30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Salzgewinnung aus Salzlösungen

Bewertung

Ø 5.0 / 6 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Realfilm
Salzgewinnung aus Salzlösungen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse

Beschreibung Salzgewinnung aus Salzlösungen

In jeder Küche finden wir es, das Kochsalz. Doch wie gewinnt man es eigentlich? Salz liegt zum einen gelöst im Meerwasser oder Salzseen vor, aber auch unter der Erde findet man das Salz, häufig zusammen mit Ton in Schichten. Um das Salz aus dem Meerwasser zu gewinnen, lässt man das Meerwasser einfach verdunsten, zurück bleibt Salz. Da Salzseen keine eigene Wasserzufuhr haben, verdunstet das Wasser immer weiter in ihnen. In Steinsalzbergwerken gewinnt man das Salz, indem man die Salz- und Tonschichten zunächst abbaut und zerkleinert. Das Pulvergemisch wird dann in Wasser gegeben. Der Ton löst sich nicht und setzt sich als Schwebstoff ab. Das Salz geht in Lösung.

Transkript Salzgewinnung aus Salzlösungen

In der Natur finden wir Salz im Meer, in Seen und in Gesteinsschichten tief unter der Erde. Um daraus reines Tafelsalz zu gewinnen, benötigen wir Chemie im großen Maßstab. An einigen Orten geschieht dies natürlich. Diese weiße Fläche in Utah ist eine der größten Salzflächen der Erde. Eine Salzebene entsteht, wenn ein See über Tausende von Jahren verdunstet und das Salz zurückbleibt. Aus diesen Seen wird noch heute Salz gewonnen. Das Wasser aus Utahs großem Salzsee wird in Becken gepumpt. Die Lösung wird darin für Monate belassen und dank der Sonne verdunstet das Wasser. Die Salzlösung wird immer konzentrierter. Letztendlich kann das Wasser nicht mehr alles Salz lösen. Eine gesättigte Lösung ist entstanden. Dies ist die Menge an Salz, die in einem Liter Wasser gelöst werden kann. Wenn mehr Salz zugegeben wird, beginnt das Salz auszukristallisieren. Die Kristallisation kann man sogar unter dem Mikroskop beobachten. Der gleiche Vorgang findet in den Salzseen statt. Allerdings in einem viel größeren Maßstab: Das Wasser verdunstet und das reine Salz bleibt zurück. Salz kann auch tief unter der Erde gefunden werden. In dieser Mine wird Steinsalz abgebaut. Eine Mischung aus Salz und Ton. Das Salz muss zuerst vom Ton und anderen Verunreinigungen getrennt werden. Der Feststoff wird zerkleinert und Wasser hinzugefügt. Anschließend wird es für Stunden gerührt. Das Salz löst sich. Der Ton ist in Wasser nicht löslich. Die trübe Lösung wird anschließend gefiltert. Die Salzlösung gelangt durch den Filter. Die unlöslichen Tonteilchen sind allerdings zu groß und bleiben im Filter zurück. Durch Erhitzen der Lösung verdampft das Wasser und das reine Salz bleibt zurück. Der gleiche Vorgang wird in einem viel größeren Maßstab angewendet, um Steinsalz industriell zu gewinnen. Egal ob aus Salzebenen oder Salzminen, wir können daraus reines Salz gewinnen, um damit unser Essen zu würzen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.822

Lernvideos

44.274

Übungen

38.925

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden