30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Terrestrische Ökosysteme

Einfach lernen mit Videos, Übungen, Aufgaben & Arbeitsblättern

Ökosystem Wald

Der Wald spielt in Mitteleuropa eine zentrale Rolle. Ohne Eingriffe des Menschen wäre der Wald als Ökosystem bei uns überall weit verbreitet. Der Wald hat in jeder Jahreszeit ein typisches Erscheinungsbild: kahle Äste im Winter, Frühblüher im Frühling, das Blätterdach im Sommer oder das bunte Laub im Herbst. Diese Veränderungen des Aussehens eines Ökosystems wird Aspektfolge genannt. Typisch für das Ökosystem Wald ist der Stockwerkbau des Mischwaldes. Damit ist gemeint, dass es im Wald verschiedene Bereiche des Pflanzenwachstums gibt, die wie Stockwerke angeordnet sind. Ganz oben befindet sich das Blätterdach der Baumschicht, darunter folgt die Strauchschicht, gefolgt von der Krautschicht. Im Boden befinden sich die Wurzeln und die Pilzschicht. Wie es für Ökosysteme typisch ist, gibt es auch im Wald Stoffkreisläufe. Ein Beispiel hierfür ist der Kohlenstoffkreislauf. Durch die Atmung von Pflanzen und Tieren sowie bei Zersetzungsvorgängen wird Sauerstoff verbraucht und es gelangt Kohlenstoffdioxid in die Atmosphäre. Eine grüne Pflanze, zum Beispiel ein Laubbaum, kann dieses Kohlenstoffdioxid bei der Fotosynthese wieder zu Sauerstoff umwandeln.

Kreislauf Atmung und Fotosynthese

Ökosystem Regenwald

Die tropischen Regenwälder finden sich auf der Erde immer in der Nähe des Äquators. Sie existieren unter anderem in Afrika, Südamerika und Ozeanien. Der tropische Regenwald zeichnet sich durch sein feuchtwarmes Klima aus. Während der Regenzeit wird im Boden viel Wasser gespeichert. Aufgrund des dichten Blätterdaches des Regenwaldes kann das verdunstende Wasser nur eingeschränkt entweichen. In Äquatornähe existieren die uns bekannten Jahreszeiten nicht. Dort haben Tagesschwankungen einen viel größeren Einfluss auf das Klima.

Ein tropischer Regenwald besteht, wie auch Wälder, aus Stockwerken, der Laub- und Krautschicht, der Strauchschicht und mehreren Baumschichten.

Da Regenwälder einen besonders hohen und artenreichen Pflanzenbewuchs aufweisen, gelten sie als $CO_2$ Speicher. Das $CO_2$ aus der Atmosphäre wird von den Pflanzen zum Wachstum benötigt und somit durch die Fotosynthese fixiert. Gleichzeitig wird Sauerstoff produziert. Um die Flächen der Regenwälder landwirtschaftlich zu nutzen, werden sie häufig Brand gerodet oder abgeholzt. Aufgrund ihrer Funktion als $CO_2$ Speicher, ist das besonders schädlich für das Klima. Außerdem wird auf diese Weise der Lebensraum vieler seltener und gefährdeter Arten zerstört. Sukzession findet im Wald, aber auch in allen anderen Ökosystemen statt. Sukzession ist die zeitliche Abfolge bestimmter Gesellschaften von Lebewesen in einem Ökosystem. Häufig lässt sich diese nach der Zerstörung eines Ökosystems beobachten. Die freie Fläche wird zunächst von r-Strategen wieder besiedelt. Das sind Arten von Lebewesen, die sich durch besonders hohe Reproduktionsraten auszeichnen. Dafür sind sie vergleichsweise konkurrenzschwach. Mit der Zeit können die Ressourcen der r-Strategen von größeren und konkurrenzstärkeren Organismen, den k-Strategen, genutzt werden.

Regenwald

Ökosystem Moor

Das Ökosystem Moor ist ein Gebiet, welches sich durch eine besonders hohe Feuchtigkeit des Bodens auszeichnet. Durch die ständige Nässe können abgestorbene Pflanzenteile nicht vollständig zersetzt werden. Das führt zur Bildung von Torf, auf welchem Torfmoose besonders gut wachsen und gleichzeitig als Schwämme für weiteres Wasser dienen. Das Moor bietet sehr speziellen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum. Viele der Lebewesen können nur im Moor überleben, wie zum Beispiel der Sonnentau. Der Sonnentau ist einer der wenigen Arten von fleischfressenden Pflanzen, die in Deutschland heimisch sind. Da das Moor sehr nährstoffarm ist, bezieht er seine Nährstoffe aus den Insekten, die er fängt. Allerdings werden Moore seit langer Zeit trockengelegt. Heutzutage gibt es nur noch sehr wenige echte Moore. Die Tiere und Pflanzen der Moore sind daher sehr selten geworden. Moorlandschaft_s1.jpg

Auf der Erde gibt es noch viele weitere Ökosysteme, wie Wiesen oder Hecken.