sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Kontrolle des Außenhandels

Was bedeutet der Begriff Protektionismus?

  • Er beschreibt die Strategie, den einheimischen Markt durch Begrenzung der Importe und Förderung der Exporte zu schützen.
  • Er beschreibt die Strategie, Handelsbarrieren zwischen den Ländern abzubauen.
  • Er beschreibt die Strategie, den Ex- und Import gleichermaßen zu fördern, um eine positive Außenhandelsbilanz zu erreichen.
Bewertung

Ø 5.0 / 2 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Interaktiv

Kontrolle des Außenhandels

lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Beschreibung Kontrolle des Außenhandels

Die Außenhandelspolitik dient dazu, den Außenhandel zu kontrollieren. Hierfür werden staatliche Maßnahmen eingesetzt, die den freien Ex- und Import einschränken. Das geschieht beispielsweise durch Zölle oder Handelsbeschränkungen. Diese Maßnahmen sollen dazu dienen, dass Exporte aus einheimischen Unternehmen gefördert und Importe aus anderen Ländern gehemmt werden. Denn nur wenn der Export überwiegt, ist die Außenhandelsbilanz positiv. Die Außenhandelspolitik kann zwei unterschiedliche Strategien verfolgen: den Freihandel und den Protektionismus.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.864

Lernvideos

44.048

Übungen

38.597

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden