30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Intensität von Licht – Zeigerformalismus und Interferenz am Mehrfachspalt – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Intensität von Licht – Zeigerformalismus und Interferenz am Mehrfachspalt

In diesem Video wird eine Hierarchie der Lichtmodelle knapp beschrieben. Dabei tritt auch der Zeigerformalismus von Richard Feynmann auf. Dieser Formalismus führt zu einer neuen Art der Beschreibung optischer Phänomene. Mit Hilfe des Zeigerformalismus können z.B. Beugungs- und Interferenzerscheinungen nicht nur hinsichtlich der Lage von Maxima und Mininma auf eine Schirm beschrieben werden sondern auch Intensitätsverteilungen berechnet werden. Es werden die Regeln mit Formeln zur Anwendung des Zeigerformalismus präsentiert. Als Anwendung wird das typische Interferenzmuster am Doppelspalt gezeigt.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Beschreibe mit Hilfe des Zeigerformalismus das Entstehen von Hauptmaxima, Minima und Nebenmaxima am Dreifachspalt.
Gib an, wie sich die Eigenschaften der Bilder hinter einem Mehrfachspalt in Anhängigkeit von der Spaltanzahl verändern.
Beschreibe Herkunft und Aussehen des gezeigten Interferenzbildes.
Bestimme die Wellenlänge des Lichtes im gezeigten Doppelspaltexperiment.
Ordne den Zeigerformalismus in die Hierarchie der Lichtmodelle ein.
Erkläre, wie sich die Lage der Hauptmaxima hinter den Gittern jeweils verändert.