30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wie schreibe ich Wörter mit g und k am Wortende richtig? 04:14 min

Textversion des Videos

Transkript Wie schreibe ich Wörter mit g und k am Wortende richtig?

Hallo. Pia ist heute eine Zauberin. Sie möchte dir einen guten Trick zeigen. Der Trick heißt G und K zu unterscheiden. Heute lernst du Wörter mit G und K am Ende kennen. Hokus Pokus Fidibus-Los geht’s. Das weißt du schon: Viele Wörter spricht man anders aus, als sie geschrieben werden. Der Buchstabe G hört sich am Wortende oft wie K an.

Befindet sich nämlich der Laut G in der Mitte oder am Anfang eines Wortes, klingt er auch wie ein G. Zum Beispiel in die Gans. Du hörst G am Anfang. Oder der Angeber. Du hörst ein G in der Mitte. Wörter, die mit einem G enden, klingen manchmal wie K. Teo nennt dir jetzt einige Wörter, die mit G enden. Achte mal darauf, wie sie klingen.

Krieg Teig krank König

Findest du nicht auch, dass sie am Ende alle wie K klingen? Aber nur krank hat ein k am Ende. Aber wie soll man nun lernen, wie diese Wörter wirklich geschrieben werden? Mit G oder mit K am Ende? Pia zeigt dir jetzt den Trick. Merke dir das: Verlängere das Wort, damit du zwischen g und k unterscheiden kannst.

Nehmen wir mal das Wort der Tag.

Du bildest nun die Mehrzahl von dem Wort Tag. Stell dir vor, es wäre ganz viel davon oder zumindest mehr als nur eins. Bei Tag würde das bedeuten: Tage. Zwei Tage, viele Tage, hundert Tage. Sprich die Mehrzahl in Silben. Ta-ge. Nun hör mal, was aus dem Laut K geworden ist. Hörst du jetzt ein G oder ein K? Richtig, ein G. So weißt du, dass Tag mit G geschrieben wird.

Ich fasse nochmal zusammen. Man spricht : Tag du hörst K am Ende. aber : viele Tage. Du hörst G in der Mitte. Durch die Verlängerung weißt du: Tag wird mit G geschrieben.

Es gibt eine weitere Art, ein Wort zu verlängern. Aus einem Namenwort können wir ein Wiewort formen. Aus dem Wort Berg wird , zum Beispiel

Berg. Wir hören K. berglich. Wir hören G und schreiben G.

Krank ist schon ein Adjektiv. Dennoch können wir noch ein Wort mit einer Endung bilden, die uns auf die richtige Schreibweise bringt: kränklich. Wir hören immer noch K. Wir haben bewiesen, dass krank mit k geschrieben wird.

Nun weißt du Bescheid über Wörter mit G und K am Ende. Du weißt, dass einige Wörter, die mit dem Buchstaben G enden wie K klingen. Wenn du die Wörter verlängerst, kannst du den richtigen Laut hören und den richtigen Buchstaben anwenden. Du hast gelernt, dass man die Mehrzahl des Wortes bilden kann oder es in ein Wiewort umformen kann, mit der Endung -ig zum Beispiel. Wenn du ein Wort verlängerst, hilft es, wenn du die Silben sprichst. Ta-ge.

Unsere Zauberin Pia übt jetzt noch weiter mit ihrem Zylinder und den Buchstaben G und K. Eins, zwei, drei, das Video ist nun vorbei. Tschüss!

21 Kommentare
  1. Hallo Jette S.,
    wenn du die Übung in der PDF Version machen möchtest, musst du sie ausdrucken. Aber wenn du die Übung online machen möchtest, dann brauchst du nur über dem Video auf "Übung" klicken.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 3 Monaten
  2. Wie kann ich die Übungen machen zu diesem Thema.....oder muss ich die Arbeitsblätter immer ausdrucken?

    Von Jette S 85, vor 3 Monaten
  3. Zu einfach😑😑😑

    Von Abdosarah, vor 4 Monaten
  4. es hat mir sehr geholfen

    vielen Dank!

    Von Chris Woelfel, vor 10 Monaten
  5. Kann man die Videos nicht irgendwie Liken???🤔😕

    Von Anjayw, vor etwa einem Jahr
  1. Lieber Torben S.,
    vielen Dank für deine Frage. Bei den Aufgaben mit Audiodateien findest du auf den Arbeitsblättern schwarz-weiße Würfelmuster. Diese Muster nennt man auch QR-Codes. Um die Audiodatei zu hören, scannst du den Code mit einem Smartphone.
    Dafür brauchst du eine App, mit der das Smartphone die QR-Codes lesen kann. Du hörst dann die Audiodatei über das Smartphone.
    Es gibt viele verschiedene solcher Apps, zum Beispiel QR Droid Private. Am besten entscheidest du gemeinsam mit deinen Eltern, welche App geeignet ist.
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Viel Spaß beim Lernen und liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Lisa A., vor fast 2 Jahren
  2. Wie hört man sich denn in den Arbeitsblättern die Audioclips an???

    Von Torben S., vor fast 2 Jahren
  3. es hat mir sehr geholfen!

    Von Epm Baumann, vor fast 2 Jahren
  4. gutes Video

    Von Alenka H., vor fast 2 Jahren
  5. Cool🥇🏅🏆🌟🌟🌟☄🔥🔊📸🎞🎥📽🇩🇪

    Von Emily L., vor fast 2 Jahren
  6. Hallo Helio Zoa1,
    wir freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge. Was können wir an diesem Video oder der Übung besser machen? Du kannst deine Tipps gerne als Kommentar schreiben.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Lisa A., vor fast 2 Jahren
  7. grausam

    Von Helio Zoa1, vor fast 2 Jahren
  8. Ich habe es in der 2. Klasse gelernt . Aber tolles Video.

    Von vanessa g., vor fast 2 Jahren
  9. Das ist super vor ich in der 12 Klasse bin 🔵🔵⚪⚪⚫⚫🔴🔴🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

    Von Tommywal 1, vor etwa 2 Jahren
  10. super,obwohl ich es kann

    Von Natalija Orbidane, vor mehr als 2 Jahren
  11. super, ist toll

    Von Brigitta Metz, vor etwa 3 Jahren
  12. Ist ein deutliches LIKE !!!!!!!!

    Von Yanglaibing, vor mehr als 3 Jahren
  13. es ist ein gutes video obwohl ich schon in der 6 klasse bin

    Von Ali S., vor etwa 4 Jahren
  14. gehört das nicht zu 2. und 3. klasse

    Von Sherinkaram, vor mehr als 4 Jahren
  15. das habe ich in der 3. klasse gelernt

    Von Edgar 2, vor mehr als 4 Jahren
  16. ist einfach super also ich weis nicht was ich sagen soll also:)

    Von P Hermann, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare

Wie schreibe ich Wörter mit g und k am Wortende richtig? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie schreibe ich Wörter mit g und k am Wortende richtig? kannst du es wiederholen und üben.

  • Wann schreibt man g und wann k am Wortende? Bestimme.

    Tipps

    Ein Wiewort ist ein Wort, das beschreibt, wie etwas ist. Das passende Wiewort zu der Teig ist teigig.

    Lösung
    • Bei Wörtern mit g oder k am Ende hört man manchmal gar keinen Unterschied. Sag einmal krank und Teig. Das Ende hört sich doch gleich an, oder?
    • Nun werden sie aber trotzdem unterschiedlich geschrieben. Wie kann man das unterscheiden? Am einfachsten ist es, wenn du das Wort verlängerst. Du kannst aus der Berg einfach ein Wiewort machen: bergig. Da hörst du das g. Deswegen schreibt man auch Berg mit g.
    • Jetzt verlängern wir krank. Aus krank wird kränklich. Das hört sich immer noch an wie ein k. Deswegen schreiben wir beide Wörter mit k.
  • Wie kann man diese Wörter verlängern? Zeige auf.

    Tipps

    Die Mehrzahl ist eine gute Verlängerung eines Wortes. Stell dir vor, es ist nicht nur ein Tag, sondern es sind ganz viele.

    Lösung

    Ein Wort kannst du auf verschiedene Weisen verlängern. Du kannst zum Beispiel die Mehrzahl bilden. Dafür stellst du dir einfach ganz viel von dem Wort vor. Oder du machst ein Wiewort aus deinem Wort. Das kannst du, indem du zum Beispiel die Silbe -lich an dein Wort hängst.

    Bei diesen Wörtern wurde die Mehrzahl gebildet:

    • der Tag - die Tage
    • der Krieg - die Kriege
    Bei diesen Wörtern wurde aus dem Wort ein Wiewort gemacht:
    • krank - kränklich
    • der Teig - teigig
    • der Berg - bergig
    Durch die Verlängerung kannst du erkennen, ob die Wörter am Ende mit g oder k geschrieben werden.

  • Wie kannst du diese Wörter verlängern? Gib an.

    Tipps

    Im Wort Gebirge steckt der Berg mit drin.

    Lösung

    Wenn du nicht weißt, ob ein Wort mit g oder k am Ende geschrieben wird, kannst du es verlängern. Dazu kannst du zum Beispiel die Mehrzahl bilden oder ein Wiewort aus dem Wort machen.

    • Für der Berg kannst du solche Wörter bilden: die Berge, bergig, das Gebirge. Bei allen hörst du g. Also wird Berg auch mit gam Ende geschrieben.
    • Verlängerst du das Wort krank, kannst du diese Wörter bilden: die Krankenschwester, das Krankenhaus, kränklich oder erkranken. Bei allen Wörtern hörst du ein k, deswegen wird auch krank mit k am Ende geschrieben.
    • Die Verlängerung von der Tag kann so aussehen: täglich, die Tage, die Tagesdauer oder zweitägig. Hier hörst du wieder bei allen ein g, deswegen schreibst du Tag auch mit g am Ende.
    Natürlich kannst du noch viele weitere Wörter finden. Es reicht aber auch ein einziges, damit du weißt, wie du ein Wort schreiben musst.

  • Werden diese Wörter mit g oder k geschrieben? Prüfe.

    Tipps

    Verlängere die Wörter und sprich sie dann in Silben.

    Lösung

    Hier haben sich einige Wörter mit g oder k am Ende versammelt. Lass sie uns einmal verlängern und in Silben sprechen, um herauszufinden, wie man sie schreibt.

    • Aus der Judoanzug kann man die Ju-do-an-zü-ge machen.
    • Auch bei die Zeitung bilden wir die Mehrzahl: die Zei-tun-gen.
    • Wenn wir bei der Ring die Mehrzahl bilden, kommt die Rin-ge heraus.
    • Die Mehrzahl von das Feuerwerk lautet die Feu-er-wer-ke.
    • Aus die Musik können wir der Musiker oder auch mu-si-ka-lisch machen.
    In der Verlängerung der Wörter können wir deutlich hören, ob das Wort mit g oder k geschrieben wird.

  • Welche Wörter werden mit g am Ende geschrieben? Bestimme.

    Tipps

    Bilde die Mehrzahl der Wörter. So kannst du besser hören, ob sie mit g oder k am Ende geschrieben werde. Hier ein Beispiel:

    • die Burg - die Burgen.

    Lösung

    Diese Wörter hören sich alle an, als wäre ein k am Wortende. Wenn du sie verlängerst, hörst du, ob es ein g oder k ist. Am einfachsten bilden wir hier die Mehrzahl.

    • Aus der Weg machen wir die Wege. Da hörst du das g sehr gut.
    • Aus die Fabrik wird die Fabriken. Du hörst immer noch ein k.
    • Der Schrank wird zu die Schränke. Auch hier hörst du ein k.
    • Aus das Fahrzeug machen wir die Fahrzeuge. Jetzt kannst du das g gut hören.
    • Der Zwerg können wir zu die Zwerge verlängern. In der Mehrzahl ist das g viel deutlicher.
    • Aus die Bank wird die Bänke. Hier hören wir das k jetzt sehr gut.
    • Aus das Getränk machen wir die Getränke. Auch hier ist ein k gut zu hören.
    • Die Mehrzahl von der König ist die Könige. Hier kann man das g gut hören.
    • Aus das Spielzeug machen wir die Spielzeuge. Jetzt hört man deutlich ein g.
    Mit der Bildung der Mehrzahl ist es also viel einfacher zu entscheiden, ob ein Wort am Ende mit g oder k geschrieben wird.

  • Wie werden diese Worte richtig geschrieben? Entscheide.

    Tipps

    Denke daran, die Wörter zu verlängern und sie dann in Silben zu sprechen.

    • Aus der Pudding kannst du die Pud-din-ge machen.

    Lösung

    Die Wörter in der Aufgabe hören sich am Ende alle wie k an. Sie werden aber nicht alle mit k geschrieben. Versuchen wir die Verlängerungen für diese Wörter zu finden. Dabei sprechen wir dann auch in Silben.

    • Das Flugzeug schreibt man mit g, weil auch die Flug-zeu-ge mit g geschrieben werden.
    • Der Schrank ist in der Mehrzahl die Schrän-ke. Hier hört man deutlich das k.
    • Bei das Geschenk kann man die Mehrzahl die Ge-schen-ke bilden und das k hören. Aber auch schenken gehört in dieselbe Wortfamilie.
    • Der Zug kann man zu die Zü-ge verlängern, dann hört man das g. Das Wort zü-gig wäre ein passendes Wiewort dazu, hier hört man das g auch.
    • In die Sandburg steckt das Wort die Burg. Also können wir alle Verlängerungen, die wir bei die Burg benutzt haben, auch hier nutzen. Zum Beispiel die Bur-gen oder bur-gig. Hier kann man das g gut hören.
    • Das Getränk kommt vom Wort trinken. Hier hört man das k. Aber auch in der Verlängerung die Ge-trän-ke kann man das k hören.
    Du siehst: Mit den Verlängerungen kommst du gut an dein Ziel!