30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Arten von Ökosystemen

Ökosysteme überziehen die Erde. Worin sie sich unterscheiden und welche Arten von Ökosystemen es gibt, erfährst du hier.

Alle Klassen

Alle Themen in Arten von Ökosystemen

Themenübersicht in Arten von Ökosystemen

Ökosystem

Ein Ökosystem besteht aus einer Lebensgemeinschaft verschiedener Arten und ihrer unbelebten Umwelt. Die Lebensgemeinschaft eines Ökosystems wird als Biozönose bezeichnet. Die unbelebte Umwelt, die die Biozönose beherbergt, nennt man Biotop. Auf der Erde existieren viele verschiedene Arten von Ökosystemen. Die unterschiedlichen Arten der Biozönose sind immer an die verschiedenen Bedingungen des Biotops angepasst, daher unterscheiden sich auch die Lebewesen der verschiedenen Ökosysteme stark. Man unterscheidet zwischen aquatischen und terrestrischen Ökosystemen. Aquatische Ökosysteme sind alle Ökosysteme, die sich im Wasser befinden, terrestrische dagegen alle, die sich an Land befinden.

Terrestrische Ökosysteme

Terrestrische Ökosysteme zeichnen sich vor allem durch den festen Untergrund, den Boden, aus. Auf ihm finden Pflanzen halt. Da aber alle Pflanzen am Land im Boden mit ihren Wurzeln verankert sind, besteht eine Konkurrenz zwischen den Pflanzen um Licht. Manche Pflanzen versuchen durch ihre Größe möglichst viel, diese zum Teil knappe Ressource zu erreichen, zum Beispiel die Bäume. Auf diese Weise entstehen Wälder und ihr Aufbau aus Schichten, der wiederum verschiedenen Tieren Lebensraum bietet. Waldschichten.jpg

In vielen Regionen bietet der Boden allerdings nicht genug Wasser und Nährstoffe für das Wachstum großer Bäume. Hier kann man eine eher flache Vegetation beobachten. Bierspiele hierfür sind die Savanne oder die Tundra. Übrigens werden auch Städte oder landwirtschaftlich genutzte Flächen als Ökosysteme bezeichnet, auch wenn diese vom Menschen geschaffen wurden. Die Arten in diesen Ökosystemen hatten allerdings noch nicht genug Zeit, um sich vollständig an die neuen Bedingungen anzupassen.

Aquatische Ökosystemen

Aquatische Ökosysteme zeichnen sich durch ihren Wasserkörper aus. Im Gegensatz zu terrestrischen Ökosystemen ist es hier für die meisten Pflanzen nicht nötig im Sediment verankert zu sein, denn sie können im Wasserkörper schwimmen. So besteht die Pflanzenwelt in aquatischen Ökosystemen zu einem großen Teil aus einzelligen Algen, von denen sich auch wiederum viele Tiere ernähren. Aquatische Ökosysteme lassen sich wieder in zwei Kategorien unterteilen. Marine Ökosysteme sind die Meere. Sie zeichnen sich durch den hohen Salzgehalt des Wasser aus. Die zweite Kategorie sind die limnischen Ökosysteme. Diese sind durch Süßwasser geprägt, wie zum Beispiel Seen und Flüsse. bildbeschriften_ufer_1.jpg