30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Adverbs: so, such, quite, rather, like and as 08:25 min

Textversion des Videos

Transkript Adverbs: so, such, quite, rather, like and as

Hallo, Christopher der Kanadier hier. Heute beantworten wir die Frage, wie man die Wörter "quite" und "rather", "so" und "such" und "like" und "as" auf Englisch benutzen kann. Lass uns mit den Wörtern "quite" und "rather" beginnen. Warum sind diese Wörter manchmal verwirrend? Das liegt daran, dass diese Wörter manchmal die gleiche Bedeutung haben: "mehr als ein bisschen, aber nicht sehr", "more than a little, but not very". Hier sind einige Beispiele: "The book was quite long." "Das Buch war ziemlich lang." "The weather was rather cold." "Das Wetter war ziemlich kalt." Hier bedeuten "quite" und "rather" "ziemlich". Wenn man "quite" im negativen Satz verwendet, ergibt sich eine andere Bedeutung: "nicht ganz": "I have not quite finished my drink." "Ich habe mein Getränk noch nicht zu Ende getrunken." Wenn man "rather" im negativen Satz verwendet, dann heißt "rather" "lieber nicht": "I would rather not eat it." "Das esse ich lieber nicht." "Quite" betont etwas, wenn es mit "a", "the" oder "some" benutzt wird: "That is quite the hat!" "Das ist eine interessante Mütze!" "We waited quite some time." "Wir haben ziemlich lange gewartet." Du kannst "quite" auch für eine Mengenangabe benutzen: "We saw quite a few stars." "Wir haben ziemlich viele Sterne gesehen." "Rather a" heißt auch "ziemlich": "The film was rather a waste of time." "Der Film war ziemlich für die Katz."   Gut, lass uns mit den Wörtern "so", "such" fortfahren. "So" wird gefolgt von einem Adverb oder einem Adjektiv, wenn kein Nomen danach kommt. "The sandwich was so big!" "Das Sandwich war so groß!" "So" drückt auch eine Menge aus, wenn es mit den Wörtern "much", "many", "little" oder "few" plus einem Nomen verbunden wird oder mit Adjektiven. "So many people came to the party!" "So viele Leute sind zu meiner Party gekommen!" "He is so much taller than me!" "Er ist so viel größer als ich!" Aber warum kann man "so interesting people" nicht sagen? Das liegt daran, dass dieser Satz ein Nomen und ein Adjektiv hat, aber nicht "much", "many", "few" oder "little". Hier sagt man "such", wie: "They are such interesting people!" "Sie sind sehr interessante Leute!" Man kann "such" ohne Adjektiv benutzen, z.B.: "I have never seen such teeth!" "Ich habe niemals solche Zähne gesehen!" "Such a" wird auch mit Singular Nomen benutzt: "He's such a smart boy." "Er ist ein so intelligenter Junge."   Okay, gut. Lass uns mit den Wörtern "like" und "as" fortfahren. "Like" ist eine Präposition und "as" ist ein Bindewort. "As" wird in der Regel von einem Subjekt und Verb gefolgt, z.B.: "Do as I told you." "As" beschreibt auch einen Beruf oder die Funktion von etwas: "He works as a marketing assistant." "We use the spare room as an office." "Like" wird nicht von einem Subjekt und Verb gefolgt, sondern einem Substantiv oder einer Präposition wie "this" und "that". "She looks like her mother." "Do it like this." Ein paar Beispiele: "That cloud looks like a bird." "Diese Wolke sieht aus wie ein Vogel." Man kann auch sagen: "That cloud looks as if it were a bird." "Diese Wolke sieht aus, als ob sie ein Vogel wäre." Dieses Beispiel ist ein bisschen komplizierter, aber richtig. Hier verbinden das "as" und das "as if" zwei Teilsätze, jeder mit einem Verb. Lass uns ein paar weitere Beispiele angucken. "We, like our friends, enjoy swimming." "Wir schwimmen gern, wie unsere Freunde." Nicht: "We, as our friends, enjoy swimming." In diesem Beispiel gibt es nur einen Teilsatz und ein Verb. "Just as I love to learn, I also love to teach." "Wie ich es liebe zu lernen, liebe ich auch, zu lehren." Nicht: "Just like I love to learn, I also love to teach." "As" verbindet zwei Teilsätze, "love to learn" und "love to teach".   Okay. Heute haben wir gelernt, wie man die Wörter "so" und "such", "quite" und "rather" und "like" und "as" benutzen kann. Das war ein weiteres grammatisches Abenteuer mit dem Kanadier. Bye!

2 Kommentare
  1. sehr gut (schöne Zeichnungen)
    thx
    =-}

    Von salih han b., vor mehr als einem Jahr
  2. Sehr gut und unterhaltsam erklärt!! Ich hab gleich alles kapiert!!

    Von Mangostin, vor etwa 8 Jahren

Adverbs: so, such, quite, rather, like and as Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Adverbs: so, such, quite, rather, like and as kannst du es wiederholen und üben.

  • Ergänze die Sätze mit den Adverbien.

    Tipps

    Schaue dir die Sätze genau an: Hier bedeuten alle Wörter etwas Unterschiedliches. Sie sind im Englischen nicht vertauschbar.

    Hier die Übersetzungen von drei der sechs Wörter:

    • quite = nicht ganz
    • so = so
    • like = wie

    Lösung

    Alle diese Wörter und ihre Benutzung solltest du dir gut merken, denn sie können manchmal etwas verwirrend sein. Je nach Situation bedeuten sie dasselbe. Ins Deutsche übersetzt können sie aber auch manchmal False Friends sein.

    In diesen sechs Sätzen kann man aber keins der Wörter mit einem anderen tauschen und sie bedeuten auch alle andere Dinge:

    • Bei quite und rather, die manchmal auch austauschbar sein können, gibt es hier Unterschiede, da sie in negativen Sätzen vorkommen. Das Adverb quite entspricht dann dem Ausdruck not completely und rather kann man mit eher nicht übersetzen.
    • Bei such und so kann es zu Verwechslungen kommen, da es manchmal im Deutschen mit so übersetzt werden kann, wie auch in diesen Beispielsätzen - wobei such auch als solch übersetzt werden kann. Das Englische so benutzen wir nur vor Adjektiven und Adverbien, wenn kein Nomen danach kommt. Such benutzen wir, wenn danach noch ein Nomen kommt.
    • Like und as werden häufig ähnlich wie im Deutschen benutzt. Like heißt hier wie und as als.

  • Nenne Sätze, in denen quite, rather, so, such, as oder like richtig benutzt wurden.

    Tipps

    Hier ein paar Beispiele:

    • They are so much bigger!
    • I always play it like that.
    • They were such great hosts!

    Quite und rather können beide ziemlich bedeuten.

    As ist eine Konjunktion, die zwei Teilsätze miteinander verbinden kann.

    Lösung

    Die richtige Lösung findest du heraus, indem du überlegst, welche grammatikalische Funktion die Wörter in einem Satz haben können und was sie in dem Zusammenhang des Satzes bedeuten können.

    Such ist im ersten Satz richtig, da es vor dem Nomen steht. Im deutschen kann man zwar so benutzen aber im Englischen wäre das ein False Friend. So im Englischen benutzt man vor einem Adjektiv oder Adverb, wenn kein Nomen danach kommt oder vor much, many, little oder few. Deshalb ist such im letzten Satz falsch, da es vor much steht.

    As ist grammatikalisch im zweiten Satz falsch, da hier kein Verb mehr folgt und deshalb like kommen muss. Like bedeutet hier so viel ähnlich oder gleich. As verbindet als Konjunktion Sätze miteinander. Deswegen ist es im dritten Satz richtig, da hier die Sätze mit love to learn und mit love to teach miteinander verknüpft werden.

    Quite bedeutet bei dieser Aufgabe einfach ziemlich und der Satz ist damit richtig.

  • Bestimme, ob das Adverb passend ist.

    Tipps

    Überlege, ob das Wort grammatikalisch an der Stelle passen kann. So kann zum Beispiel nur vor Nomen stehen, wenn dahinter much, many, little oder few steht.

    Quite und rather können beide das gleiche bedeuten. Aber nicht in negativen Sätzen.

    Lösung

    Rather und quite sind manchmal ähnlich einsetzbar und bedeuten dann ziemlich. Aber während quite in dieser Aufgabe richtig ist und genau das bedeutet, so wurde rather falsch eingesetzt, da es im negativen Satz etwas anderes bedeutet, nämlich lieber nicht. Hier würde aber eher quite passen, mit der Bedeutung not completely. I have not quite finished my drink.

    We, as our friends, enjoy swimming. As passt in diesem Satz nicht ganz. Es sollte vor einem Subjekt und einem Verb kommen. Like solltest du benutzen, wenn im folgenden Satzteil kein Verb folgt - in diesem Beispiel ist like our friends der Nebensatz und es folgt kein Verb. Like bedeutet hier also wie. Man könnte vielleicht auch meinen as beschreibt hier die Funktion bzw. die Rolle von We, also: Wir, als unsere Freunde, .... Der Satz würde so aber keinen wirklichen Sinn mehr machen.

    So kann nur vor einem Nomen benutzt werden, wenn hinter so much, many, little oder few kommt. Deshalb sollte im letzten Satz such statt so benutzt werden. They were such interesting people!

  • Ordne die richtigen Adverbien in den Text ein.

    Tipps

    Was befindet sich im Satz hinter der Lücke, was dir schon einen Hinweis auf das richtige Adverb geben könnte?

    In einem positiven Satz vor das Adjektiv passen zum Beispiel rather oder quite. Vor Mengenangaben passt in der Regel nur so.

    Lösung

    Schauen wir uns die einzelnen Wörter danach an, was sie bedeuten können um zu schauen warum sie jeweils an den angegebenen Stellen die richtige Lösung darstellen:

    • Quite / rather mit gleicher Bedeutung: sie beschreiben das Adjektiv short und das Adverb sparsely näher. Sie sagen aus, dass etwas ein bisschen mehr als wenig ist (Adjektiv) oder gemacht wird bzw. sich in einem Zustand befindet (Adverb).
    • Quite / rather als Betonung: rather a wird vor einem Nomen benutzt, um es zu betonen. In diesem Fall waste of time, vor das wir auch quite a hätten setzen können. quite + a, the oder some kann ähnlich benutzt werden wie rather a. Rather ist aber formaler und kommt seltener vor. Wann man rather oder quite besser benutzt folgt keiner bestimmten Regel. So würde man eigentlich vor dem Mengenwort few nie rather benutzen - auch wenn es grammatikalisch richtig ist. Rather solltest du ausschließlich mit a benutzen.
    • Like vor Sätzen ohne Verb: Like musstest du hier immer in den Sätzen, auch in den Nebensätzen, einsetzen, in denen kein Verb mehr danach folgt. Dies war für die Nebensätze, die mit einem Komma abgetrennt waren, am einfachsten zu erkennen. Bei dem Satzteil ...it did not seem like it... ist dieser mit den Konjunktionen but und because von den anderen Teilsätzen abgetrennt und es kommt in ihm kein Verb mehr vor hinter dem like. In dem Satz ...like the back of their hands... kommt ebenfalls kein Verb mehr vor. Es handelt sich hierbei übrigens um ein feststehendes Sprichwort, dass so viel heißt wie: Sie kannten die Stadt wie ihre Westentaschen.
    • As vor einem Satzteil mit Verb: As wird vor dem Satzteil mit dem Verb benutzt und wird normalerweise gefolgt vom Subjekt und dem Verb des Teilsatzes: As we had to leave, as if we were hunted.Wenn es ein Adjektiv umschließt, dass die Qualität der Nomen zweier Sätze miteinander vergleicht - also wie groß, weit, lang usw. etwas ist - dann schließt as das Adjektiv ein: As big as.
    • So: Dieses Wort beschreibt Adjektive oder Adverbien oder auch Mengenangaben näher. In der Geschichte hat es das Adjektiv nice verstärkt: so nice. Und es hat die Mengengabe many verstärkt: so many.
    • Such: Dieses Wort verstärkt Adjektive mit folgenden Nomen. Im Text war dies bei folgenden Konstruktionen der Fall: such nice people, such a huge tower.

  • Ordne die Adverbien den richtigen Sätzen zu.

    Tipps

    Achte gut darauf, was vor und hinter der Lücke steht: nur bei sehr wenigen Lücken passt mehr als ein Wort.

    Achte drauf, auf was sich das Adverb im Satz beziehen kann.

    Lösung

    Schauen wir uns die Wörter einmal genauer danach an, wie sie hier in den Sätzen passen:

    • Quite / rather: Es gab nur einen negativen Satz, in dem quite statt rather benutzt werden sollte: But I felt not quite ready... Hier bedeutet es, dass Mary noch nicht ganz dazu bereit war, nach Hause zu gehen. Ansonsten konntest du zwischen quite und rather an den passenden Stellen wählen, sie bedeuteten immer so etwas wie ziemlich.
    • So / such: Such steht vor Nomen, hier also vor amounts, das noch näher mit dem Adjektiv huge bestimmt wird. Vor many people ist so die richtige Wahl, da es vor many, much, little oder few und einem Nomen stehen sollte statt such. In beiden Fällen kann man es übrigens mit dem deutschen so übersetzen.
    • Like / as: As als Bindewort wird hier benutzt um einen Vergleich mit einem Adjektiv anzustellen: as much fun as. Like kommt in einem Nebensatz ohne Verb vor und sollte hier deshalb statt as benutzt werden.

  • Entscheide, ob quite, rather, so, such, as oder like eingefügt werden muss.

    Tipps

    Achte darauf, dass manchmal bei der Übersetzung False Friends entstehen können: Das deutsche so bedeutet nicht immer so und als nicht unbedingt as.

    Lösung

    Schauen wir uns die richtigen Übersetzungen im einzelnen an.

    1. In diesem Fall wäre sowohl like als auch as möglich, wobei von einem strengen grammatikalischen und auch einem sinnvollen Standpunkt like die bessere Variante wäre. Like benutzen wir, wenn danach kein Verb mehr im Satz kommt. As können wir aber auch benutzen, wenn etwas eine bestimmte Funktion einnimmt - hier also die Jacke als Decke. Normalerweise benutzen wir as dann, wenn es absolut sicher ist, dass etwas oder jemand diese Funktion eingenommen hat: My dad worked as a teacher for 40 years. Like benutzen wir hingegen, wenn etwas ungefähr wie etwas ist. In diesem Fall lässt sich kaum bestimmen ob die Jacke absolut sicher genau die Funktion einer Decke einnahm. Also spricht auch hier vieles dafür like zu nehmen.
    2. Da hinter such direkt big waves, also ein Adjektiv und Nomen kommen, sollte hier such aber keinesfalls so benutzt werden.
    3. Hier können rather und quite nicht ausgetauscht werden, da es sich um negative Sätze handelt. Im ersten Satz heißt quite nicht ganz. Im zweiten Satz heißt rather eher nicht.
    4. Like und as + Adjektiv + as werden hier als Vergleich benutzt. Like wird im ersten Satz genommen, da danach kein Verb mehr folgt, as long as wird benutzt, da es als Konjunktion zwei Satzteile inklusive Verb miteinander verbindet. Das Adjektiv bestimmt die Art des Vergleiches dabei näher.
    5. Hier wird as genau wie in Satz 4 eingesetzt, nämlich als Vergleich, der diesmal mit dem Adjektiv good näher bestimmt wird.