30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Eigenschaften, Verwendung und Bedeutung von Kochsalz

Bewertung

Ø 3.0 / 16 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
André Otto
Eigenschaften, Verwendung und Bedeutung von Kochsalz
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Beschreibung Eigenschaften, Verwendung und Bedeutung von Kochsalz

Eigenschaften, Verwendung und Bedeutung von Kochsalz

Kochsalz oder Speisesalz, auch als „weißes Gold“ bezeichnet, sind umgangssprachliche Namen für Natriumchlorid, einem Salz bestehend aus den beiden Elementen Natrium ($\ce{Na}$) und Chlor ($\ce{Cl}$). Die weltweite Produktion von Salz beläuft sich derzeit auf etwa 270 Mio Tonnen pro Jahr (Stand: 2020) und nur ein kleiner Teil davon landet auf unserem Speisezettel. Doch was macht Natriumchlorid zu so einem wertvollen Stoff? Ein genauer Blick auf seine Eigenschaften führt uns hin zu den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten sowie der Bedeutung für den Menschen.

Wie entsteht Natriumchlorid?

Wir finden Kochsalz in der Natur als Mineral Halit oder auch Steinsalz vor. Dort entsteht es beim Verdunsten von Meerwasser (Salzgehalt ca. $\pu{35 g//l}$), indem das sogenannte Meersalz als fester Bestandteil am Boden zurückbleibt (Evaporit). Über sehr lange Zeiträume hinweg können sich kilometerdicke Schichten von Steinsalz auftürmen. Diese können dann von anderen Sedimenten überlagert und im Zuge von geologischen Prozessen weiter verfestigt und verändert werden.

Chemie von Natriumchlorid – Formeln und Eigenschaften

Natriumchlorid ist ein Ionenkristall mit der Formel $\ce{NaCl}$. Dabei sind die einfach positiv geladenen $\ce{Na+}$-Ionen und die einfach negativ geladenen $\ce{Cl-}$-Ionen abwechselnd angeordnet und bilden ein würfelförmiges Ionengitter (Kristallgitter). In diesem Ionengitter ist ein $\ce{Na+}$-Ion jeweils von sechs $\ce{Cl-}$-Ionen umgeben - also oktaedrisch koordiniert - und umgekehrt. Schaut man sich Kochsalz unter der Lupe an, erkennt man bereits die kleinen Würfel und Oktaeder, die auf die innere Struktur des Ionenkristalls hindeuten. Die Herstellung von Natriumchlorid erfolgt aus der Neutralisationsreaktion von Chlorwasserstoff (Salzsäure, $\ce{HCl}$) mit Natriumhydroxid (Natronlauge, $\ce{NaOH}$) nach folgender Formel:

$\ce{ HCl(aq) + NaOH(aq) -> NaCl(aq) + H2O}$

Wichtige Eigenschaften von Natriumchlorid sind:

  • kristallin
  • transparent
  • farblos
  • spröde, unter Druck plastisch
  • sehr gut wasserlöslich
  • hygroskopisch (wasseranziehend)
  • nicht elektrisch leitfähig
  • Dichte: $\pu{2,16 g//cm3}$
  • Schmelzpunkt: $\pu{801 °C}$
  • Siedepunkt: $\pu{1461 °C}$

Verwendung von Natriumchlorid

Natriumchlorid ist für uns Menschen und die meisten Organismen lebenswichtig. Da unser Körper zu etwa 0,9 % aus Salz besteht, er es jedoch nicht selbst herstellen kann, müssen wir etwa $\text{5-6 g}$ pro Tag über die Nahrung aufnehmen. Salz ist also nicht nur als Würze für den Geschmack, sondern vor allem für viele Prozesse im Körper essentiell, z. B. für die Erregungsleitung der Nerven, für unsere Knochen, für unsere Muskeln sowie für die Blutdruckregelung. Ein Zuviel an Salz kann jedoch auch gesundheitsschädlich sein. Das Ausscheiden erfolgt über die Nieren (Urin) und die Haut (Schweiß).

In der Medizin kommen bei Blutverlust isotonische Kochsalzlösungen (gleiche $\ce{NaCl}$-Konzentration wie im Blut) zum Einsatz. Sie werden ebenfalls als wohltuende Linderung und Befeuchtung in Form von salzhaltigen Nasensprays und Gurgellösungen bei Erkältung sowie für Wannenbäder bei Gelenkbeschwerden eingesetzt. Zudem wirken sie desinfizierend und haben eine befeuchtende Wirkung bei Wunden und Hautkrankheiten.

Im Winter kommt Natriumchlorid als Streusalz zum Einsatz. Dabei senkt es den Schmelzpunkt von Eis, so dass dieses bereits unter dem Gefrierpunkt von reinem Wasser auftaut. Der höhere Salzgehalt von Meerwasser ist auch der Grund, warum dieses im Gegensatz zu Süßwasser nicht bei $\pu{0 °C}$, sondern erst bei $\pu{-1,8 °C}$ gefriert. Diese Wirkung macht man sich auch in der Kühltechnik zunutze. Löst man Salz in Wasser auf, wird durch die endotherme Reaktion (Aufspaltung des Ionengitters) der Umgebung Wärme entzogen. Wir beobachten also eine Abkühlung, die je nach Salzgehalt bis zu $\pu{-2 °C}$ betragen kann. Mischt man Wasser und Eis, kann dieser Effekt noch verstärkt werden und durch das Schmelzen des Eises eine Kühlung von bis zu $\pu{-20 °C}$ erreicht werden.

Natriumchlorid wird weiterhin zur Haltbarmachung, also Konservierung von Lebensmitteln eingesetzt. Dabei nutzt man die hygroskopischen Eigenschaften des Salzes, indem man beim Pökeln von Fleisch oder Einlegen von Fisch und Gemüse in Salz den Lebensmitteln Feuchtigkeit entzieht. Denn so nimmt man vielen schädlichen Mikroorganismen auch deren Lebensgrundlage: das Wasser. Gleichzeitig wirken hohe Konzentrationen von Salzlösungen keimtötend (desinfizierend) und verbessern so die Haltbarkeit von Lebensmitteln.

Technisch wird Natriumchlorid beispielsweise zur Herstellung von Chlor, Wasserstoff, Natriumhydroxid (Natronlauge) und Natriumcarbonat (Waschsoda) genutzt.

Bedeutung von Natriumchlorid

Salz ist für den Menschen unentbehrlich, da es lebensnotwendige Prozesse im Körper steuert und aufrechterhält. Da Natriumchlorid jedoch nicht vom Körper selbst gebildet werden kann, muss es über die Nahrung aufgenommen werden. In der Produktion von Natriumchlorid nimmt die Verwendung als Speisesalz jedoch einen eher geringen Anteil (etwa 3 %) ein und der Einsatz in Industrie und Technik steht im Vordergrund.

Dieses Video

In diesem Video lernst du die Eigenschaften von Natriumchlorid kennen. Außerdem erfährst du, in welchen Bereichen des Lebens es Verwendung findet und warum es von großer Bedeutung für alle Lebewesen ist. Im Anschluss kannst du dein Wissen über Natriumchlorid mit interaktiven Übungsaufgaben testen.

Transkript Eigenschaften, Verwendung und Bedeutung von Kochsalz

Hallo und herzlich willkommen zu diesem Video. Es geht um die Eigenschaften, Verwendung und Bedeutung von Kochsalz. Du kennst bereits Kochsalz und du weißt, wie es gewonnen wird.Nachher kannst du die Eigenschaften von Kochsalz nennen, seine Verwendung erläutern und dich zu seiner Bedeutung äußern. Der Film besteht aus den drei Abschnitten: Eigenschaften von Kochsalz, Verwendung von Kochsalz und die Bedeutung von Kochsalz. Eigenschaften von Kochsalz: Kochsalz wird chemisch auch als Natriumchlorid bezeichnet und kristallisiert in solch einem Gitter. Die chemische Formel lautet NaCl. Das Gitter besteht aus den Ionen Na+ und Cl-. Kochsalz ist ein weißer kristalliner Feststoff. Manchmal nennt man es wegen seiner Herkunft auch Steinsalz. Andere Namen sind Meersalz, Kochsalz oder Speisesalz. Kochsalz ist spröde, das heißt die Kristalle zerbrechen. Es ist schwerer als Wasser. Kochsalz ist hochschmelzend bei etwa 800 Grad Celsius. Kochsalz ist wasserlöslich. Verwendung: Wir wollen sechs Möglichkeiten der Verwendung bzw. des Nutzens von Kochsalz kurz besprechen. Kochsalz verwendet man in Speisen; dort speziell zur Haltbarmachung der Speisen. Im Körper spielt Kochsalz eine wichtige Rolle. Salz wird als Heilmittel verwendet. Es bringt uns großen Nutzen im Winter. Und das weiß vielleicht nicht jeder: Man kann es für die Kühlung verwenden. Die Verwendung in SpeisenIch möchte mich heute einmal gesund ernähren. Naja, schlecht schmeckt das alles nicht, aber irgendwie fade. Es fehlt etwas. Na klar, Kochsalz. Das ist doch gleich ein ganz anderer Geschmack. Ohne Salz schmeckt es nicht. Salz ist eben ein Würzmittel. Man benötigt Kochsalz, wenn man Suppe isst oder Kartoffeln. Käse oder Wurst lassen sich ohne Salz nicht herstellen und das Frühstücksei schmeckt ohne Salz überhaupt nicht. Kochsalz dient zur Haltbarmachung von Speisen. Beispiele für haltbar gemachte Speisen sind Salzgurken, gesalzener Fisch und Pökelfleisch. Man nennt die Haltbarmachung auch Konservierung. Salz wird im menschlichen Körper benötigt. Kochsalz ist im Blut enthalten und auch die Muskeln und die Knochen benötigen es.Salz als HeilmittelWenn man Schnupfen hat, muss man nicht unbedingt Nasentropfen mit einem Wirkstoff verwenden, sondern häufig reicht auch eine Salzlösung. Sie kann bequem in einem Nasenspray verabreicht werden. Bei Blutverlust kann für einen bestimmten Zeitraum eine isotonische Kochsalzlösung den Verlust ersetzen. Auch ein Wannenbad oder das Meerwasser wirken heilend. Sie können helfen bei Erkältung, bei Gelenkschmerzen oder bei bestimmten Hautkrankheiten. Im WinterIm Winter kann man auf den Straßen Streufahrzeuge sehen. Sie können eine Salzlösung versprühen. Auf vereisten Straßen führt Kochsalz zum Schmelzen des Eises. Für die KühlungMit Hilfe von Kochsalz kann man eine Kältemischung herstellen.Wenn man Kochsalz mit Eis vermischt, kann man eine Temperatur von minus 20 Grad Celsius erzielen. Hat man keinen Kühlschrank und möchte Getränke kühlen, so kann man Wasser mit Kochsalz mischen. Dann kann man eine Temperatur von minus 2 Grad Celsius erhalten. 3. Die Bedeutung von Kochsalz: Ohne Kochsalz ist das menschliche Leben nicht möglich.Ich hoffe, ihr hattet ein wenig Spaß. Ich hatte den auf alle Fälle. Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg. Tschüss.

8 Kommentare

8 Kommentare
  1. Lieber Kollege,

    vielen Dank für das Video.

    Didaktisch hätte ich anzumerken:
    1. Unter der Überschrift Eigenschaften steht der Bau (Kristall) und die Formel. Das passt nicht und führt gerade, wenn SuS sich etwas allein erarbeiten sollen, zu Verwirrungen.
    Die Unterscheidung von Eigenschaft und Bau stellt eine wichtige Kompetenz im Chemiunterricht dar, die entwickelt werden soll. Hier muss man klar in der Begriffsnutzung sein.
    2. Eine Betrachtung der Eigenschaften sollte Ausgangspunkt für die Erforschung des Baus sein. Ich finde es deshalb ungünstig, den Ionenkristall im Lernvideo vor die Eigenschaften zu stellen.
    3. Wichtige Eigenschaften (um den Bau aus Ionen abzuleiten) , wie Löseverhalten und elektrische Leitfähigkeit, fehlen leider in der Betrachtung.

    Vielleicht lässt sich dahingehend etwas verändern im Film?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Simone

    Von Simone Stachel, vor 5 Monaten
  2. Meersalz stammt aus dem Meer und wird durch Verdunsten des Meerwassers gewonnen. Neben Natriumchlorid enthält es noch geringe Anteile anderer Salze.
    Siedesalz stammt aus dem Salzbergwerk. Die Sole (gelöstes Natriumchlorid) wird eingedampft. Siedesalz ist reiner als Meersalz. Das bedeutet nicht, dass es besser ist.
    Ob überhaupt Salz industriell durch Sieden gewonnen wird, glaube ich nicht. Ich weiß das aber nicht sicher.
    Alles Gute und viel Erfolg

    Von André Otto, vor etwa 5 Jahren
  3. wo ist eigentlich der Unterschied zwischen meersalz und siedesalz?

    Von mohamed j., vor etwa 5 Jahren
  4. Gern geschehen!

    Von André Otto, vor mehr als 6 Jahren
  5. Danke für die Antwort:-)

    Von Bade Connect, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.107

Übungen

38.758

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden