30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Der räumliche Aufbau von Proteinen – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, diese Übung ist zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übung zu machen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Der räumliche Aufbau von Proteinen

In diesem Video möchte ich euch mit der räumlichen Struktur von Proteinen bekannt machen. Wir werden über Primärstruktur, Sekundärstruktur, Tertiärstruktur und Quartärstruktur sprechen. Bei der Sekundärstruktur betrachten wir die α – Helix und das β – Faltblatt. Die Bedeutung der Wasserstoffbrückenbindungen wird verdeutlicht und andere Wechselwirkungen genannt, die zur Strukturierung führen. Ich zeige euch ebenso, welche Bedeutung räumliche Strukturen haben.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Nenne die Stoffklasse, aus der die Proteine aufgebaut sind.
Erkläre die Eigenschaften der vier verschiedenen Peptid-Strukturen.
Bestimme die neu gebildeten Peptidbindungen im Protein.
Bestimme die Bindungsart in folgenden Molekülausschnitten einer Tertiärstruktur.
Entscheide, bei welcher Bindung es sich um eine Peptidbindung handelt.
Erläutere, was chemisch gesehen beim Eierkochen passiert.