30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist eine Anlauttabelle und wie hilft sie mir? 05:24 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Textversion des Videos

Transkript Was ist eine Anlauttabelle und wie hilft sie mir?

Hallo, hier lernst du heute was eine Anlauttabelle ist und wie sie dir beim Lesen und Schreiben hilft. Teo hat sogar eine in seinem Zimmer hängen. Mit den vielen Bildern sieht sie wunderschön aus. Eine Anlauttabelle hat nämlich viele Buchstaben und Bilder. Warum eigentlich? Los geht’s. Unsere Schrift ist eine Lautschrift. Stell dir einfach vor, dass Buchstaben nichts anderes sind als Schriftzeichen. Diese Schriftzeichen sind Lauten zugeordnet. In der Anlauttabelle gibt es für jeden Buchstaben mindestens ein Bild. Dieser Buchstabe ist der Anlaut von dem Wort auf dem Bild. Du siehst hier den großen und den kleinen Buchstaben. Auf der Anlauttabelle findest du alle Anlaute, die es in unserer Sprache gibt auf einer Seite. Es gibt ganz verschiedene Anlauttabellen. Deine sieht vielleicht ein bisschen anders aus. Es gibt aber immer für jeden Anlaut ein oder vielleicht auch zwei Bilder. Das Gute dabei ist, dass die Bilder gut zu verstehen sind. So kannst du die Anlaute für dich laut aussprechen und mit anderen Lauten vergleichen. Nun kann Teo es aber nicht mehr erwarten, dir anhand der Anlauttabelle zu zeigen, wie man ganz allein Wörter schreiben und lesen kann, obwohl man erst mit dem Lesen angefangen hat. Machst du mit? Wir fangen mit einem Namen an. Klar, wir nehmen Teo. Wir schlüsseln das Wort auf, indem wir es ganz langsam sprechen, um jeden Laut zu hören. Teo. Am Anfang hören wie ein T. Nun suchen wir die Bilder ab. Welches Bild beginnt auch mit dem Laut T? Hm, Kerze? Nein. Schere? Nein. Hund? Nein. Tisch? Das ist es. Tisch klingt am Anfang wie Teo. Und nun können wir diesen Buchstaben abschreiben. Wir schreiben das T auf ein Blatt Papier. Weiter geht’s. Teo. T haben wir schon. T, E. Nun müssen wir wieder ein Bild suchen, dass zu E passt. Baum? Nein. Fahrrad? Nein. Oma? Nein. Ah, Esel. Das klingt nach einem E als Anlaut. Wir schreiben diesen Buchstaben, den wir zum Bild Esel finden, neben das T. Nun haben wir schon ein T und ein E. Wir sprechen nochmal: Teo, klar. Teo endet mit dem laut O. Teo findet in der Anlauttabelle sofort die Oma. O wie Oma. Wir schreiben nun auch noch das o auf. Toll, er hat nur sein eigenes Namensschild. Nun machen wir eine tolle Übung. Hier kannst du in Ruhe auf unsere Anlauttabelle schauen und versuchen den Namen Pia aufzuschreiben. Nimm dir rasch ein Blatt Papier und einen Stift dazu. Nach einer Weile verraten wir dir, wie der Name Pia geschrieben wird und du kannst vergleichen. Denke daran, immer wieder Pia laut auszusprechen und auf die Reihenfolge der Laute zu achten. Na, hast du alle Laute gefunden? Hier kommt die Lösung: P. Den Laut P finden wir hier bei dem Pinguin. Das ist der Buchstabe, den wir aufschreiben müssen. Dann hören wir ein I. I finden wir in der Anlauttabelle bei lgel. Diesen Buchstaben schreiben wir neben das P. Pia. Pia endet auf A. A ist recht einfach zu finden. A ist der Anlaut von Apfel, das kennen wir schon. Also schreiben wir noch den Buchstaben A dazu. Fertig ist der Name Pia. Nun hast du gelernt, wie man mit der Anlauttabelle Lesen und Schreiben lernt. Du weißt, dass man alle Anlaute unserer Sprache in der Anlauttabelle anhand eines Bildbeispiels finden kann. Das Bild führt dich dann zum Schriftzeichen, also zum Buchstaben. Versuch es mal mit deinem Namen. Viel Spaß dabei. Tschüss.

9 Kommentare
  1. Hallo Te Dua Llokum,
    was genau kannst du nicht schreiben? Geht es um eine Aufgabe?
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 4 Tagen
  2. Mann kann es nicht schreiben

    Von Te Dua Llokum, vor 5 Tagen
  3. Hallo Furrerswiss,
    danke für deinen Kommentar. Ich habe mir die Übung gerade angesehen und bei mir funktioniert sie ohne Probleme. Wenn du eine Übung nicht bearbeiten kannst, dann schreibst du am besten eine Email an: support@sofatutor.com
    Hier bekommst du Hilfe. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lernen!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Anna Theresa Kowalke, vor 8 Monaten
  4. Wieso kann ich nicht die übung machen?
    ich habe alles probiert! es functioniert einfach nicht!
    Können sie mir bitte helfen?

    Von Furrerswiss, vor 8 Monaten
  5. SEHR EEEEEIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNFFFAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von A Tsygankov, vor 10 Monaten
  1. Übung macht ihr Ssssuuuuuuppppppppeeeeeerrrr,immer wieder mal machen, ich finde es auch alles andere Ssssuuuuuuppppppppeeeeeerrrrttttoooollll!

    Von Emily L., vor mehr als 2 Jahren
  2. Ich habe mir das Video angesehen und das ist ja auch noch hilfreich und Super cool! Ssssuuuuuuppppppppeeeeeerrrr!

    Von Emily L., vor mehr als 2 Jahren
  3. Ich finde das sehr gut gemacht

    Von Adanlinca, vor etwa 4 Jahren
  4. Man sollte den Leuten die im Ausland sind die Anlauttabelle zum Ausdrucken zur Verfügung zu stellen

    Von Peter Piana2010, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Was ist eine Anlauttabelle und wie hilft sie mir? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was ist eine Anlauttabelle und wie hilft sie mir? kannst du es wiederholen und üben.

  • Mit welchem Buchstaben muss Teo beginnen?

    Tipps

    Schau dir jedes Bild genau an.

    Sprich das Wort, das zum Bild gehört, laut aus. Welches Wort beginnt mit dem gleichen Anlaut wie Teos Name?

    Zu diesem Bild in der Anlauttabelle gehört der Buchstabe O. Das liegt daran, dass das Wort OMA mit einem O beginnt. Hörst du es?

    Lösung

    Teo ist begeistert! Mit der Anlauttabelle hat er sein Türschild in Windeseile geschrieben. Das macht richtig viel Spaß.

    Zuerst hat Teo seinen Namen ganz langsam ausgesprochen: TEO. Am Anfang hört er ein T.
    Dann hat Teo sich die Bilder auf der Anlauttabelle angesehen. Er sucht das Wort, das mit dem gleichen Anlaut wie sein Name beginnt. Der Anlaut ist der erste Laut, den man in dem Wort hört.
    Das Wort KERZE beginnt mit einem K. Das ist anders als bei TEO.
    Bei SCHERE hört Teo am Wortanfang SCH. Also muss er weiter suchen.
    Auch das Wort HUND ist nicht das richtige, denn Teos Name beginnt nicht mit einem H.
    Bei dem Wort TISCH hört Teo als ersten Laut ein T. Das klingt genauso wie bei TEO am Wortanfang! Hier hat Teo also das richtige Bild gefunden. Jetzt weiß er, welchen Buchstaben er schreiben muss.

    Gut gemacht, Teo!

  • Was weißt du alles über Anlauttabellen?

    Tipps

    Jeder Buchstabe erhält in der Anlauttabelle ein Bild.

    Der Buchstabe A bekommt einen Apfel als Bild.
    Das liegt daran, dass das Wort APFEL mit A anfängt.

    Jede Anlauttabelle kann andere Bilder zeigen.

    Manchmal steht bei dem Buchstaben A kein APFEL, sondern ein AFFE.

    Lösung

    Die Anlauttabelle hilft dir beim Lesen und Schreiben.

    Du kannst hier viele Bilder und Buchstaben entdecken. Buchstaben sind Schriftzeichen, die Lauten zugeordnet sind. In der Anlauttabelle gibt es zu jedem Buchstaben mindestens ein Bild. Dieser Buchstabe ist der Anfangsbuchstabe von dem Wort, das zu dem Bild passt. Wenn du den Buchstaben laut aussprichst, dann hörst du den Anlaut des Wortes.

    In der Tabelle findest du alle Anlaute auf einer Seite. Anlauttabellen sehen unterschiedlich aus. Auf manchen Anlauttabellen findest du für den Buchstaben A das Bild von einem APFEL, auf anderen ist ein AFFE zu sehen.

  • Wie schreibt man den Namen von Teos bester Freundin?

    Tipps

    Achte auf die Reihenfolge der Laute.

    Der Name endet mit einem A wie Apfel.

    Lösung

    Teo ist stolz. Sein Namensschild für Pia ist fertig. So hat er ihren Namen geschrieben:

    PIA

    Er hat den Namen laut und ganz langsam ausgesprochen. Dadurch konnte er die einzelnen Laute hören.
    Der Name Pia beginnt mit einem P wie Pinguin. Dann kommt ein I wie Igel. Zum Schluss hört Teo ein A wie Apfel.
    Jetzt muss Teo genau auf die Reihenfolge der Buchstaben achten. Sonst kommt Quatsch heraus. Er schreibt: PIA.
    Mit so einer Anlauttabelle kann man tolle Geschenke basteln!

  • Wie werden die Wörter geschrieben?

    Tipps

    Höre dir jedes Audio genau an. Sprich das Wort langsam nach.

    Welchen Laut hörst du am Anfang des Wortes? Suche das passende Bild in der Anlauttabelle.

    Dieses Wort beginnt mit einem H wie HUND.

    Lösung

    Die Anlauttabelle hilft dir dabei, Wörter aufzuschreiben. Wichtig ist, dass du die Wörter langsam aussprichst. So kannst du die einzelnen Laute hören.

    Achte auf die Reihenfolge. Suche zuerst den Buchstaben, der zu dem Anlaut des Wortes passt. Sehen wir uns mal ein Beispiel an:
    Du sprichst das Wort NASE zuerst langsam aus: NASE. Du hörst am Wortanfang ein N. Jetzt suchst du in der Anlauttabelle das passende Bild. In der zweiten Reihe findest du es: N wie NASHORN. Der erste Buchstabe von NASE ist also ein N. Als Nächstes kommt ein A wie APFEL. Der dritte Buchstabe ist ein S wie SONNE. Der letzte Buchstabe ist ein E wie ESEL. Und schon bist du fertig! Du schreibst NASE.

    Genauso machst du es bei den anderen Wörtern.

  • Wie schreibt Pia dieses Wort?

    Tipps

    Welchen Laut hörst du am Anfang des Wortes?

    Suche das passende Feld in der Anlauttabelle.

    Lösung

    Pia freut sich, ihr Plakat ist fertig!
    Sie hat mit großen Buchstaben darauf geschrieben: PIRAT

    Aber wie ist sie beim Schreiben vorgegangen?
    Zuerst hat sie das Wort ganz langsam ausgesprochen. So konnte sie die einzelnen Laute genau hören.
    Dann hat sie sich den ersten Laut genau angehört. Sie hört am Wortanfang ein P, genau wie bei dem Wort Pinguin in der Anlauttabelle. Und schon hat sie den ersten Buchstaben gefunden: Sie schreibt ein P.
    Der nächste Laut ist ein I wie Igel. Pia schreibt ein I.
    Jetzt hört Pia ein R wie Raupe. Sie schreibt ein R.
    Als Nächstes ist ein A wie Apfel zu hören. Pia schreibt ein A auf.
    Und am Schluss hört Pia ein T wie Tisch. Sie schreibt ein T auf.
    Und jetzt steht auf ihrem Plakat: PIRAT. Gut gemacht, Pia!

    Ist dir aufgefallen, dass die beiden Wörter PIA und PIRAT den gleichen Wortanfang haben?

  • Wie schreibst du diese Wörter?

    Tipps

    Sieh dir jedes Bild genau an.
    Welches Wort gehört zu dem Bild?

    Sprich das passende Wort laut und langsam aus.

    Welchen Laut hörst du am Anfang des Wortes?

    Suche das passende Feld in der Anlauttabelle.

    Das passende Wort zu diesem Bild beginnt mit dem Buchstaben P.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du die Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringen. Dafür hast du dir jedes Bild genau angesehen. Du hast das passende Wort langsam ausgesprochen. So konntest du die verschiedenen Laute hören.
    Du beginnst immer mit dem ersten Laut, den du hörst. Suche das passende Feld in der Anlauttabelle, so findest du den richtigen Buchstaben. Sehen wir uns das erste Bild an:

    • Hier ist ein Pinsel zu sehen. Sprich das Wort langsam aus: Pinsel. Am Wortanfang hörst du ein P. So fängt auch das Wort Pinguin an. An die erste Stelle des Wortes kommt also der Buchstabe P. Dann hörst du ein I wie Igel. Als Nächstes kommt ein N wie Nashorn. Jetzt hörst du ein S wie Sonne. Dann kommt ein E wie Esel und am Schluss ein L wie Leiter. Das passende Wort lautet also PINSEL.
    Genauso gehst du auch bei den anderen Bildern vor. Hier findest du die Wörter HOSE und SOFA.

    Achte auf die richtige Reihenfolge der Laute. So kannst du deine ersten eigenen Wörter schreiben!