30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Personalpronomen – Genitiv (2) 04:37 min

Textversion des Videos

Transkript Personalpronomen – Genitiv (2)

Hallo, ich bin Madame Wormuth. In diesem Video geht es um die Personalpronomen im Genitiv Teil 2. Voraussetzungen: Du solltest das Video „Personalpronomen im Genitiv Teil 1“ gesehen haben. Es ist immer gut, Folgendes zu wissen: Deklinierte Pronomen und auch andere, deklinierbare Wörter kommen als Bestandteile in zusammengesetzten Wörtern und als erstarrte Wortformen vor. Es gibt noch viele andere zusammengesetzte Wörter, die einen Wortbestandteil im Genitiv haben. Beispielsweise können Personalpronomen im Genitiv mit -gleichen, -wegen, -halben oder -willen zusammengesetzt werden. Daraus entstehen dann neue Pronomen und Adverbien. „Meinesgleichen.“ Dies ist ein erstarrter Genitiv und ein nicht deklinierbares Pronomen. Jemand meines Gleichen, jemand, der mir gleicht, jemand wie ich. Und ebenso heißt es dann: deinesgleichen, seinesgleichen, ihresgleichen, unseresgleichen, euresgleichen, ihresgleichen. Für „unseresgleichen“ gibt es noch andere mögliche Schreibweisen: „unsresgleichen“ oder „unsersgleichen“. „Meinetwegen.“ Das ist ein Adverb. Es kommt von „meiner wegen“, welches veraltet ist. Heute würde man meistens: „wegen mir“ sagen, also umgangssprachlich „wegen“ plus Dativ verwenden. „Meinetwegen“ kann aber auch „von mir aus“ bedeuten oder „zum Beispiel, angenommen“. Die Genitivendung hat sich hier aber im Laufe der Zeit in „et“ verwandelt und deshalb heißt es „meinetwegen“. Und ebenso: deinetwegen, seinetwegen, ihretwegen, unseretwegen, euretwegen, ihretwegen/ Ihretwegen. Beachte, dass es bei „unseretwegen“ wieder mehrere Schreibvarianten gibt, wie vorher schon. Und bei „euretwegen“ ist das „r“ in der Mitte völlig korrekt. Nach dem gleichen Muster werden die Wortkombinationen „meinethalben“ und „um meinetwillen“ gebildet. „Vergissmeinnicht.“ Hier ist ein kurzer Satz mit Genitiv zu einem Wort erstarrt. „Vergiss mein nicht“ oder „vergiss meiner nicht.“ Es besteht aus Befehlsform Singular von „vergessen“, Personalpronomen erste Person Singular und der Verneinung. Der Genitiv ist hier praktisch ins Wort eingeschmolzen. Wir sind jetzt fast fertig mit dem Video und fassen noch mal alles in Resümee zusammen. Wortbestandteile im Genitiv können in zusammengesetzten Wörtern vorkommen. Bei „meinetwegen“, „meinethalben“ und „um meinetwillen“ sind die Personalpronomen im Genitiv mit den nachgestellten Präpositionen verschmolzen, allerdings hat sich das „r“ in ein „t“ verwandelt. In blau die nachgestellten Präpositionen. Oder das Beispiel „Vergissmeinnicht“. Hier ist das Personalpronomen mit einer Verbform und der Verneinung zu einem Wort verschmolzen. Weiterhin kommen Genitivpersonalpronomen in erstarrten Wortformen vor, wie hier im Pronomen „meinesgleichen“. Wir sind jetzt am Ende des Videos angelangt. Ich hoffe, es hat dir gefallen und dich weitergebracht. Als nächstes solltest du dir die Videos zu den Personalpronomen in den anderen Fällen, so wie das Übungsvideo, ansehen. Danke fürs zuschauen. Tschüss, bis zum nächsten Mal.

7 Kommentare
  1. Latein fa%c2%a6e%cc%82cher chat icon 02

    Hallo Soley,

    ein Adverb beschreibt ein Verb näher, z.B.: Die Katze rennt schnell. (Wie rennt die Katze? schnell -> Adverb)

    Ein Pronomen hingegen kann anstelle eines Nomens stehen, z.B.: Sie hat laut geschrien (Statt "sie" könnte man auch Frau einsetzen -> "sie" ist demnach Pronomen).

    Ich hoffe, es ist etwas klarer geworden.

    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Igor S., vor 4 Monaten
  2. Sweets roses cupcake design 521871 3904x2500

    Den Unterschied wischen einem Adverb und einem Pronomen habe ich nicht verstanden

    Von Soley M., vor 5 Monaten
  3. Img 20180120 wa0001

    ziemlich gut

    Von Yordan K., vor 8 Monaten
  4. Default

    könntest du es besser erklären ich versteh es nicht

    Von Bennu A., vor 9 Monaten
  5. 3

    Hallo Roland,
    schau dir doch mal dieses Video an https://www.sofatutor.com/deutsch/videos/personalpronomen-genitiv-1?topic=2686. Das ist der erste Teil zum Thema Personalpronomen im Genitiv und der Grundstoff des Themas. Ich hoffe, das hilft dir, das Thema ein bisschen besser zu verstehen.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 10 Monaten
  1. Default

    ich habe es nicht wirklich verstanden

    Von Roland S., vor 10 Monaten
  2. Image

    S

    Von Tobias Z., vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare