30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wörter mit silbentrennendem h 03:38 min

Textversion des Videos

Transkript Wörter mit silbentrennendem h

Hallo, schön dich zu sehen! Und Pia ist heute auch da. Oh, aber ich glaube Pia braucht Hilfe. Mal sehen, ob wir helfen können. Pia fragt sich, woran sie erkennt, dass sie ein h in dem Wort schreiben muss. Das ist eine gar nicht so einfache Frage. Ich zeige dir mal mehrere Wörter. Vielleicht hast du dann schon eine Idee. Pass auf. Hier siehst du die Wörter blühen, drehen und fliehen. Fällt dir bei den Wörtern etwas auf? Genau, das h steht bei allen Wörtern in der Mitte. Aber ist das wirklich die Mitte? Wir teilen die Wörter mal in Silben ein. blüh-en besteht aus zwei Silben. Blüh und en. Das h steht hier in der Mitte. Aber wie nennt man hier die erste Silbe? Genau, Wortstamm. In diesem Fall ist blüh der Wortstamm. Und das h befindet sich am Ende des Wortstamms. Der Wortstamm bleibt immer gleich.

Jetzt guck dir mal das Verb blühen nochmal genau an. Ich gebe dir mal einen Tipp: Schau dir mal die Buchstaben vor und hinter dem h an. Was fällt dir auf? Richtig! Vor und hinter dem h steht immer ein Selbstlaut. Man kann also sagen: Das h verhindert, dass die Selbstlaute aus den zwei Silben zusammenstoßen. Selbstlaute sind a,e,i,o, und u.

Wir merken uns also: Das h am Wortstammende verhindert, dass die Selbstlaute aus den zwei Silben zusammenstoßen.

Komm, schauen wir uns mal ein paar Wörter an. Ups, da hat wohl jemand nicht aufgepasst und jetzt sind einige Buchstaben von Klecksen verdeckt. Welcher Buchstabe könnte denn bei ersten Wort Ze fehlen. Mmh, ein h kann es doch nicht sein, denn hier gibt es ja keine zwei Selbstlaute. Aber ich hab da eine Idee. Lass uns doch mal die Mehrzahl von Zeh bilden. Die Mehrzahl wäre Zehe. Die Mehrzahl wäre Zehen. Ich trag das mal in eine Tabelle ein. Guck, beim Wort Zehe habe ich zwei Selbstlaute. Und damit die beiden Selbstlaute nicht zusammenstoßen, wird ein h dazwischen gesetzt. Ganz einfach. Und beim zweiten Wort? Schuh? Ein Schuh, zwei Schuhe. Auch hier muss ein h dazwischen. Und bei gehen? Da sind ja schon zwei Selbstlaute. Außerdem kann man nur bei Nomen die Mehrzahl bilden. Also auch ein h dazwischen setzen. Wir merken uns also: Das h am Wortstammende verhindert, dass die Selbstlaute aus den zwei Silben zusammenstoßen. Um das zu sehen, muss man bei Nomen oft die Mehrzahl bilden.

Und was sagt Pia dazu? Ah, Pia weiß jetzt auch, dass das h die Selbstlaute voneinander trennt. Sie findet es toll, dass sie sich das so gut merken kann.

Das war heute ein wichtiges Thema. Vielleicht findest du noch weitere Nomen oder Verben mit einem h.

Ich hoffe ich sehe dich bald wieder!

Tschüß!

11 Kommentare
  1. war gut

    Von Jule J, vor 4 Tagen
  2. Hallo Julia,
    im Video wird zunächst die Regel gezeigt, dass ein h zwei Selbstlaute voneinander trennt. Das Wort Zeh schreibt man mit h, obwohl es hier keine zwei Selbstlaute trennt. Das h steht ja schließlich am Ende. Wenn man jedoch die Mehrzahl bildet (Zehen), dann steht das h zwischen zwei Selbstlauten. Und so kann man erkennen, dass auch die Einzahl (Zeh) mit h geschrieben wird.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 10 Monaten
  3. Warum kann h bei Zeh nicht sein? Wenn es doch mit h geschrieben wird

    Von Julia7, vor 10 Monaten
  4. Ich finde Pia soo toll

    Von Fisunbakkal, vor fast 2 Jahren
  5. Hallo Lottibureck,
    vielen Dank für dein Feedback. Das stimmt, wenn du das Verb "blühen" in 2 Silben trennst, beispielsweise wenn es am Satzende nicht mehr auf die Zeile passt, dann geschieht das so: blü-hen. Im Video wird "blühen" an einer anderen Stelle getrennt (blüh-en), damit du besser erkennst, warum zwischen dem ü und dem e ein h stehen muss. Die Trennung an dieser Stelle dient vor allem der Verdeutlichung der Regel, also warum es manchmal ein h gibt und an welcher Stelle dieses steht.
    Weiterhin viel Spaß mit unseren Videos!
    Liebe Grüße aus der Deutsch-Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor fast 2 Jahren
  1. Das ist schön erklärt, aber wenn man blühen in die zwei Silben zwerlegt, dann ist das doch so: blü- hen. Und nicht wie im Video blüh- en!?

    Von Lottibureck, vor fast 2 Jahren
  2. super erklärt

    Von Thorsten Trimpe, vor mehr als 2 Jahren
  3. super echt gut -(*_*)-

    Von Lydia Wiese, vor mehr als 2 Jahren
  4. TOLL

    Von Sportverein D., vor mehr als 3 Jahren
  5. Toll

    Von Westphal Andrea, vor mehr als 3 Jahren
  6. Gut gemacht

    Von Gefluegelhof Rehm, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare

Wörter mit silbentrennendem h Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wörter mit silbentrennendem h kannst du es wiederholen und üben.

  • Wo befindet sich der Wortstamm und die Endung bei den Verben? Bestimme.

    Tipps

    Oft trennt das h in der Wortmitte zwei Silben.

    Sage das Wort blühen laut auf und klatsche dabei in die Hände. Du klatschst zwei Mal. An welchen Stellen klatschst du?

    Lösung

    Es gibt Wörter mit einem H am Anfang, wie bei Haus. Es gibt aber auch Wörter mit h in der Mitte, wie bei blühen.

    Aber warum steht es da? Es trennt häufig zwei Selbstlaute voneinander. Selbstlaute sind a, e, i, o, und u. Damit diese nicht nebeneinander stehen, setzt man zwischen sie ein h.
    Zum Beispiel schreibt man gehen, und nicht geen.
    Das h steht in diesen Wörtern immer am Wortstammende. Es trennt somit das Wort in mehrere Silben.

  • Welche Aussagen stimmen? Gib an.

    Tipps

    Lies das Wort gehen. Nun lies das Wort geen. Weshalb hilft dir das h beim Lesen?

    Lösung

    Sehen, gehen, drehen und blühen sind nur ein paar Wörter mit einem h in der Mitte. Es gibt noch viele weitere.

    Richtig sind diese Merksätze:

    • Ein h in der Mitte eines Wortes trennt oft zwei Selbstlaute voneinander. Du schreibst nicht geen, sondern gehen.
    • Das h am Wortstammende verhindert, dass Selbstlaute aus zwei Silben aufeinandertreffen. So schreibst du blüh-en.
  • Wie werden die Wörter richtig geschrieben? Bestimme.

    Tipps

    Die Selbstlaute heißen a, e, i, o und u. Auch Umlaute wie ä, ü und ö sind Selbstlaute.

    Das h trennt immer zwei Selbstlaute.

    Lösung

    In vielen Wörtern steht ein h in der Mitte. Jedes Wort kannst du in Silben teilen. Das h steht am Ende der ersten Silbe des Wortes, dem Wortstamm.

    • Beispiel: blüh-en
    So trennt das h zwei Selbstlaute voneinander. Es sind hier ü und e.

    Bei einigen Nomen musst du die die Mehrzahl bilden. Erst dann erkennst du das h am Ende der ersten Silbe. Aus Zeh wird in der Mehrzahl Zehen. Bei Schuh heißt die Mehrzahl Schuhe.

  • Welche Wörter müssen eingesetzt werden? Benenne sie.

    Tipps

    Das h steht oft am Wortstammende, so wie bei blüh-en oder flieh-en.

    Lösung

    Alle Wörter, die du einsetzen musst, haben ein h in der Wortmitte. Es steht immer am Ende der ersten Silbe. Das h trennt zwei Selbstlaute voneinander. Deshalb schreibst du z.B. Beinahe, und nicht Beinae.

    In die Lücken passen die Wörter Beinahe, Nähe, muhen und umdreht. Beachte dabei die Reihenfolge.

  • Wie lauten die Wörter richtig? Entscheide.

    Tipps

    Alle Wörter sind Verben oder Tuwörter.

    Das h sollte in der Wortmitte stehen und zwei Selbstlaute voneinander trennen.

    Schreibe alle Buchstaben auf Papier und lege die Wörter richtig.

    Lösung

    Damit zwei Selbstlaute in einem Wort nicht nebeneinander stehen, musst du ein h dazwischen setzen. Das h am Wortstammende verhindert, dass die Selbstlaute aus zwei Silben aufeinandertreffen.

    Du schreibst: zieh-en

    Damit die zwei e nicht nebeneinander stehen, wird ein h dazwischen gesetzt.

    Die anderen Wörter sind dreh-en, leih-en und seh-en.

  • Wie werden die Wörter richtig geschrieben? Ordne sie zu.

    Tipps

    Wenn du dir unsicher bist, bilde die Mehrzahl des Wortes. Zum Beispiel wird aus Zeh dann Zehen. Schon merkst du, ob ein h im Wort steht. Das geht allerdings nur bei Nomen.

    Lösung

    Hier siehst du ein Reh. Die Mehrzahl lautet dann Rehe. Auch hier trennt das h zwei Selbstlaute voneinander. Ohne das h würden sie zusammenstehen. Das Wort Ree sieht ohne h auch irgendwie komisch aus. Findest du nicht auch?

    Genauso schreibst du auch Kuh und Kühe mit h. Wenn du dir unsicher bist, bilde einfach die Mehrzahl eines Wortes. So erkennst du, ob ein h im Wort steht. Achtung: Das geht nur bei Nomen.

    Bei Ruhe erkennst du das h schon in der Einzahl.

    Auch Verben besitzen am Worstammende oft ein h. Du schreibst glüh-en, versteh-en oder näh-en. Am besten trennst du zuerst das Wort in seine Silben. Dann überlegst du. Gehört ein h ans Ende des Wortstamms? Auch hier trennt das h die Selbstlaute.