30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Kurzgeschichten analysieren 06:39 min

Textversion des Videos

Transkript Kurzgeschichten analysieren

Hallo, ich bin es Luise! Und ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Video! In diesem Video geht es um das Analysieren von Kurzgeschichten. Es geht um die Fragen: Wie man eine Analyse anfertigt? Welche Schritte man beachten soll? Und was in einer Textanalyse enthalten sein muss? Ich werde euch außerdem erklären, welche Fragen über den Text in einer Analyse enthalten sein sollten. Ihr solltet wissen, was eine Kurzgeschichte ist, welche Merkmale sie hat und woran man sie erkennt, und ihr solltet rhetorische Figuren und Stilmittel in einem Text erkennen.  Die Schreibvorbereitung Wichtig ist, dass ihr den Text mehrfach gründlich lest, damit ihr wisst, worum es geht. Stellt euch nach dem ersten Lesen der Kurzgeschichte folgenden Fragen: Welchen Eindruck habe über die Figuren? Was weiß ich über den Ort und wie stelle ich ihn mir vor? Was weiß ich über das Geschehen und die Gegenstände? Was für Eindrücke habe ich vom Text? Welche Fragen habe ich? Was sind Fragen, die der Text nicht beantwortet?  Welche Vorstellungen habe ich von den Figuren und ihren Beziehungen zueinander? Welche Konflikte und was könnten die möglichen Ursachen sein?  Gefällt mir der Text oder nicht? Und warum?  Gibt es Worte, die ich nicht kenne und vielleicht noch klären muss? Wenn ihr euch diese Fragen gestellt habt, dann formuliert in Stichpunkten oder Notizen ein erstes Schreibverständnis zu den Fragen. Diese ersten Gedanken sind wichtig, denn sie prägen das Textverständnis. Jetzt solltest du einen Schreibplan erstellen. Formuliere am besten Stichpunkte, die du dann später ausformulieren kannst, dann hast du einen guten Überblick über deinen Text. Es ist wichtig, dass du eine gute Gliederung hast, bevor du anfängst zu schreiben.  Jetzt beginnt die Textanalyse! Die vorläufigen Gedanken und Eindrücke kannst du mit den folgenden Fragen unterstützen oder widerlegen. Markiere dir die wichtigsten Merkmale, dann kannst du diese Stellen einfacher wiederfinden und hast einen Überblick über die Eigenarten des Textes. Wer ist der Erzähler in dieser Kurzgeschichte? Gibt es einen Ich-Erzähler oder einen Er- bzw. Sie-Erzähler? Oder gibt es einen allwissend-auktorial Erzähler? Und aus welcher Perspektive erzählt dieser? Gibt es Dialoge oder Monologe? Oder indirekte Rede? Eine wichtige Frage ist, was das Thema und die zentralen Motive dieser Kurzgeschichte sind? Welche Figuren kommen vor und in welcher Beziehung stehen sie zueinander? Was weißt du über Ort, Zeit, Milieu und Atmosphäre? Was sind die Ereignisse oder Handlungen und wie ist der Handlungsablauf? Wie ist der Aufbau des Textes? Gibt es einen unvermittelten Anfang oder ein offenes Ende? Wie ist die Zeitstruktur? Gibt es Rückblenden oder Vorausdeutungen, und wenn ja, wie merkt man den Unterschied zu den verschiedenen Zeiten? Gibt es vielleicht Besonderheiten in der Sprache? Werden rhetorische Figuren verwendet, zum Beispiel Metaphern? Oder werden Vergleiche angestellt? Gibt es Wiederholungen? Schaut euch also den Text sehr genau an!  Der Aufbau einer schriftlichen Interpretation ist sehr einfach. Die Einleitung beinhaltet eine kurze Einführung, und dann die Wiedergabe des Inhalts. Der Hauptteil beinhaltet die Analyse der Kurzgeschichte. Und zum Schluss kommt die Wertung. Die Einleitung sollte den Titel, den Autor, das Thema und die Textsorte beinhalten. In der kurzen Einführung stellst du kurz die Problematik vor, die in diesem Text behandelt wird. Vielleicht fallen dir Fragen zum Problem ein, die du kurz erwähnst oder dir fällt ein aktuelles Thema ein, dass du mit dieser Problematik verknüpfst. Dann solltest du in klaren und eigenen Worten den Inhalt wiedergeben, sodass jeder der deine Interpretation liest weiß, um welchen Text es geht. Um deutlich zu machen, dass du den Text nur wiedergibst, kannst du beispielsweise den Konjunktiv der indirekten Rede benutzen. Dann folgt die Analyse der Kurzgeschichte, in der stellst du die Ergebnisse der Analyse dar und überlegst dir welche Wirkungsabsichten werden mit der Kurzgeschichte verfolgt? Die Stellen, die du nennst, solltest du mit Textstellen belegen. Dabei solltest du versuchen die einzelnen gefundenen Besonderheiten in einen Sinnzusammenhang zu bringen. Im letzten Teil, im Schluss, kannst du die Position werten, die der Autor oder Autorin einnimmt. Du kannst ebenfalls werten, wie der Text überzeugt und warum? Bei der Ausformulierung solltest du beachten, dass du abwechslungsreich formulierst. Überleg dir außerdem eine Überschrift und gliedere deinen Text optisch, durch Absätze und Freizeilen. Und außerdem ist es wichtig, dass du leserlich schreibst!  Ein kleiner Tipp! Wenn du eine Analyse verfassen willst, dann beachte doch die 3-2-1 Zeitformel! Wenn du zum Beispiel eine Stunde hast, dann nehme dir 30 Minuten für die Schreibvorbereitung, 20 Minuten zum Schreiben und 10 Minuten für die Korrektur und zum Überarbeiten. Überprüfe zum Schluss deinen Text auf grammatische und orthografische Fehler. Achte auch auf deine Formulierungen, auch diese kannst du verbessern. Größere Korrekturen kannst du in Fußnoten angeben.  Das wars auch schon, ich hoffe du hast viel Spaß beim Analysieren von Kurzgeschichten! Und ich hoffe wir sehen uns bei nächsten Mal, eure Luise!       

47 Kommentare
  1. Hallo Romy,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Das ist absolut korrekt: Insofern du die Zeit - also das Erscheinungsdatum der Kurzgeschichte - kennst, kann bzw. sollte diese auch in der Einleitung erwähnt werden.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor etwa einem Monat
  2. Ich fand das Video grundsätzlich gut, aber eine Sache hat mich verwirrt: Ich habe in der Schule gelernt, dass in die Einleitung ein sog. TATTZ-Satz gehört(Titel, Autor, Thema, Textsorte, Zeit). Im Video war der Aspekt ,,Zeit" nicht aufgeführt.

    Von Romy Jeide, vor etwa einem Monat
  3. Hallo Karasuj,
    danke für dein Feedback! Wenn du noch Fragen zu einem Thema hast, kannst du unseren Hausaufgaben-Chat besuchen. Dort beantworten dir unsere Lehrerinnen und Lehrer immer montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr deine Fragen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 5 Monaten
  4. super Erklärung hab nur paare Sachen nicht verstanden

    Von Karusuj, vor 5 Monaten
  5. gg

    Von Mustiac, vor 5 Monaten
  1. # COOLES VIDIO,DANKE

    Von Edizcetin, vor 6 Monaten
  2. Hallo Melanie,
    danke für das positive Feedback. Bei konkreten Fragen zu einem Thema kannst du auch immer gern unseren Hausaufgaben-Chat besuchen. Dort beantworten dir unsere Lehrerinnen und Lehrer immer montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr deine Fragen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 10 Monaten
  3. super video nur das mit der einleitung habe ich nicht ganz verstanden

    Von Melanie Obach, vor 10 Monaten
  4. super video,sehr schön erklärt
    hat mir wirklich sehr geholfen

    Von Melanie Obach, vor 10 Monaten
  5. Hallo Leif-Ode G.,
    bei konkreten Fragen kannst du dich immer montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr an den Hausaufgaben-Chat wenden. Dort beantworten dir unsere Lehrerinnen und Lehrer gern deine Fragen.
    Viel Erfolg beim Lernen!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 12 Monaten
  6. i ned helpe

    Von Leif-Ode G., vor 12 Monaten
  7. Dieses Video war sehr, sehr informativ. Ich hatte schon die Befürchtung, dass unsere ziemlich faule Lehrerin uns wenig zur Kurzgeschichtsanalyse beigebracht hätte. Ich bin nun nach diesem Video davon überzeugt, dass sie uns gar nichts beigebracht hat. :(. Ein Glück das es diese Plattform hier gibt!!! :) ;D

    Von Sofia C., vor etwa einem Jahr
  8. Hallo Captugtolga!
    Die einzelnen Analysekriterien, die im Video genannt worden sind, wie Ort, Zeit, Monolog und Dialog, etc. kann man mit Textstellen belegen. Das heißt, du zitierst die Stelle, an der dir zum Beispiel aufgefallen ist, wo die Handlung spielt. Falls du weiterhin noch Probleme hast, kannst du gerne täglich von 17 Uhr bis 19 Uhr den Hausaufgaben-Chat besuchen, dort wird dir gerne geholfen.
    Viel Erfolg beim weiteren Lernen, die Redaktion

    Von Luca Richter, vor fast 2 Jahren
  9. Habe das mit den belegen garnicht verstanden sowohl im unterricht als auch im video :(

    Von Captugtolga02, vor fast 2 Jahren
  10. Hallo Zagan,
    du kannst die Geschwindigkeit unserer Videos ganz einfach regulieren. Rechts neben der Zeitleiste befindet sich ein "Tacho", an dem du das Video schneller oder auch langsamer abspielen lassen kannst. Zudem kannst du das Video auch jederzeit anhalten, um dir Notizen zu machen oder du schaust dir das Video einfach noch einmal an, wenn du etwas nicht verstanden hast.
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Viel Spaß weiterhin beim Schauen unserer Videos.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor fast 2 Jahren
  11. ich fand das viedeo ganz gut doch es ging etwas schnell

    Von Zagan2, vor fast 2 Jahren
  12. GeileMuke

    Von Heikesf, vor etwa 2 Jahren
  13. ich fande das Video ganz okay , aber es gibt bessere

    Von Benedikt E., vor etwa 2 Jahren
  14. Hallo Bine,
    grundsätzlich im Hauptteil, denn hier analysiert du den Text. Trotzdem ist es natürlich denkbar, dass du zum Zweck der Hervorhebung/Verdeutlichung auch ein Zitat in deine Einleitung oder in deinen Schluss einbaust.
    Gerne kannst du dich mit deinen Fragen zum Fach Deutsch an den Hausaufgaben-Chat (Mo-Fr, 17-19 Uhr) wenden.
    Viele Grüße

    Von Vreni Striggow, vor fast 3 Jahren
  15. Hier nochmal meine Frage: WO GENAU KOMMEN ZITATE UND ZEILENANGABEN VOR?

    Von Bine123, vor fast 3 Jahren
  16. Was meinst du mit Inhaltszusammenfassung im Hauptteil? Wie sieht sowas aus? Muss ich da auch Zeilen und Zitate angeben??

    Von Bine123, vor fast 3 Jahren
  17. Bei Sekunde 52-53 gibt es einen Sprachfehler und zwar sagst du da "liest" statt "lest" ;)

    Von Funke Rossau, vor fast 3 Jahren
  18. Hallo,
    wozu genau benötigst du Hilfe? Gerne kannst du dich mit deinen Fragen auch an den Hausaufgaben-Chat (Mo-Fr 17-19 Uhr) wenden.
    Viele Grüße

    Von Vreni Striggow, vor etwa 3 Jahren
  19. kannmir jmd helfen

    Von Vaubel1976, vor etwa 3 Jahren
  20. Hallo,
    in diesem Video werden die unterschiedlichen Formen der Figurenrede, u.a. der innere Monolog, erklärt: http://www.sofatutor.com/deutsch/videos/die-figurenrede-in-epischen-texten?topic=2491
    Ich hoffe, das hilft dir weiter. Gerne kannst du dich auch mit deinen Fragen an den Hausaufgaben-Chat (Mo-Fr, 17-19 Uhr) wenden.
    Beste Grüße

    Von Vreni Striggow, vor mehr als 3 Jahren
  21. Ich Must ein innere Monolog schreiben , von eine kurz geschischte , und finde keine Video als Hilfe

    Von Cameliazz, vor mehr als 3 Jahren
  22. Der Imperativ von "nehmen" ist "nimm"! Und das in einem Deutsch-Video! Luise, Luise.....

    Von Hans71christian, vor etwa 4 Jahren
  23. Nice

    Von Deleted User 309121, vor etwa 4 Jahren
  24. Sehr uebersichtlich erklaert, vielen Dank.

    von michael

    Von Margret Breiling, vor etwa 4 Jahren
  25. Dankeschön Sie haben das sehr gut erklärt. Jetzt bin ich gut auf meine Arbeit vorbereitet

    Von Peer K., vor etwa 4 Jahren
  26. Ich finde, man hätte es optisch anders drastellen können. Also ohne Kärtchen. Aber ok, ist ja eure Entscheidung

    Von Aydanur, vor etwa 4 Jahren
  27. Das Video war hilfreich.

    Von Ralfpauli, vor etwa 4 Jahren
  28. Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 4 Jahren
  29. Sehr gutes Video! Hat uns sehr weitergeholfen. Danke für den Tipp!!! XD

    Von Britta Julie C., vor mehr als 4 Jahren
  30. hat mir weitergeholfen :-)))

    Von Cgruschwitz, vor mehr als 4 Jahren
  31. Verwirrend war die Darstellung der Analysekriterien, die ungeordnet angeführt wurden. Die Sprecherin war etwas zu schnell. Insgesamt aber positiv.

    Von Ralfpauli, vor fast 5 Jahren
  32. Hat mir geholfen

    Von Derschs, vor mehr als 5 Jahren
  33. Danke

    Von Hoffmann Dorothee, vor mehr als 5 Jahren
  34. Was heisst MILIEU?

    Von Antrabat, vor fast 6 Jahren
  35. Mein Deutschlehrer hat eine Analyse Arbeit angekündigt. In Analysen hatte ich bisher immer eine 4. Ohne Erklärungen wie wir an den Text ransollen hat er alles gemacht, außer zu erklären,wie wie wir diese Analyse aufbauen sollen. Das kam erst 5 Minuten vor Schluss der
    etzten Stunde vor der Arbeit. Das Video hat jir sehr geholfen und ich hoffe, dass es mir bei der morgigen Arbeit hilft.

    Von Julie Moeseler, vor etwa 6 Jahren
  36. ganz gut danke

    Von Priefpaip, vor etwa 6 Jahren
  37. Hallo Luggiii,
    Es wird im Video erklärt, was mit "Aufbau des Textes" gemeint ist, und zwar zwischen 3:24 und 3:40. Es geht dabei um die Struktur: Einleitung, Hauptteil und Schluss bzw. ihre Besonderheiten bei der Kurzgeschichte und den zeitlichen Ablauf der Handlung.
    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Franziska

    Von Franziska G., vor etwa 6 Jahren
  38. Was ist eigentlich mit "Aufbau des Textes" gemeint? (3:24 min.)

    Von Deleted User 102969, vor etwa 6 Jahren
  39. Vielen Dank, sehr schön zusammengefasst! Vielleicht könntest du mal eine Kurzgeschichte analysieren, also als Beispiel.

    Von Selmamueller Sieslak, vor etwa 6 Jahren
  40. Richtig gut aber es wäre Cool wenn es son bisschen gegliedert wär .. zb im Hauptteil muss.. enthalten nd dann jeweils nen beispiel aber gut gemacht^^

    Von Hendi1996, vor mehr als 6 Jahren
  41. danke schön !!! hab es jetzt besser verstanden. ;D

    Von Leoni Knipp, vor fast 7 Jahren
  42. Voll gut gemacht! Weil mein Lehrer das nicht erklärt hat, ist das voll die gute Vorbereitung auf die Klassenarbeit. Danke!

    Von Helfredbruhn, vor fast 7 Jahren
Mehr Kommentare

Videos im Thema

Textsorte: Kurzgeschichte (1 Videos)

zur Themenseite

Kurzgeschichten analysieren Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Kurzgeschichten analysieren kannst du es wiederholen und üben.

  • Zeige auf, was zur Vorbereitung einer Analyse gehört.

    Tipps

    Bevor man einen Text bearbeiten kann, sollte man ihn erst einmal gründlich lesen.

    Einige der hier aufgelisteten Schritte sind erst nach der Vorbereitung einer Analyse sinnvoll.

    Einen Plan darüber zu haben, was du schreiben möchtest, ist das A und O!

    Lösung

    Bevor man mit der eigentlichen Analyse eines Textes beginnen kann, sollte man diesen Prozess vorbereiten. Zur Schreibvorbereitung einer Textanalyse gehören folgende Punkte:

    • das gründliche Lesen des Textes,
    • das Gewinnen eines Eindrucks über die Figuren, den Ort, das Geschehen und die Gegenstände,
    • das Erstellen einer Gliederung,
    • das Erstellen eines Schreibplans.
    Die eigene Wertung des Textes gehört in den Schluss einer Analyse. Die Wiedergabe des Inhalts in eigenen Worten gehört in den Hauptteil der Analyse. Das Ausformulieren erster Gedanken wird während des Schreibprozesses gemacht. Bei der Schreibvorbereitung helfen Notizen und Stichworte, die man später ausformulieren kann.

  • Bestimme, welche Punkte in die Einleitung, den Hauptteil und den Schluss einer Analyse gehören.

    Tipps

    Wertungen gehören in den Schluss einer Analyse.

    Unter der Wirkungsabsicht versteht man die Absicht, die der Autor oder die Autorin des Textes erzielen möchte.

    Lösung

    Eine Analyse ist in eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss gegliedert. In die Einleitung gehören folgende Punkte:

    • Titel,
    • Thema,
    • Textsorte und
    • Autor.
    In den Hauptteil der Analyse gehören:
    • die Wiedergabe des Inhalts in eigenen Worten,
    • die Analyse des Textes sowie
    • die Wirkungsabsicht des Textes.
    In den Schluss einer Analyse gehören:
    • die Wertung sowie
    • die eigene Meinung.
    Es macht den Text leserlicher, wenn er nicht nur inhaltlich gegliedert ist, sondern auch durch Überschriften und Absätze eine optische Gliederung erfährt. Auch sauberes und leserliches Schreiben, ggf. sogar mit einem Textverarbeitungsprogramm, tragen zum Leseverständnis bei.

  • Bestimme, welche Elemente Bestandteil einer Einleitung sind.

    Tipps

    Die persönliche Meinung gehört nicht in die Einleitung.

    Informationen zur Biografie von Wolfgang Borchert gehören nicht in die Einleitung einer Analyse.

    Lösung

    Die Elemente, die in eine Einleitung gehören sind:

    • Autor,
    • Titel,
    • Thema,
    • Textsorte und
    • das Erscheinungsjahr.
    Informationen über den Autor können, soweit sie der Interpretation des Werkes dienlich sind, im Hauptteil der Analyse auftauchen. Eine persönliche Wertung ist am Schluss der Analyse vorgesehen.

  • Analysiere, welche Informationen Bestandteil des Schlusses einer Analyse sind.

    Tipps

    Eine Analyse der Erzählweise gehört in den Hauptteil.

    Redemittel wie „Meiner Meinung nach...“ geben Hinweis auf die persönliche Wertung, die in den Schlussteil einer Analyse gehört.

    Lösung

    In den Schluss einer Analyse gehört die Wertung des Textes. Dabei kann man die Position des Autors sowie die Überzeugungskraft des Textes werten. Satzanfänge, die dazu dienen, die eigene Meinung zu äußern, sind ein Hinweis darauf, dass es sich um Informationen handelt, die in den Schlussteil der Analyse gehören.

    Elemente, wie beispielsweise Name des Autors, Titel, Entstehungszeit und Textgattung gehören in die Einleitung einer Analyse.

    Die Erzählperspektive, die Analyse der Schauplätze und Zeit sowie die Untersuchung der Atmosphäre gehören in den Hauptteil der Analyse. Eine abwechslungsreiche Formulierung sowie Textbelege runden die Analyse ab.

    Grundsätzlich hängt die Analyse natürlich auch von der Aufgabenstellung ab. Deshalb solltest du diese vorher gründlich lesen.

  • Gib wieder, welchen Tipp die 3-2-1-Formel beinhaltet.

    Tipps

    Die Vorbereitung dauert am längsten.

    Lösung

    Wenn man eine Klausur schreibt oder nur eine bestimmte Zeit für das Erstellen einer Analyse hat, ist es wichtig, dass man die verfügbare Zeit gut nutzt.

    So hat sich die 3-2-1-Zeitformel bewährt: Wenn man innerhalb einer Stunde eine Analyse erstellen muss, sollte man circa 30 Minuten Zeit für die Schreibvorbereitung einplanen, 20 Minuten sind für das tatsächliche Schreiben sinnvoll und die letzten 10 Minuten sollte man für die inhaltliche, stilistische und orthografische Korrektur des Textes einplanen.

  • Bestimme, um welche Elemente einer Analyse es sich jeweils handelt.

    Tipps

    Die Wertung und eigene Meinung kommen am Schluss.

    Lösung

    Die Elemente, die in eine Einleitung gehören, sind:

    • Autor,
    • Titel,
    • Thema,
    • Textsorte und
    • das Erscheinungsjahr, falls es bekannt ist.
    In den Hauptteil gehören:
    • kurze Einführung in die Problematik,
    • Inhaltswiedergabe in eigenen Worten,
    • Analyse und die
    • Wirkungsabsicht des Textes.
    In den Schluss gehören:
    • Wertung und
    • die eigene Position.