Pilot und ein Ingenieur. Sein erster Flug im Alter von sechs Jahren hatte ihn dazu bewogen an der Purdue University Luftfahrtingenieurwesen zu studieren. Dort blieb er nicht lange, denn er wurde 1949 zum aktiven Dienst als Pilot einberufen. Im Koreakrieg zeigte Armstrong, selbst unter Beschuss und in extremen Situationen, ein hohes Maß an Geistesgegenwärtigkeit. Armstrong flog weiter bis 1952. Nach 78 Missionen und beladen mit Orden kehrte er dann in die USA zurück und beendete sein Studium der Luftfahrttechnik. Durch seine Begeisterung für das Fliegen und seinen analytischen Geist war er bestens geeignet für die Aufgabe eines zivilen Testpiloten am heute berühmten Luftwaffenstützpunkt Edwards. Testfliegen war nicht gerade eine sichere Arbeit und Armstrong erlebte, wie andere Testpiloten, mehrere brenzlige Situationen. Dennoch war er besessen davon, Astronaut zu werden. Armstrong bewarb sich als Astronaut, aber er verpasste die Bewerbungsfrist. Eigentlich war er damit draußen, aber einige Leute bei der NASA, die ihn kannten, wollten ihn unbedingt dabei haben. Seine Bewerbung kam irgendwie auf den zuständigen Schreibtisch bei der NASA. So kam es, dass aus dem Testpiloten ein erfolgreicher Astronaut wurde. Am 16. März 1966 startete die Gemini 8. Damit war das Wettrennen zum Mond eröffnet. Die Mission verlief fehlerlos und es gelang Armstrong zum ersten Mal, zwei Raumfahrzeuge im All aneinander zu koppeln. Aber durch unvorhergesehene Umstände geriet das zusammengekoppelte Raumfahrzeug außer Kontrolle. Durch Armstrongs legendäre Konzentration unter Druck konnten die Astronauten die Raumfahrzeuge entkoppeln und mit den Wiedereintrittsdüsen stabilisieren. Aufgrund des Rotationsprinzips bei den Astronauten wurde Armstrong als Kommandant der Apollo 11 eingeteilt. Armstrong und seine beiden Teamkollegen Buzz Aldrin und Michael Collins machten eine intensive Trainingsphase durch. Dazu gehörte der Mondlandesimulator, der auch fliegendes Bettgestell genannt wurde und alles andere als einen stabilen Eindruck machte. Die Mission startete am 16. Juli 1969, gerade noch innerhalb des Jahrzehnts, das Kennedy als Zielvorgabe genannt hatte. Der gesamte Flug war wie aus dem Lehrbuch. Auf der Mondoberfläche führten Armstrong und Aldrin ihre vorgesehenen Aufgaben aus. Ihr Aufenthalt auf dem Mond dauerte einundzwanzig einhalb Stunden. Als Helden und Eroberer kehrte die Crew der Apollo 11 zur Erde zurück. In den darauffolgenden Jahren erfüllte er weitere Aufgaben nach einem mörderischen Zeitplan, immer mit dem Schwerpunkt auf dem NASA Weltraumprogramm. Neil Armstrong zog sich mit seiner zweiten Frau nach Lebanon, Ohio, zurück. Sein Name bleibt ein Synonym für Abenteuer und Forschung.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.865

Lernvideos

44.066

Übungen

38.755

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden