Über 1,2 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Concorde

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 5.0 / 7 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Die Concorde
lernst du in der 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Concorde

Die Concorde - sie war das erste und bekannteste überschall-Passagierflugzeug der Welt. Nur 20 Modelle wurden insgesamt angefertigt, obwohl sie über 40 Jahre lang in Benutzung waren. Sie schaffte die Strecke von Paris nach New York in etwas über 3 1/2 Stunden. Doch was waren die Nachteile des futuristischen Gefährts? Wieso wurde die Produktion und Benutzung schlussendlich eingestellt? Das und mehr erfährst du hier im Video.

Transkript Die Concorde

Das ist der letzte Kommunikationsaustausch zwischen Kontrollturm und Pilot der Concorde. Kontrollturm. In einem der Motoren ist ein Feuer, startet durch. Pilot. Einer der Motoren arbeitet nicht. Aber es ist nicht genug Zeit, um auf der Rollbahn zu bleiben. Wir sind zu schnell. Lasst uns abheben. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Flugzeug bereits eine Geschwindigkeit von 300 Stundenkilometern erreicht. Kapitän Martys Entscheidung, den acht Kilometer entfernten Flughafen, den von le Bourget anzufliegen, schien logisch. 25. Juli 2000, 13 endlose Minuten. Von dem Moment an, in dem die Concorde der Air France ihren Standplatz verließ, bis zum Aufprall auf dem Parkplatz eines Hotels in Gonesse. Der Grund für die Tragödie war ein Metallteil, das vom Triebwerk einer kurz vorher gestarteten DC zehn der Continental Airlines abgefallen war. Beim Start zerfetzte es den Reifen der Concorde. Gummiteile schleuderten hoch, durchtrennten ein stromführendes Kabel des linken Hauptfahrwerks und schlugen mit großer Wucht auf die Unterseite der linken Tragfläche auf. Die hohe Aufprallgeschwindigkeit erzeugte eine Druckwelle im Tank, die zu einem Leck in der Tragfläche führte. Das auslaufende Benzin entzündete sich an dem durchgetrennten Kabel und setzte den Treibstofftank der linken Tragfläche in Brand. Aufgrund der Schäden an Tragflächen, Ruderflächen und Triebwerken war die Maschine nicht mehr steuerbar, und schlug eine Minute nach dem Start auf dem Parkplatz eines Hotels in Gonesse auf. Alle 109 Menschen an Bord und vier Bewohner des Hotels kamen ums Leben. Ein deutscher Reiseveranstalter hatte das Flugzeug für seine Kunden gemietet. Es sollte sie nach New York bringen, von wo aus sie eine zweiwöchige Rundreise durch Lateinamerika mit Endziel Ecuador machen wollten. Das Unglück passierte in der Nähe des Charles de Gaulle Flughafens, am Nachmittag um 16 Uhr 40. Die Concorde war ein Überschallflugzeug, gemeinsam betrieben von der British Airways und der Air France. Am 29. November 1962 unterzeichnen die französische Site Aviation und die British Aircraft ein Übereinkommen, gemeinsam das erste Überschallflugzeug zur kommerziellen Nutzung zu bauen. 1963 bekommt das neue Flugzeug den Namen Concorde, und man verkündet der ganzen Welt, dass es mit doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen werde. Am 21. Januar 1976 wird die Concorde auf den Routen Paris, Dakar, Rio de Janeiro, und London, Bahrain in Betrieb genommen. Im November des folgenden Jahres beginnen die ersten Flüge nach New York. Am 20. April 1979 lief das letzte Concorde Überschallpassagierflugzeug vom Band. Etwa 100 Concordes sollten gebaut werden, und viele Fluggesellschaften trugen sich in die Wartelisten der Kaufwilligen ein. Nur die Amerikaner boykottierten Anfangs das Flugzeug, und behaupteten, es sei zu laut und zu schmutzig. Die US-Bundesluftfahrtbehörde verbot mit Wirkung vom 27. April 1973 das Überfliegen des Hoheitsgebiets der USA mit zivilen Überschallflugzeugen, was einen Verlust vieler attraktiver Kaufoptionen bedeutete. Letztendlich wurden nur 16 Flugzeuge vom Typ Concorde gebaut. Die Königin der Lüfte, darauf ausgelegt, mit 2,2 facher Schallgeschwindigkeit zu fliegen, konnte dank der Auswirkung von Zeitzonen drei Stunden vor ihrer Abflugzeit in New York ankommen. Die Concorde hatte einen so schmalen Rumpf, dass es den Passagieren gerade noch möglich war, zwischen den Sitzreihen durchzukommen. Der Fluglärm war ohrenbetäubend, die Aussicht miserabel, da die Fenster die Größe einer Zigarettenschachtel nicht wesentlich überboten. Die Katastrophe vom 24. Juli 2000 markiert den Anfang vom Ende der Concorde. Der letzte Flug einer Concorde fand am 30. November 2003 statt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.880

sofaheld-Level

6.572

vorgefertigte
Vokabeln

9.412

Lernvideos

40.249

Übungen

36.024

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden