30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Briefe und E-Mails schreiben

Lerne, wie man Briefe und E-Mails auf Französisch verfassen kann!

Briefe und E-Mails auf Französisch verfassen

Briefe und E-Mails hast du bestimmt schon viele geschrieben. Gerade im Französischunterricht ist es eine beliebte Aufgabe, einen Brief, une lettre, oder auch eine E-Mail auf Französisch zu verfassen. Aber auch bei deinem nächsten Frankreichaustausch oder französischen E-Mail Kontakt kannst du gut gebrauchen, was du in dieser Lektion lernst. On y va !

E-Mails schreiben

Die E-Mail ist eine Textart, bei der keine feste Form vorgegeben ist. Du bist also ziemlich frei in dem, was du schreibst und wie du es schreibst. E-Mails verschickst du häufig in einem informellen Kontext, also an Freunde oder Familienmitglieder. Du kannst aber auch förmlichere E-Mails an Lehrer oder Praktikumsleiter verfassen. Das wichtigste Satzzeichen bei der E-Mailadresse ist das @. Auf Französisch heißt es l’arobas. Es gibt im Französischen verschiedene Begriffe für die E-Mail:

  • un e-mail
  • un mail
  • un message électronique
  • un courriel

Video: So schreibst du E-Mails auf Französisch!

Jede E-Mail hat einen oder mehrere Empfänger, le destinataire. Nicht vergessen solltest du den Betreff, l’objet (m). Möchtest du mehrere Dokumente versenden, kannst du sie als Anhang, la pièce jointe, hochladen. Nach der Anrede, also la formule d’appel wie Chère Marie,... folgt le corps du message, also der Textkörper. Am Ende fügst du eine Verabschiedung, la prise de congé, und deine Unterschrift, la signature, hinzu. Diese könnte zum Beispiel wie folgt lauten: À très bientôt, Pièrre.

Briefe schreiben

Dein erster Brief könnte ein französischer Brief an deinen Austauschpartner sein. Da es kein förmlicher Brief ist, bist du auch hier an keine feste Form gebunden. Vielleicht fragst du dich, was du deinem noch unbekannten Austauschpartner schreiben könntest. Schau dir doch mal an, wie Linus das macht:

  • Salut Michelle, ça va ? Je suis Linus, ton correspondant allemand. J’habite à Munich. J’ai hâte de faire ta connaissance. J’ai 15 ans et toi ? J’habite avec mes parents, mon petit frère Robin et notre chat Lulu. Est-ce que tu as des frères ou des sœurs ? À bientôt en France ! Amicalement, Linus

  • (Hallo Michelle, wie geht's? Ich bin Linus, dein deutscher Austauschpartner. Ich wohne in München. Ich freue mich darauf, dich kennen zu lernen. Ich bin 15 Jahre alt und du? Ich wohne zusammen mit meinen Eltern, meinem kleinen Bruder Robin und unserer Katze Lulu. Hast du auch Geschwister? Bis bald in Frankreich! Herzlichst, Linus)

la_lettre.jpg

Du könntest auch etwas über deine Hobbies (les centres d'intérêts), deine Lieblingsfächer (les matières préférées), dein Lieblingsessen (le plat préféré) oder die Berufe deiner Eltern (les métiers des parents) erzählen. Und natürlich kannst du deinen Austauschpartner alles fragen, was du über ihn wissen möchtest. Schließlich lernt ihr euch ja bald kennen.

Über den eigentlichen Brieftext schreibst du Ort und Datum. Im Französischen sieht das zum Beispiel so aus: Munich, le 10 mars 2019. Außerdem solltest du an Absender und Empfänger denken. Bei der Adresse schreibt man im Französischen die Hausnummer vor die Straße, etwa 8 rue Franche. Das Land wird stets in Großbuchstaben angegeben: FRANCE. Natürlich kannst du auch an alle anderen Personen, die etwas Französisch sprechen, einen Brief schreiben, wie wäre es zum Beispiel mit einem Brief an deine Oma auf Französisch?

la_grand-mère.jpg

Dein Wissen über den Brief und deine Vokabelkenntnisse kannst du gleich in einem französischen Diktat anwenden. Bon courage !