Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Diktat – La lettre 09:35 min

3 Kommentare
  1. Sehr gutes Video :)

    Von Pink Fluffy Unicorn Dancing On Rainbow, vor mehr als einem Jahr
  2. Liebe Louise,
    danke für das Lob, ich freue mich sehr! :)
    LG, Nele

    Von Nele Améry, vor etwa 7 Jahren
  3. Das Video ist richtig gut man kann dich auch richtig gut verstehen und ich finde es gut das die neuen Vokabeln am Ende zusammengefasst werden.LG Louise

    Von Deleted User 71843, vor etwa 7 Jahren

Diktat – La lettre Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Diktat – La lettre kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib die Sätze aus dem Diktat in der richtigen Wortfolge wieder.

    Tipps

    Der Satz beginnt mit einem Wort mit Großbuchstaben.

    Beim letzten Wort des Satzes steht ein Punkt dabei.

    Lösung

    Für den französischen Satzbau gilt die Grundregel: Subjekt – Verb – Ergänzung. Auf Französisch nennt man diese Regel abgekürzt auch SVO (sujetverbecomplément).

    Mit complément (Ergänzung) können ein oder mehrere Objekte, eine Ortsangabe, eine Zeitangabe etc. gemeint sein. Bei Ergänzungen stehen sehr oft Präpositionen dabei. Das sind meist nur sehr kurze Wörter (wie à oder de), die man nicht vergessen oder verwechseln darf, da der Satz grammatikalisch sonst nicht mehr stimmt.

  • Bestimme, welche Adjektive und Nomen weiblich und welche männlich sind.

    Tipps

    Das Adjektiv féminin bedeutet auf Französisch weiblich, masculin heißt männlich.

    Erinnere dich daran, mit welchem Artikel ein Nomen steht (z. B. la, le, un oder une).

    Welches Geschlecht ein Adjektiv hat, erkennt man an der Endung.

    Lösung

    Bei einem Diktat ist es oft wichtig, auswendig zu wissen, welches Geschlecht ein Nomen hat bzw. das Adjektiv, welches sich auf ein Nomen bezieht.

    Vor allem bei den Adjektiven kommt es darauf an, dass du weißt, ob sie sich auf ein weibliches oder männliches Nomen beziehen bzw. auch, ob ein Nomen im Singular oder im Plural steht. Ein Beispiel aus dem Diktat wäre divorcé (geschieden):

    • Ma mère est divorcée.
    • Mes parents sont divorcés.
    • Mon père est divorcé.
    Das Adjektiv divorcé wird hier dreimal gleich ausgesprochen, aber es bezieht sich in Geschlecht und/oder Zahl jeweils auf ein anderes Nomen und ändert immer seine Endung.

  • Entscheide, bei welchen Sätzen sich Fehler eingeschlichen haben.

    Tipps

    Es geht nicht um inhaltliche Fehler.

    Achte besonders auf die Endungen von Verben, Nomen und Adjektiven.

    Lösung

    In einem französischen Diktat schleichen sich schnell Fehler ein. Neben Rechtschreibfehlern, weil man die Schreibweise eines Wortes nicht kennt, sind es auch oft die Endungen von Verben, Nomen oder Adjektiven.

    Bei einem Verb muss man immer daran denken, mit welchem Subjekt es steht: Der Satz: Ma sœur aimes bien chanter ist z. B. falsch. Die Verbform aimes kann nur mit der zweiten Person Singular (tu) stehen, aber nicht mit der dritten Person Singular (il/elle; hier: ma sœur) stehen.

    Auch bei den Adjektiven muss man beachten, ob sie mit einem weiblichen oder männlichen Nomen im Singular oder Plural stehen. So ist z. B. der Ausdruck ma meilleur amie falsch, da es heißen müsste ma meilleure amie.

    Bei manchen Wörtern muss man sich die Rechtschreibung auch einfach auswendig merken (und kann sie nicht herleiten), wie z. B. bei temps (die Zeit, das Wetter), denn dieses Wort gibt es – egal ob Singular oder Plural – nur mit einem -s am Ende.

  • Erschließe, welche Wörter oder Buchstaben in die Lücke gehören.

    Tipps

    Versuche, den Sinn des Satzes zu verstehen, bevor du ein fehlendes Wort einsetzt.

    Achte bei den fehlenden Endungen darauf, ob ein Nomen im Singular oder Plural steht und ob es weiblich oder männlich ist.

    Lösung

    Bei einem Diktat ist es nicht nur wichtig, die Wörter richtig zu schreiben, sondern auch, dass man kein Wort vergisst. Im Französischen verwendet man viele Präpositionen, das sind Verhältniswörter. Sie stehen in Verbindung mit Verben, Nomen oder Pronomen.

    Beim Vokabellernen kannst du dir schon einprägen, mit welchen Präpositionen manche Ausdrücke stehen, z. B. jouer au foot (Fußball spielen) im Gegensatz zu jouer de la guitare (Gitarre spielen). Ebenso: répondre à qc. (auf etw. antworten) oder être amoureux/-se de qn. (in jdn. verliebt sein). So kannst du für den Fall, dass du in einem Satz nicht jedes Wort verstanden hast, dir auch herleiten, wie der Wortlaut richtig ist.

  • Zeige auf, wie die Wörter richtig geschrieben werden.

    Tipps

    Die gesuchten Wörter lauten auf Deutsch: Frage, Ferien, Gitarre, antworten, beste und verliebt.

    Lösung

    Die französische Rechtschreibung ist nicht immer ganz leicht, weil viele Buchstaben zwar geschrieben, aber nicht gesprochen werden.

    Deshalb ist es sehr wichtig, dass du neben der Aussprache eines Wortes dir auch immer das Schriftbild genau einprägst. Das funktioniert am besten, wenn du ein Wort mit der Hand schreibst, dann kann sich dein Gehirn die Buchstabenfolge am besten merken.

  • Bilde die Sätze auf Französisch.

    Tipps

    Alle Ausdrücke kommen auch im Video vor.

    Beginne den Satz mit einem Großbuchstaben.

    Denke an den Apostroph am Ende eines Wortes, wenn das Folgewort mit einem Vokal beginnt.

    Lösung

    Beim Formulieren von französischen Sätzen musst du – wie beim Diktat auch – auf die richtige Schreibweise der Wörter achten.

    Außerdem solltest du klären, wie die Wörter im Französischen richtig wiedergegeben werden:

    • z. B. in jemanden verliebt sein wird auf Französisch mit der Präposition de gebildet: être amoureux de qn.
    • Auch sein Alter gibt man auf Französisch etwas anders an: ... Jahre alt sein heißt nämlich avoir ... ans (nicht être ... ans).
    Solche Ausdrücke merkst du dir am besten mithilfe eines Beispielsatzes, den du dir zu der entsprechenden Vokabel notierst.