Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Demonstrativpronomen – dieser und jener

Die Demonstrativpronomen "dieser" und "jener" betonen oder heben Besonderes hervor und verweisen auf räumliche oder zeitliche Distanzen. Beide können als Begleiter oder Stellvertreter dienen und müssen je nach Fall dekliniert werden. Interessiert? Erfahrt mehr im Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.2 / 118 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Kezia
Demonstrativpronomen – dieser und jener
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Demonstrativpronomen – dieser und jener Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Demonstrativpronomen – dieser und jener kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, welche der folgenden Aussagen über das Demonstrativpronomen jener richtig sind.

    Tipps

    Drei Antworten sind richtig.

    Beispiele für die Verwendung von dieser und jener:

    <bp>

    • Welchen Pullover möchtest du kaufen, diesen oder jenen?
    • Ich möchte diesen hier im Schaufenster kaufen.
    • Meinst du nicht, jener dort im Regal passt besser zu dir?
    Lösung

    Demonstrativpronomen (= hinweisende Fürwörter) verwenden wir, wenn wir etwas besonders hervorheben oder betonen wollen. Dieser weist auf etwas hin, das räumlich oder zeitlich näher ist, während das jener auf etwas hinweist, das räumlich oder zeitlich entfernter ist:

    <bp>

    • Welchen Pullover möchtest du kaufen, diesen oder jenen?
    • Ich möchte diesen hier im Schaufenster kaufen.
    • Meinst du nicht, jener dort im Regal passt besser zu dir?
    <bp>

    Anstelle von jener/jene/jenes bevorzugen wir in der Alltagssprache meist der/die/das.

    • Ist das hier euer Klassenraum?
    • Nein, unser Klassenraum ist der da drüben. (anstatt: jener dort)
  • Bestimme, welche der folgenden Wörter keine Demonstrativpronomen sind.

    Tipps

    Demonstrativpronomen (= hinweisende Fürwörter) verwenden wir, wenn wir etwas besonders hervorheben oder betonen wollen.

    Demonstrativpronomen können stellvertretend für ein Nomen stehen oder als Artikelwörter vor einem Nomen verwendet werden:

    • Dieses Haus ist sehr alt.
    • Welches Haus?
    • Dieses hier.

    Die Demonstrativpronomen können durch Personalpronomen ersetzt werden:

    • Sie hat Nudeln gekocht und dann gegessen. Dies war sehr lecker.
    • Sie hat Nudeln gekocht und dann gegessen. Es war sehr lecker.
    Lösung

    Mit den Demonstrativpronomen, auch hinweisende Fürwörter genannt, wird auf ein Lebewesen, ein Ding, etwas Abstraktes oder einen Sachverhalt hingewiesen. Sie können stellvertretend für ein Nomen stehen oder als Artikelwörter vor einem Nomen verwendet werden.

    • Dieses Haus ist sehr alt.
    • Welches Haus?
    • Dieses hier.
    Die Demonstrativpronomen können durch Personalpronomen ersetzt werden:

    • Sie hat Nudeln gekocht und dann gegessen. Dies war sehr lecker.
    • Sie hat Nudeln gekocht und dann gegessen. Es war sehr lecker.
    Anstelle von jener / jene / jenes bevorzugen wir in der Alltagssprache meist der/die/das. Aber Vorsicht! Demonstrativpronomen ersetzen ein Nomen und dürfen nicht mit den bestimmten Artikeln verwechselt werden. Ihre Deklination ist teilweise verschieden:

    Die Stifte sind ja total ausgetrocknet. Mit denen kann man nicht schreiben.

  • Vervollständige die Einkaufsdialoge mit den passenden Demonstrativpronomen.

    Tipps

    Wie auch die anderen Pronomen werden die Demonstrativpronomen dekliniert, das heißt an Numerus, Genus und Kasus des Bezugswortes angepasst:

    Ich kann diese Schokolade nicht ausstehen. (Singular/Femininum/Akkusativ)

    Dieser weist auf etwas hin, das räumlich oder zeitlich näher ist. Jener weist auf etwas hin, das räumlich oder zeitlich entfernter ist.

    Lösung

    Wie auch die anderen Pronomen werden die Demonstrativpronomen dekliniert, das heißt an Numerus, Genus und Kasus des Bezugswortes angepasst:

    • Ich hätte gerne einen warmen Pullover.
    • Wie gefällt Ihnen dieser hier?
    • Na ja, gibt es den vielleicht in einer anderen Farbe? Diese gefällt mir nicht.

    Das Demonstrativpronomen dieser bezieht sich hier auf das Substantiv Pullover (= Singular/Maskulinum/Nominativ) während diese sich auf Farbe bezieht (= Singular/Femininum/Nominativ).

    Dieser weist auf etwas hin, das räumlich oder zeitlich näher ist. Jener weist auf etwas hin, das räumlich oder zeitlich entfernter ist:

    • Können Sie mir sagen, was das Jackett kostet?
    • Welches denn? Dieses hier?
    • Nein, jenes dort drüben im Schaufenster.
    Anstelle von jener/jene/jenes bevorzugen wir in der Alltagssprache meist der/die/das:

    • Nein, das da drüben im Schaufenster. (anstatt: jenes dort)
  • Bestimme Numerus, Genus und Kasus der Demonstrativpronomen in den Aussagen der Leute.

    Tipps

    Wie auch die anderen Pronomen werden die Demonstrativpronomen dekliniert, das heißt an Numerus, Genus und Kasus des Bezugswortes angepasst:

    Nein danke, diese Tasche ist mir viel zu teuer. (Singular/Femininum/Nominativ)

    • Numerus = Anzahl
    • Genus = Geschlecht
    • Kasus = Fall
    Lösung

    Die Demonstrativpronomen dieser, diese und dieses weisen auf eine Sache hin, die dem bzw. der Sprechenden oder dem Schreiber bzw. der Schreiberin räumlich oder zeitlich näher ist, wohingegen jener, jene und jenes auf einen entfernteren Sachverhalt hinweisen.

    • Dieses Buch gefällt mir sehr gut.
    • Jenes dort im Regal habe ich noch nicht gelesen.
    Wie auch die anderen Pronomen werden die Demonstrativpronomen dekliniert, das heißt an Numerus, Genus und Kasus des Bezugswortes angepasst:
    • An jenem Auto fehlt ein Reifen. (Singular/Neutrum/Dativ)
    Die Wortkombination dieses und jenes kennzeichnet etwas Unbestimmtes:
    • Auf dem Flohmarkt gibt es so dieses und jenes zu kaufen.

  • Entscheide, welche Sätze zusammengehören.

    Tipps

    Wenn ein Sachverhalt oder Ereignis aus einem vorangegangenen Satz wiederholt wird, wird der zuletzt genannte Sachverhalt mit dieser gekennzeichnet. Der zuerst genannte Sachverhalt wird mit jener gekennzeichnet, weil er weiter weg steht.

    Lösung

    Wenn ein Sachverhalt aus einem vorangegangenen Satz wiederholt wird, wird der zuletzt genannte Sachverhalt mit dieser gekennzeichnet. Der zuerst genannte Sachverhalt wird mit jener gekennzeichnet, weil er weiter weg steht.

    • Lena hat Nudeln gekocht und dann gegessen. Dies war sehr lecker.
    • Als das Telefon klingelte, nahm sie den Hörer ab. Jenes hörte sie erst spät.
    • Lena hat ein Brötchen gegessen und ist dann zur Schule gefahren. Jenes war sehr lecker.
    • Als sie auf den Schulhof kam, klingelte es. Dies hörte sie erst spät.
  • Bestimme die Demonstrativpronomen in dem Text Philosophie.

    Tipps

    Mit den Demonstrativpronomen wird auf ein Lebewesen, ein Ding, etwas Abstraktes oder einen Sachverhalt hingewiesen.

    Demonstrativpronomen können stellvertretend für ein Nomen stehen oder als Artikelwörter vor einem Nomen verwendet werden:

    • Dieses Haus ist sehr alt.
    • Welches Haus?
    • Dieses hier.

    Außer den Demonstrativpronomen dieser und jener gibt es noch andere, zum Beispiel der/die/das oder derjenige/derselbe.

    Lösung

    Mit den Demonstrativpronomen, auch hinweisende Fürwörter genannt, wird auf ein Lebewesen, ein Ding, etwas Abstraktes oder einen Sachverhalt hingewiesen. Sie können stellvertretend für ein Nomen stehen oder als Artikelwörter vor einem Nomen verwendet werden.

    • Philosophie, dieses Wort stammt aus dem Griechischen.
    • Aristoteles war ein Schüler Platons. Jener sollte später selbst ein bedeutender Philosoph werden.
    Außer den Demonstrativpronomen dieser und jener gibt es noch andere, zum Beispiel der/die/das oder derjenige/derselbe.