30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was sind eigentlich Verben?

Verben oder Tuwörter sagen aus, was jemand tut oder was geschieht.

Was ist ein Verb?

In einem Satz gibt es immer mindestens ein Verb. Sie werden auch Tuwörter genannt. Ein Verb oder Tuwort sagt dir, was Menschen, Tiere, Pflanzen und Dinge tun. Tuwörter schreibt man klein.

Um das Verb in einem Satz zu finden, musst du fragen: Was tut jemand? Zum Beispiel:

  • Der Vogel fliegt. Was tut der Vogel? Er fliegt. Fliegt ist also das Verb in dem Satz.
  • Der Hund bellt. Was tut der Hund? Er bellt. Bellt ist hier das Verb.

Das Verb kann man nicht anfassen, wie zum Beispiel den Vogel oder den Hund. Das Verb sagt dir, was der Vogel oder der Hund tut.

Verben oder Tuwörter können aber auch audrücken, was geschieht. Zum Beispiel:

  • Es schneit heute. Was geschieht? Es schneit. Schneit ist also das Verb.
  • Das Wasser kocht im Topf. Was geschieht? Das Wasser kocht. Kocht ist hier das Verb.

wetter_schnee.jpeg

Verben in der Grundform

Verben werden kleingeschrieben und enden in der Grundform meistens auf -en, manchmal auch nur auf -n. 
Die Grundform ist die Form, in der du das Verb in einem Wörterbuch findest.

Die Grundform von fliegt ist fliegen. Die Grundform von bellt ist bellen. Die Grundform von kocht ist kochen.

Bellender_Hund.jpeg

Verben verändern sich

Fliegt, bellt und kocht sind die sogenannten Personalformen von einem Verb. Sie verraten dir durch ihre Endung, welche Person etwas in dem Satz tut. 
Am Wortende des Verbs steht die Endung. Zum Beispiel:

  • fliegt-t, bell-st, koch-e

Verben können sich also verändern. Die Endung des Verbs passt sich im Satz an die Person an, die etwas tut.

Zum Beispiel:

Tabelle_Verben_neu.jpeg

Der Wortstamm bleibt beim Verb fast immer gleich. Das sind hier: flieg-, bell- und koch-.

Meistens bildest du die Endung eines Verbs automatisch richtig. Der Hund bellen laut. Das klingt ja auch irgendwie komisch. Richtig ist natürlich: Der Hund bellt laut.

Hoffentlich verstehst du jetzt schon viel besser, was Verben sind.

Was tust du? Du verstehst.

Verstehst ist in diesem Satz das Verb. Du verstehst steht in der Personalform. 
Die Grundform ist ganz einfach: verstehen.

Sieh dir doch noch ein paar Videos zu Verben an, denn dann werden sie dir bestimmt viel klarer.

Verben verändern sich

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Was sind eigentlich Verben? (2 Arbeitsblätter)