30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus?

Bewertung

Ø 4.7 / 18 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus?
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus?

Inhalt

Was ist die Grundform des Verbs?

Verben sind Tätigkeitswörter. Sie drücken aus, was jemand tut oder was geschieht. Jedes Verb besitzt eine Grundform. Diese Grundform wird auch als Infinitiv bezeichnet und endet häufig auf -en.

Beispiele für Verben in der Grundform:

  • kochen
  • schwimmen
  • singen
  • fliegen
  • schlafen
  • laufen

Es gibt aber auch Verben, die auf -ern oder eln enden, wie beispielsweise töpfern oder angeln. Wenn du im Wörterbuch nachschaust, findest du Verben in der Regel in ihrer Grundform.

Was ist die Personalform des Verbs?

Verben können konjugiert werden. Das heißt, sie passen sich der Person (1., 2. und 3. Person) und Anzahl (Einzahl oder Mehrzahl) an. Die Personalformen können in der Einzahl (ich, du, er/sie/es) oder in der Mehrzahl (wir, ihr, sie) stehen.
Damit das Verb sich an die Personalform anpassen kann, ändert es meist seine Endung, wobei der Wortstamm gleich bleibt. Verben, bei denen der Wortstamm oft gleich bleibt, nennt man regelmäßige Verben.

Verben in Grundform und Personalform – Erklärung

Personalform bestimmen

Die Endungen der Verben in der Personalform ändern sich dann wie in den folgenden Beispielen:

Einzahl Mehrzahl
ich lerne wir lernen
du lernst ihr lernt
er/sie/es lernt sie lernen
Einzahl Mehrzahl
ich singe wir singen
du singst ihr singt
er/sie/es singt sie singen
Einzahl Mehrzahl
ich gehe wir gehen
du gehst ihr geht
er/sie/es geht sie gehen

Merke: Bei regelmäßigen Verben wird meist -e, -st, -t, -en, -t, -en an den Wortstamm angehängt. Endet der Wortstamm auf s oder z, dann wird in der „du“-Form nur ein -t angehängt:

  • ich reise – du reist
  • ich sitze – du sitzt

Es gibt auch hier immer wieder Ausnahmen, wie zum Beispiel:

  • ich wandere – wir wandern
  • ich arbeite – er arbeitet

Im Deutschen gibt es auch viele unregelmäßige Verben, bei denen sich nicht nur die Endung, sondern auch der Wortstamm oder das ganze Wort verändert. Diese Wörter musst du dir einprägen. Beispiele für unregelmäßige Verben sind haben und sein:

Einzahl Mehrzahl
ich habe wir haben
du hast ihr habt
er/sie/es hat sie haben
Einzahl Mehrzahl
ich bin wir sind
du bist ihr seid
er/sie/es ist sie sind

Weitere unregelmäßige Verben sind beispielsweise essen, helfen, geben, laufen, sollen, wissen, müssen, wollen, mögen, können, dürfen.

Transkript Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus?

Hippo ist heute etwas langweilig und er weiß nicht so recht, was er machen soll. Zum Glück hat er seine Freunde Ben und Lina. Die beiden haben ihm ein Plakat gebastelt, auf dem sie ihm ihre Hobbies zeigen. Während wir uns ihre Hobbies ansehen, stellen wir uns die Frage: „Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus?“ Verben in der Grundform enden meist auf „en“. kochEN, schwimmEN, singEN. Doch es gibt auch Verben, die auf oder enden. Wie zum Beispiel „töpfERN“ oder „angELN“. Neben der Grundform eines Verbs gibt es auch noch die Personalformen. Sieh dir das mal auf dem Plakat an. Ich koche. Wir kochen.

Diese beiden Formen haben verschiedene Endungen, aber den gleichen Verbstamm. Findest du den Verbstamm?

Der Verbstamm ist „koch-“. Die Endung für die „Ich-Form“ ist ein „E“. Bei der „Wir-Form“ wird „en“ angehängt. Das nächste Hobby ist „schwimmen“. Er schwimmt. Sie schwimmen. Erkennst du auch hier den Verbstamm?

Der Verbstamm lautet „schwimm-“. Bei der „Er-Form“ wird ein „T“ angehängt und bei der Mehrzahlform von „sie“ ein „en“. Es kommt bei den Endungen der Personalformen also immer darauf an, WER, also welche PERSON, etwas macht. Sehen wir uns mal ALLE Personalformen an. Die Einzahlformen beschreiben immer EINZELNE Personen. Sie lauten „ich“, „du“ und „er, sie, es“. Mehrzahlformen beschreiben MEHRERE Personen. Kennst du alle Mehrzahlformen?

Wir, ihr und sie. Die meisten Verben haben folgende Endungen: Die Ich-Form hat ein „E“ am Ende: Ich lerne. Die Du-Form endet auf „st“: Du lernst. Wenn er, sie oder es etwas tun, wird ein „T“ angehängt: Er, sie oder es lernt. Bei der Wir-Form wird ein angehängt: wir lernen. Ihr lernt. Hier wird ein „T“ angehängt. Die Mehrzahlform von „sie“ endet auf : sie lernen. Probiere es einmal selbst. Wie lauten die Personalformen von „singen“?

Ich ... singe. Du ... singst. Er, sie, oder es ... singt. Wir ... singen. Ihr ... singt. Sie ... singen. Wie ist es bei dem Verb „tanzen“?

Ich ... tanze. Du ... tanzt. Er, sie oder es ... tanzt. Wir ... tanzen. Ihr ... tanzt. Sie ... tanzen. Siehst du, dass die Endung bei „du tanzt“ etwas anders ist?

Hier wird nur ein „T“ und nicht „st“ angehängt. Wenn der Verbstamm mit einem /s/ endet, lässt du das bei der Endung weg: Du tanzt. Ein anderes Beispiel dafür ist das Verb „reisen“. Der Verbstamm ist „reis-“. Die „Du-Form“ lautet „du reist“, auch hier wird nur ein „T“ angehängt. Es gibt auch Verben, bei denen sich neben der Endung auch der VERBSTAMM ändert. Ein Beispiel ist das Verb „sein“. Ich BIN, du BIST, er, sie oder es IST. Weißt du, wie die Mehrzahlformen lauten? Wir SIND. Ihr SEID. Sie SIND. Diese besonderen Formen musst du lernen. Bevor wir uns ansehen, für welches Hobby sich Hippo entschieden hat, überlegen wir noch einmal, was wir gelernt haben. Verben in der Grundform enden meist auf „en“, wie zum Beispiel „singen“. Die Personalform besteht aus einem Verbstamm und einer Endung. Die meisten Verben haben folgende Endungen: Ich singE, du singST, er/sie/es singT, wir singEN, ihr singT, sie singEN. Einige Verben haben in der Personalform jedoch andere Endungen und bei manchen Verben ändert sich sogar der gesamte Verbstamm.

Oh, da konnte er sich wohl nicht entscheiden.

4 Kommentare

4 Kommentare
  1. Dankeschön für das super gut geholfende Video

    Von Zümra Kurt, vor 18 Tagen
  2. Ein super cooles Video

    Von Zümra Kurt, vor 18 Tagen
  3. Is voll cool

    Von Amelie, vor etwa 2 Monaten
  4. Die Video haben mir sehr geholffen

    Von Pommis, vor 6 Monaten

Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie sehen Verben in der Grundform und Personalform aus? kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Verben stehen in der Grundform?

    Tipps

    Achtung! Nicht alle Verben in der Grundform enden auf -en.

    Lösung

    Verben in der Grundform enden meistens auf -en. Sie können aber auch auf -ern oder -eln enden.
    Die folgenden Wörter stehen daher in der Grundform:

    • kochen
    • angeln
    • töpfern
    Das Verb singt ist die Personalform der Grundform singen.

  • Welche Person gehört zu der Personalform des Verbs?

    Tipps

    Verben in der Sie-Form enden wie die Grundform.
    Zum Beispiel: rennen - sie rennen.

    Die meisten Verben in der Ich-Form enden auf -e .

    Lösung

    Verben bestehen immer aus dem Verbstamm und einer Endung.
    Die Endung zeigt dir an, in welcher Personalform das Verb steht.

    Die richtigen Personalformen sind:

    • er schwimm-t
    • wir sing-en
    • ich koch-e
    • du lern-st
  • Wie lautet der Verbstamm?

    Tipps

    Ein Verb besteht aus einem Verbstamm und einer Endung, die die Personalform anzeigt.
    Zum Beispiel: Ich tanz-e

     

    Lösung

    Ein Verb besteht aus einem Verbstamm und einer Endung, die die Personalform anzeigt.

    Der Verbstamm von schwimmen ist: schwimm:

    • Er schwimm-t
    • Sie schwimm-en
    Der Verbstamm von kochen ist koch:

    • Wir koch-en
    • Ich koch-e
  • Wie lauten die Personalformen des Verbs singen?

    Tipps

    Verben in der Sie-Form enden wie die Grundform.
    Zum Beispiel: rennen - sie rennen.

    Lösung

    ⠀⠀⠀⠀⠀⠀

  • Wie lautet der Verbstamm des Verbs singen?

    Tipps

    Bei den meisten Verben bleibt der Verbstamm immer gleich.
    Zum Beispiel: ich renne, du rennst, er/sie/es rennt, usw.

    Lösung

    Bei den meisten Verben bleibt der Verbstamm immer gleich.

    • ich singe
    • du singst
    • er/sie/es singt
    • usw.
    Der Verbstamm von singen ist sing.

  • Welche Verben gehören zu den Personalformen?

    Tipps

    Verben in der Sie-Form enden wie die Grundform.
    Zum Beispiel: rennen - sie rennen.

    Die Personalform ich hat die Endung -e.

    Lösung

    Die Ich-Form endet auf -e:

    • renn-e
    • tanz-e
    • ess-e
    Eine Ausnahme bildet das Verb sein. Hier verändert sich auch der Verbstamm. Die Ich-Form lautet:
    • bin
    Die Wir-Form endet auf -en:
    • tanz-en
    • riech-en
    • schlaf-en
    • spiel-en

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.230

sofaheld-Level

3.746

vorgefertigte
Vokabeln

10.811

Lernvideos

44.101

Übungen

38.759

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden