Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution in Deutschland

Erfahre mehr über "Deutschland" am Beginn des 19. Jahrhunderts: Du lernst das "Heilige Römische Reich Deutscher Nation" und den "Deutschen Bund" kennen und findest heraus, wie die "stein-hardenbergschen Reformen" und der "Deutsche Zollverein" die Industrialisierung förderten. Bist du auf eine Reise in die Vergangenheit gespannt? Vertiefe dich in faszinierende Geschichtsfakten!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.7 / 115 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Lasse
Die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution in Deutschland
lernst du in der 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution in Deutschland Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution in Deutschland kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, welche Aussagen zutreffen.

    Tipps

    Feudalismus beruhte auf Grundherrschaft. Das heißt, dass ein Adeliger über Land und Leute herrschte.

    Lösung

    Der Großgrundbesitzer, von dem ein Bauer sein Land pachtete, hatte sehr große Macht über diesen Bauern. Bauern waren an das Gebiet gebunden, das sie pachteten, und konnten sich nicht frei bewegen. Sie mussten sich sogar ihre Heirat vom Großgrundbesitzer genehmigen lassen und hatten keine Weiterbildungsmöglichkeiten. Ein weiterer Grund für die Rückständigkeit Deutschlands war die Kleinstaaterei mit ihren vielen Zöllen und Handelsbeschränkungen.

  • Zeige auf, welche Begriffe richtig sind.

    Tipps

    1806 hatte Preußen in der Schlacht bei Jena und Auerstedt eine schwere Niederlage gegen Frankreich erlitten.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution wiederholen und Folgen und Ursachen klären:

    • 1806 verlor Preußen gegen Napoleon.
    • Der Staat war hoch verschuldet und konnte diese Schulden nicht mehr bedienen, weil seine Wirtschaft am Boden lag.
    • Die preußische absolutistische Regierung war mit einem Bevölkerungswachstum, einem erstarkenden Bürgertum und den neuen Ideen der Aufklärung konfrontiert.
    • Die leitenden Minister Freiherr vom Stein und Fürst von Hardenberg führten daher ab 1807 eine Revolution von oben durch.
    • Die Kernstücke dieser Reformen waren die Bauernbefreiung und die Einführung der Gewerbefreiheit.
  • Begründe die Vor- und Nachteile der Reformen.

    Tipps

    Die freie Marktwirtschaft beflügelte vor allem Händler und Unternehmer.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Bauernbefreiung und der Gewerbefreiheit gewinnen.

    Vorteile der Bauernbefreiung und Gewerbefreiheit

    Die Naturalleistungen und Handdienste wurden in Geld- und Sachleistungen umgewandelt. Die Bauern bekamen die Eigentumsrechte an ihrem Land und am Inventar. Die Bauern waren frei von ihren Großgrundbesitzern. Jeder konnte das Handwerk ausüben, das er wollte – unabhängig von Stand, Rang und Ausbildung.

    Nachteile

    Mit der Reform mussten die Bauern die Risiken ihres Wirtschaftens selbst tragen. Bei Missernten und Tierseuchen verarmten ganze Bauernfamilien und wurden besitzlos. Viele waren vor dem Konkurrenzkampf nicht geschützt und wurden zu Verlierern dieses freien wirtschaftlichen Wettbewerbs.

  • Vervollständige den Text mit den passenden Informationen.

    Tipps

    Auf dem Wiener Kongress 1815 wurde mit der Deutschen Bundesakte der Deutsche Bund gegründet. Preußen wurde führend bei der Modernisierung der Zollsysteme des Bundes.

    Lösung

    Einer der Hauptgründe für die wirtschaftliche Rückständigkeit Deutschlands war die Kleinstaaterei mit ihren vielen Zöllen und Handelsbeschränkungen. 1828 wurden drei weitere große Zollvereine geschaffen und von nun an gab es zwischen Preußen und Hessen, in Mitteldeutschland sowie in Süddeutschland große Regionen, in denen frei gehandelt werden konnte. Auf Initiative des schwedischen Ökonomen Friedrich List wurde am 1. Januar 1834 der Deutsche Zollverein gegründet.

  • Fasse die Aussagen über die Reformen in Preußen zusammen.

    Tipps

    1815 wurde auf dem Wiener Kongress der Deutsche Bund gegründet.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du die wichtigsten Punkte zur Situation Preußens zu Beginn des 19. Jahrhunderts wiederholen. Du kennst dich jetzt mit den Reformen von oben sowie mit ihren Auswirkungen aus:

    Um einer eventuellen Revolution wie in Frankreich 1789 vorzubeugen, wurden in Preußen, gesteuert von oben, Reformen durchgeführt. Die Grundreformen bezogen sich auf die Bauernbefreiung und die Gewerbefreiheit. Diese Reformen brachten den Menschen mehr Freiheiten und Entwicklungsmöglichkeiten, führten jedoch auch zur Verelendung breiter Bevölkerungsschichten. Um einen einheitlichen Wirtschaftsraum zu schaffen, wurde 1834 der Deutsche Zollverein gegründet.

  • Entscheide, welche Angaben zutreffen.

    Tipps

    Rivalitäten zwischen dem damaligen Preußen und Österreich verhinderten das Zusammenwirken dieser beiden Länder.

    Lösung

    Du hast dich in dieser Aufgabe damit befassen können, wie wichtig die Reformen für die Entwicklung Deutschlands waren und wie sich die freie Marktwirtschaft auf das Leben der Bauern und Handwerker auswirkte:

    Feudalismus beruhte auf Grundherrschaft und sozialer Hierarchie. Das heißt, dass ein Adeliger über Land und Leute herrschte. Nach der Niederlage gegen Napoleon und neuen Schulden sah sich Preußen zu Reformen verpflichtet. Die leitenden Minister Freiherr vom Stein und Fürst von Hardenberg führten daher ab 1807 eine Revolution von oben durch. Die Grundreformen bezogen sich auf die Bauernbefreiung und die Einführung der Gewerbefreiheit. Naturalleistungen und Handdienste wurden durch Geld- und Sachleistungen ersetzt. Jeder konnte das Handwerk ausüben, das er wollte – unabhängig von Stand, Rang und Ausbildung. Obwohl die Reformen viele Vorteile brachten, wirkten sie sich auch negativ auf das Leben der Bauern aus. Mit der Gründung des Deutschen Zollvereines 1834 wurde ein einheitlicher deutscher Wirtschaftsraum geschaffen. Das damalige Österreich war nicht Mitglied des Deutschen Zollvereins.