30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist ein Ökosystem? 03:12 min

Textversion des Videos

Transkript Was ist ein Ökosystem?

Wo auch immer es auf der Erde Leben gibt, existieren Ökosysteme. Ein Ökosystem ist eine lebende Gemeinschaft von Organismen, die mit ihrer physischen Umgebung interagieren. Ökosysteme können jede Größe haben, von einem kleinen Tümpel bis zu einem großen Wald. Großflächiger gesehen kann die Welt in eine Reihe von riesigen Ökosystemen unterteilt werden, in die sogenannten Biome, die durch ihre Vegetation und ihr Klima charakterisiert sind. Die bedeutendsten Land-Biome der Welt sind: Tropischer Regenwald, Savanne, Wüste, Tundra, Laubwälder und Nadelwälder. Die riesige Vielfalt an Arten, die jedes Biom bewohnt, wird Biodiversität genannt. Das entscheidende Merkmal aller Ökosysteme ist die starke gegenseitige Abhängigkeit zwischen allen Lebewesen und der physischen Umwelt. Abiotische Faktoren sind nichtlebende Bestandteile von Ökosystemen, wie zum Beispiel das Klima und der Boden. Biotische Faktoren sind die lebenden Bestandteile und beziehen sich auf alle lebenden Organismen, die in einem Ökosystem vorkommen. Die abiotischen und biotischen Faktoren eines Ökosystems interagieren ständig miteinander. Niederschlag beeinflusst die Art der Vegetation, die wachsen kann. Pflanzen fangen Sonnenlicht ein und können auch den Niederschlag beeinflussen. Pflanzenfresser ernähren sich von Pflanzen, Fleischfresser ernähren sich von anderen Tieren und die Zersetzer, wie zum Beispiel Pilze, leiten Nährstoffe in den Boden zurück. Die Rolle eines Organismus und die Ressourcen, die er in einem bestimmten Ökosystem nutzt, nennt sich Nische. Ein Beispiel: In diesem Seetang-Ökosystem besetzen Felsenfische und Mondfische verschiedene Nischen. Der Felsenfisch grast auf dem Seetang, während der Mondfisch im Freiwasser lebt. Sie konkurrieren also nicht direkt um die gleichen Ressourcen. In einem stabilen Ökosystem koexistiert alles auf nachhaltige Weise. Jede Nische ist besetzt und wird von anderen Lebewesen und der Umwelt unter Kontrolle gehalten – um das Leben auf der Erde in einem perfekten Gleichgewicht zu halten.

2 Kommentare
  1. gut gamacht bin jetzt schlauer

    Von Familie Hub, vor 9 Monaten
  2. Gut erklärt, verständlich Vormuliert.

    Von Désirée M., vor 9 Monaten